Panorama Tote im Kühllaster: 25 Jahre Haft für Schlepper

15:45  14 juni  2018
15:45  14 juni  2018 Quelle:   sueddeutsche.de

Nach vier Jahren Haft: Millionenbetrüger Helge Achenbach wieder auf freiem Fuß

  Nach vier Jahren Haft: Millionenbetrüger Helge Achenbach wieder auf freiem Fuß Nach vier Jahren Haft: Millionenbetrüger Helge Achenbach wieder auf freiem FußDas könnte Sie auch interessieren:

Im Prozess um den Tod von 71 Flüchtlingen in einem Kühllastwagen hat ein ungarisches Gericht vier Angeklagte zu jeweils 25 Jahren Haft verurteilt. Tote im Kühllaster Hohe Strafen für Schlepperbande. "Gruppe Freital" Überfallkommando.

Tote im Kühllaster Schlepper zu 25 Jahren Haft verurteilt. In einem Lastwagen in Österreich erstickten vor drei Jahren 71 Menschen - nun wurden die Hauptverdächtigen von einem ungarischen Gericht zu 25 Jahren Haft verurteilt.

Grausiger Fund: In diesem Kühhlaster waren die 71 Leichen entdeckt worden. © dpa Grausiger Fund: In diesem Kühhlaster waren die 71 Leichen entdeckt worden.

Im Prozess um den Tod von 71 Flüchtlingen in einem Kühllastwagen hat ein Gericht in Ungarn die vier Hauptangeklagten zu langen Strafen verurteilt.

Im Prozess um den Tod von 71 Flüchtlingen in einem Kühllastwagen hat ein ungarisches Gericht vier Angeklagte zu jeweils 25 Jahren Gefängnis verurteilt. Das Gericht in Kecskemet (Südungarn) sah es als erwiesen an, dass die drei Bulgaren - der Fahrer des Lastwagens, der Fahrer des Begleitfahrzeugs und ein Organisator - sowie der afghanische Bandenchef die 71 Menschen getötet haben. Die Urteile, die am Donnerstag verhängt wurden, sind noch nicht rechtskräftig.

Gewalt gegen Robben: Rätselhafte Todesserie an Polens Ostseeküste

  Gewalt gegen Robben: Rätselhafte Todesserie an Polens Ostseeküste Gewalt gegen Robben: Rätselhafte Todesserie an Polens OstseeküsteZuletzt wurde am Mittwochnachmittag von der Tierschutzorganisation WWF eine tote Robbe mit aufgeschnittener Bauchdecke am Strand von Jastrzębia Góra nördlich von Danzig entdeckt.

Im Prozess um den Tod von 71 Flüchtlingen in einem Kühllastwagen hat ein ungarisches Gericht vier Angeklagte zu jeweils 25 Jahren Zuchthaus Außer den für die Todesfahrt mit dem Kühllaster Angeklagten standen zehn weitere Männer aus Bulgarien, Afghanistan und dem Libanon vor Gericht.

Im Prozess um den Tod von 71 Flüchtlingen in einem Kühllastwagen hat ein ungarisches Gericht vier Angeklagte zu jeweils 25 Jahren Zuchthaus verurteilt. 71 tote Flüchtlinge in Kühllaster : Prozess in Ungarn. Beiden Rappern drohen 7 Jahre Haft nach Schlägerei am Flughafen.

Das könnte Sie auch interessieren

Tatverdächtige Teenager sollen sich mit Familien abgesetzt haben

Der abgestellte Lkw mit den Leichen der Flüchtlinge war am 27. August 2015 auf einer Autobahn in Österreich gefunden worden. Das Fahrzeug war am Tag zuvor von Südungarn abgefahren. Die Flüchtlinge im Laderaum waren nach spätestens drei Stunden qualvoll erstickt.

Der Prozess gegen die mutmaßlichen Verantwortlichen begann vor knapp einem Jahr in Kecskemet. In dem komplexen Verfahren wurden 25 weitere Schlepperfahrten nach Deutschland und Österreich verhandelt. Außer den für die Todesfahrt mit dem Kühllaster Angeklagten standen zehn weitere Männer aus Bulgarien, Afghanistan und dem Libanon vor Gericht. Sie erhielten Gefängnisstrafen zwischen drei und zwölf Jahren.

"Tote Mädchen lügen nicht"-Star Justin Prentice hatte Selbstmordgedanken .
"Tote Mädchen lügen nicht"-Star Justin Prentice hatte Selbstmordgedanken In "Tote Mädchen lügen nicht" spielt Justin Prentice den fiesen Bryce Walker, dabei hatte er im echten Leben früher Selbstmordgedanken …Justin Prentice hatte vor "Tote Mädchen lügen nicht" SelbstmordgedankenJustin Prentice hat mit Bryce Walker eine der Hauptrollen in "Tote Mädchen lügen nicht". Als Bryce Walker spielt er den Bösen in der Netflix-Serie.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!