Sport 1899-Profi Bicakcic: „Nicht verlängert, um zuzuschauen”

09:21  12 januar  2017
09:21  12 januar  2017 Quelle:   Kölner Stadt-Anzeiger

Atlanta besiegt mit NBA-Profi Schröder San Antonio

  Atlanta besiegt mit NBA-Profi Schröder San Antonio Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat mit den Atlanta Hawks in der nordamerikanischen Profiliga NBA den dritten Sieg hintereinander gefeiert. Gegen die San Antonio Spurs siegte das Team des deutschen Spielmachers mit 114:112 (44:46, 100:100) nach Verlängerung und bleibt mit 18 Siegen Tabellenfünfter der Eastern Conference. Schröder kam auf 16 Punkte und zehn Rebounds, Top-Scorer der Partie war Hawks-Profi Paul Millsap mit 32 Zählern.Atlantas Tim Hardaway Junior brachte die Gastgeber 3,3 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf in die Verlängerung.

Am Ende hatte die Mannschaft um die aussortierten 1899 - Profis Tim Wiese, Tobias Weis, Eren Derdiyok, Matthieu Delpierre und Edson Braafheid, verstärkt mit derzeit vertragslosen Bundesligapielern wie Andreas Ibertsberger oder Christian Eichner nämlich mit 19:0 (10:0) gegen trotzdem beherzt auftretende Donaustädter gewonnen.

Willkommen auf dem offiziellen YouTube Kanal der TSG 1899 Hoffenheim! Hier können die 1899 -Fans ihre Profis hautnah erleben. Wir zeigen nicht nur die TSG-Pre

Ermin Bicakcic (l) will zurück auf den Platz. Foto: Andreas Gebert © 2015 Mediengruppe M. DuMont Schauberg GmbH & Co. KG Ermin Bicakcic (l) will zurück auf den Platz. Foto: Andreas Gebert

Der bosnische Nationalspieler Ermin Bicakcic hat sich frustriert über seine Hinrunde beim Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim geäußert.

„Ich war persönlich ordentlich bedient”, sagte der Verteidiger der „Sport Bild”. Bicakcic hatte sich am fünften Spieltag gegen den FC Schalke 04 verletzt und war danach nicht mehr in die Startformation von Trainer Julian Nagelsmann gerutscht. „Stattdessen habe ich mich auf der Bank wiedergefunden.  Das war überraschend für mich”, sagte Bicakcic.

Skandal-Profi Barton bekommt neuen Vertrag

  Skandal-Profi Barton bekommt neuen Vertrag Skandal-Kicker Joey Barton hat beim FC Burnley einen neuen Vertrag unterschrieben. Der 34-jährige erhält beim Tabellenelften der Premier League einen Vertrag bis zum Saisonende. Barton wird von der FA vorgeworfen, zwischen 2006 und 2016 mehr als 1200 Wetten auf Fußballspiele platziert zu haben. Bis zum 5. Januar hat der Spieler noch Zeit, sich zu den Vorwürfen zu äußern. Mehrfach gesperrt und suspendiert Im September wurde Barton bei seinem vorherigen Klub Glasgow Rangers suspendiert. Während seiner Karriere war der Engländer mehrfach negativ aufgefallen, sowie von diversen Klubs gesperrt und suspendiert worden. 2008 saß er gut zwei Monate im Gefängnis, weil er einen Passanten in Liverpool verletzt hatte.

Thiago Alcantara (li.) setzt 1899 - Profi Andrej Kramaric unter Druck. Arjen Robben und Rafinha (re.) begnügen sich mit der Zuschauerrolle. (Quelle: GEPA pictures/imago).

Thiago Alcantara (li.) setzt 1899 - Profi Andrej Kramaric unter Druck. Arjen Robben und Rafinha (re.) begnügen sich mit der Zuschauerrolle. (Quelle: GEPA pictures/imago).

Zwei Tage vor seiner Sprunggelenkverletzung gegen Schalke hatte der 26-Jährige sein Arbeitspapier bei der TSG bis 2020 verlängert. „Ich habe meinen Vertrag nicht verlängert, um zuzuschauen. Ich will mein Geld auf dem Platz verdienen, so bin ich”, sagte der Bosnier nun. Die Verbannung auf die Bank fühlte sich für ihn so an, „als ob ich plötzlich wieder am Anfang stehen würde”.

Bicakcic soll Angebote von anderen Vereinen, darunter vom türkischen  Topclub Galatasaray, haben. Er hofft aber zunächst darauf, dass sich seine Situation bei der TSG bessert: „Sonst muss man sich irgendwann mit anderen Optionen befassen”, kündigte er an. (dpa)

1899 Hoffenheim krönt ungeschlagene Hinrunde .
Mit einer abgezockten Vorstellung hat 1899 Hoffenheim seine internationalen Ambitionen untermauert und als einziger Bundesligist die Vorrunde ungeschlagen überstanden. Die clevere Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann feierte beim 2:0 (0:0) gegen den FC Augsburg den siebten Sieg der Saison und steuert nach dem Novum in ihrer Vereinshistorie sogar auf Kurs Champions League. Den Fuggerstädtern hingegen ging nach forschem Start allmählich die Luft aus. Der FCA verpatzte die Premiere des zum Cheftrainer beförderten Manuel Baum.Sandro Wagner (47.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!