Panorama Vermögen ergaunert: Jetset-Mönch zu 114 Jahren Haft verurteilt

12:10  09 august  2018
12:10  09 august  2018 Quelle:   berliner-zeitung.de

Wegen Verschleierung von Kindesmissbrauch verurteilt: Papst nimmt Rücktritt von australischem Erzbischof an

  Wegen Verschleierung von Kindesmissbrauch verurteilt: Papst nimmt Rücktritt von australischem Erzbischof an Wegen Verschleierung von Kindesmissbrauch verurteilt: Papst nimmt Rücktritt von australischem Erzbischof anPapst Franziskus hat den Rücktritt des wegen Verschleierung von Kindesmissbrauchs verurteilten Erzbischofs von Adelaide, Philip Wilson, angenommen. Dies teilte der Vatikan am Montag mit. Bereits am Samstag hatte der Papst mit Theodore McCarrick einen der prominentesten katholischen Würdenträger der USA wegen Missbrauchsvorwürfen aus dem Kardinalskollegium ausgeschlossen.

Neben Nadia, die ein Kind hat, und ihrer Mutter sitzen noch zwei weitere frühere IS-Frauen aus Deutschland im Irak in Haft - unter ihnen ist auch Linda W. aus Pulsnitz, die zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden war. (dpa).

In den USA ist ein früherer Polizist wegen mehrerer Sexualdelikte zu 263 Jahren Haft verurteilt worden. Die Richter in Oklahoma befanden den 29-Jährigen

Mönch: AFP © AFP AFP

Ein für seinen aufwendigen Lebensstil bekannter ehemaliger buddhistischer Mönch ist in Thailand zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Ein Gericht befand den 39-Jährigen am Donnerstag unter anderem der Geldwäsche und des Betrugs für schuldig. In Summe wurde er nach Angaben eines Gerichtsmitarbeiters zu 114 Jahren Haft verurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Starkes Nachbeben erschüttert Ferieninsel Lombok

Absitzen wird er weit weniger. Die thailändische Rechtssprechung sieht Haftstrafen von maximal 20 Jahren vor. Sein - mittlerweile beschlagnahmtes - Millionenvermögen hatte sich der Mönch mit falschen Spendenaufrufen ergaunert.

Pussy-Riot-Mitglieder erneut festgenommen

  Pussy-Riot-Mitglieder erneut festgenommen Pussy-Riot-Mitglieder erneut festgenommen• Sie hatten wegen einer Flitzeraktion beim WM-Endspiel eine 15-tägige Haftstrafe verbüßt.

Leider wurde der Haupttäter wieder nur zu 15 Jahren Haft verurteilt aber mit überprüfung einer Sicherungsverwahrung.

Für die Vergewaltigung eines elfjährigen Jungen ist ein Mann zu vier Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Der 41-Jährige aus Schwerin hatte beim Prozessauftakt vor dem Landgericht gestanden

2013 hatte er sich unter anderem wegen Vorwürfen von Sex mit einer Minderjährigen in die USA abgesetzt, war aber 2017 wieder an sein Heimatland ausgeliefert worden. Vor seiner Flucht hatte ein Video in Thailand für Empörung gesorgt, das ihn mit teurer Sonnenbrille, Designertasche auf dem Weg zu einem Privatjet zeigte. (dpa)

Mehr auf MSN

"Nicht mit läppischen Bewährungsstrafen lachend aus dem Gericht gehen" .
"Nicht mit läppischen Bewährungsstrafen lachend aus dem Gericht gehen"Zwei Raser wurden wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt, der BGH hob das Urteil auf - ab heute wird in Berlin wieder verhandelt. Verkehrspsychologin Jacqueline Bächli-Biétry über die Motivation von Autorasern und wie sie wirkungsvoll abgeschreckt werden können.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!