Panorama Kurz nach der Rettung: Höhlen-Held von Thailand erleidet traurigen Schicksalsschlag

15:31  11 juli  2018
15:31  11 juli  2018 Quelle:   berliner-kurier.de

Rettungstaucher stirbt an Sauerstoffmangel

  Rettungstaucher stirbt an Sauerstoffmangel Rettungstaucher stirbt an SauerstoffmangelEin Taucher ist bei den Rettungsbemühungen für die in einer Höhle in Thailand gefangenen Jungen ums Leben gekommen. Das frühere Mitglied der thailändischen Marine-Spezialeinheit sei an Sauerstoffmangel gestorben, teilten die Behörden am Freitag mit. Der Retter war nach den Worten von Kommandeur Arpakorn Yookongkaew auf freiwilliger Basis in der Grotte in der Provinz Chiang Rai. Er sei in einem Nachteinsatz umgekommen, bei dem er mit Sauerstoffkanistern hantiert habe, sagte er auf einer Pressekonferenz.

Am 6. Juli gab es den ersten Toten bei dem Versuch, die Jugendlichen zu retten . Höhlen - Rettung in Thailand : Vier Kilometer in die Freiheit. 11.09 Uhr: Medien berichten, dass ein Rettungswagen vor der Höhle abgefahren ist.

Nur eine Nachricht stimmt traurig . Foto: DPA. Die Eltern der Kinder seien kurz nach Hause gefahren, um zu duschen, hieß es. Verstorbener Taucher als Held geehrt. Das Jugend-Fußballteam war am 23. Höhle in Thailand : Rettung der letzten Eingeschlossenen hat begonnen (10.07.2018).

Richard_Harris: Der australische Arzt Richard Harris (r.) erlitt nach der Rettung der Kinder aus der Höhle in Thailand einen schlimmen Schicksalsschlag. © picture alliance/-/DEPARTMENT OF FOREIGN AFFAIRS/AAP/dpa Der australische Arzt Richard Harris (r.) erlitt nach der Rettung der Kinder aus der Höhle in Thailand einen schlimmen Schicksalsschlag.

Richard Harris war maßgeblich an der Rettung der Jungen-Fußballmannschaft aus einer überfluteten Höhle in Thailand beteiligt.

Doch die Freude des Australiers darüber wird durch eine traurige Nachricht getrübt: Als der erfahrene Arzt und Taucher am Dienstag als einer der letzten die Höhle verließ, erfuhr er vom Tod seines Vaters.

Harris' Vorgesetzter Andrew Pearce bestätigte am Mittwoch die Todesnachricht. Harris, der meist nur Harry genannt wird, hatte einen geplanten Urlaub abgesagt und war als Mitglied eines 20-köpfigen australischen Expertenteams nach Thailand gereist, um dem Fußballteam zu helfen.

Newsblog zum Höhlen-Drama: Taucher retten fünften Jungen

  Newsblog zum Höhlen-Drama: Taucher retten fünften Jungen Newsblog zum Höhlen-Drama: Taucher retten fünften Jungen+++Fünfter Junge aus Höhle gerettet+++

Vater des heldenhaften Arztes kurz nach dem Einsatz gestorben. Direkt nach der Rettung der zwölf Jungen erlitt der australische Arzt Richard Harris, der als Held gefeiert wird, einen persönlichen Schicksalsschlag . Mehr zum Thema. Video Helden von Thailand .

Die Botschaft erschien kurz nachdem die thailändischen Einsatzkräfte bekannt gegeben hatten Donnerstag, 5. Juli: Das Schicksal der Jungen bewegt die Welt - die Bewohner Thailands ganz besonders. Höhle in Thailand : Rettung der letzten Eingeschlossenen hat begonnen (10.07.2018).

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle zwölf Jungen und ihr Trainer aus Höhle in Thailand gerettet

Extra aus Australien wurde Richard Harris angefordert

Wegen seiner Fähigkeiten und seiner Erfahrung war der Anästhesist eigens angefordert worden. Er betreute die zwölf Jungen im Alter von elf bis 16 Jahren und ihren 25-jährigen Trainer medizinisch, als sie neun Tage nach ihrer Entdeckung weitere Tage in der weit verzweigten Tham-Luang-Höhle ausharren mussten.

Thai_Höhle_Jubel © AP Thai_Höhle_Jubel

Harris war es nach Angaben des australischen Senders ABC auch, der entschied, in welcher Reihenfolge die Mannschaftsmitglieder aus der Höhle heraustauchen. Die ersten vier Jungen schafften es am Sonntag mit Hilfe von Profi-Tauchern aus der Höhle, am Montag folgten weitere vier und am Dienstag wurden die letzten vier Jungen und ihr 25-jähriger Trainer gerettet.

Freunde der Höhlen-Jungen: „Sie sollen sich beeilen, wir haben sehr viele Hausaufgaben“

  Freunde der Höhlen-Jungen: „Sie sollen sich beeilen, wir haben sehr viele Hausaufgaben“ Freunde der Höhlen-Jungen: „Sie sollen sich beeilen, wir haben sehr viele Hausaufgaben“ , fügte er hinzu.Das könnte Sie auch interessieren: Newsblog zum Höhlen-Drama: Taucher retten fünften JungenSechs der vermissten Jungen besuchen die Mae-Sai-Prasitsart-Schule. Ob die vier am Sonntag geretteten Jugendlichen zu ihren Schülern gehören, konnte die Schulverwaltung nicht sagen. Die Behörden gaben bislang keine Namen bekannt.Thailand: Wege in der Höhle sehr verworren„Ich freue mich für die Jungen, die gestern rausgekommen sind“, sagte der 14 Jahre alte Warangchit Kankaew.

Höhlen - Rettung in Thailand : Der dritte Tag der Rettungsaktion ist angelaufen. 12.10 Uhr: Die Spezialtaucher Thai Navy Seals bestätigen via Facebook die Rettung des neunten Jungen mit einem kurzen Post: „The 9th Wild Boar was out of the cave at 4:06 pm.

Rettungskräfte sind auf dem Weg zur Höhle , in der sich noch Mitglieder der Jugend-Fußball-Mannschaft befinden. Foto: Sakchai Lalit/AP © deutsche presse agentur. Im Höhlendrama von Thailand hat der Einsatz zur Rettung der letzten vier eingeschlossenen Jungen und ihres Trainers

„Mit großer Trauer bestätige ich, dass Harrys Vater vergangene Nacht kurz nach der erfolgreichen Rettungsaktion in Thailand gestorben ist“, sagte Harris' Chef Pearce.

Thailand-Retter trauert um seinen Vater

Für Harris und seine Familie sei das „eindeutig eine Zeit des Schmerzes“ und dies werde durch die „körperlichen und emotionalen Anforderungen bei dem hochkomplexen und letztlich erfolgreichen Rettungseinsatz diese Woche“ noch verstärkt.

Zur Todesursache von Harris' Vater wurde nichts bekannt. Laut Pearce war er allerdings vor dem Aufbruch seines Sohnes nach Thailand nicht krank gewesen. Der australische Ärzteverband lobte Harris als „erstaunlichen Arzt und Menschen“.

Australische Politiker kondolieren dem Höhlen-Retter

Die australische Außenministerin Julie Bishop erklärte, Harris habe eine „ziemlich außerordentliche“ Rolle bei der Rettungsaktion in Thailand gespielt. Nach ihrer Kenntnis habe der Arzt die Tham-Luang-Höhle bei dem Rettungseinsatz als letzter verlassen. Die Regierung plane nun, alle beteiligten Australier offiziell zu ehren.

Ihre Freunde haben viel vor: Deshalb sollen sich die Höhlen-Jungen jetzt beeilen

  Ihre Freunde haben viel vor: Deshalb sollen sich die Höhlen-Jungen jetzt beeilen Ihre Freunde haben viel vor: Deshalb sollen sich die Höhlen-Jungen jetzt beeilen

Nur eine Nachricht stimmt traurig . Fotos. Die Eltern der Kinder seien kurz nach Hause gefahren, um zu duschen, hieß es. Einsatzleiter Narongsak Osottanakorn bezeichnete ihn als Helden . Höhle in Thailand : Rettung der letzten Eingeschlossenen hat begonnen (10.07.2018).

Nur die Höhlentaucher machten die Rettung möglich. Alle 13 Eingeschlossenen konnten aus der Höhle in Thailand gerettet werden. Der Teenager spricht neben Thai auch Englisch, Birmanisch, Chinesisch und Wa, eine Stammessprache aus seiner Heimat.

Harris will sich allerdings nicht als Helden feiern lassen. „Die großen Helden hier sind die Kinder und die vier thailändischen Navy Seals, die auf sie aufgepasst haben“, sagte er in einem Skype-Gespräch mit dem australischen Premierminister Malcolm Turnbull.

„Sie waren die härtesten Kerle und Kinder, die zu treffen ich jemals die Ehre hatte. Sie waren diejenigen, die für ihre eigene Moral und Sicherheit verantwortlich waren.“

(dpa/mja)

Mehr auf MSN

Thailand: Rettungstaucher spottet über Musks Mini-U-Boot .
Thailand: Rettungstaucher spottet über Musks Mini-U-BootDas könnte Sie auch interessieren

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!