Sport Drei Bomben, "vom Profi gebastelt"

16:45  13 april  2017
16:45  13 april  2017 Quelle:   SZ.de

Erfolgreicher Twitter-Aufruf: BVB-Profi Bartra findet Frau aus Schalke-Block

  Erfolgreicher Twitter-Aufruf: BVB-Profi Bartra findet Frau aus Schalke-Block Ein Foto beim Revierderby ließ den Profi nicht mehr schlafen.Einen Tag nachdem der Dortmunder Abwehrspieler bei Twitter ein beim Revierderby (1:1) entstandenes Foto verbreitet hatte, das eine Frau mit einem schwarzgelben Trikot inmitten von Schalke-Fans auf der Tribüne zeigt, konnte die Identität ermittelt werden.

Weiterleitung. Sie werden in 5 Sekunden automatisch weitergeleitet! Oder klicken sie hier um direkt weitergeleitet zu werden.

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. Bomben für den IS und die Angst vor Silvesterböllern.

Polizisten suchen nahe des Teamhotels von Borussia Dortmund nach Spuren der Explosionen. © AP Polizisten suchen nahe des Teamhotels von Borussia Dortmund nach Spuren der Explosionen.

Waren die Täter von Dortmund Islamisten? Oder stammen sie aus der radikalen Fußball-Szene? Die Behörden halten beides für möglich. Die zwei Verdächtigen sollen nichts mit der Tat zu tun haben.

• Die Bundesanwaltschaft beantragte gegen einen nach dem Anschlag festgenommenen 26-jährigen Iraker am Donnerstag Haftbefehl.

• Dieser Haftbefehl steht aber nicht im Zusammenhang mit dem Anschlag.

• Auch bei einem zweiten Verdächtigen schließen die Behörden derzeit aus, dass er mit dem Dortmunder Attentat zu tun hatte.

Tauber: SPD bei Linkspartei auf "einem Auge blind"

  Tauber: SPD bei Linkspartei auf CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat der SPD vorgeworfen, sich nicht eindeutig von der Linkspartei abzugrenzen. "Die CDU sagt sehr deutlich, dass es keine Bündnisse mit den Populisten von rechts und links, also AfD und Linkspartei, geben wird", sagte Tauber der "Rheinischen Post" von Montag. "Die SPD ist da auf einem Auge blind."Die Debatte über eine Ampel-Koalition aus SPD, FDP und Grünen ist aus Taubers Sicht nur ein Ablenkungsmanöver. "Hinter den Kulissen wird weiter an Rot-Rot-Grün gebastelt", sagte der CDU-Generalsekretär. "Die Bürger wollen die Linkspartei aber nicht in der Regierung haben.

Im LISA! Sprachreisen Wörterbuch finden Sie zahlreiche Englisch-Deutsche Beispielsätze und Übersetzungen zu 'von mindestens drei Bomben '.

Das schnellste Newsportal - Die Newsplattform 20minuten.ch berichtet täglich während 24 Stunden über alle News und Hintergründe aus Politik, Wirtschaft, Sport, Digital, Wissen und Unterhaltung.

Bundesanwaltschaft und Bundeskriminalamt haben bislang keinen handfesten Beleg, dass der Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund einen islamistischen Hintergrund hat. Nach Recherchen von SZ, WDR und NDR schließen die Ermittler weiterhin nicht aus, dass der Täter aus einem ganz anderen Bereich, etwa dem radikalen Fußballumfeld, stammen könnte.

Zwar beantragte die Bundesanwaltschaft gegen einen nach dem Anschlag festgenommenen 26-jährigen Iraker am Donnerstag Haftbefehl. Dieser Haftbefehl steht aber nicht im Zusammenhang mit dem Anschlag.

Der 26-jährige Abdul Beset A., der vor einem Jahr als Flüchtling nach Deutschland kam, ist dringend verdächtig, im Irak eine Einheit der Terrormiliz des so genannten Islamischen Staates (IS) angeführt zu haben. Aufgabe seiner Einheit soll es, wie die Bundesanwaltschaft erklärte, gewesen sein, Entführungen, Verschleppungen, Erpressungen und auch Tötungen vorzubereiten. Er soll auch für den IS gekämpft haben. Im März 2015 soll er in die Türkei ausgereist und Anfang 2016 als Flüchtling nach Deutschland gekommen sein. Er lebte in Wuppertal und soll von dort aus weiterhin Kontakt zu Mitgliedern des IS gehabt haben.

Bomben auf BVB-Bus: Wie Sky-Frau Jessica Kastrop zur Krisenreporterin wurde

  Bomben auf BVB-Bus: Wie Sky-Frau Jessica Kastrop zur Krisenreporterin wurde Günther Jauch und Marcel Reif moderierten anno 1998 eine Dortmunder Notlage so gekonnt, dass sie dafür prämiert wurden. Jessica Kastrop versuchte dies 19 Jahre später auch.Als die Nachricht vom Anschlag auf den Teambus der Dortmunder durchsickerte, mussten die TV-Macher umplanen und vor allen Dingen improvisieren. Statt Live-Fußball zu übertragen, rätselte die Runde über die Hintergründe. Sie musste schlicht und einfach die Zeit überbrücken, bis es neue Infos gab.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Köln: Bombe sicher entschärft.

PREVIEW. bei Edition 52 in drei Bänden.

Abdul Beset A. war in Deutschland früh ins Visier der Staatsschützer geraten. Der Bundesnachrichtendienst hatte über seine Einsätze im Irak ein so genanntes Behördenzeugnis angefertigt. Auch hatte eine inzwischen von ihm geschiedene Ehefrau bei einer Befragung durch Mitarbeiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge ihren Ex-Mann belastet. Auch hatten ausländische Nachrichtendienste deutschen Staatsschützern Hinweise und Material über den 26-jährigen Verdächtigen geliefert.

Der Verdächtige wurde abgehört

Gegen ihn lief deshalb bei einer Staatsanwaltschaft in NRW seit längerem ein Verfahren wegen Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat (Paragraf 89a des Strafgesetzbuches). Für eine Festnahme reichten die Vorwürfe zunächst nicht.

Er wurde aber abgehört. In den Tagen vor dem Dortmunder Anschlag soll einer seiner Gesprächspartner am Telefon erklärt haben, dass ein Sprengsatz fertig sei. Nachdem dann in Dortmund der Mannschaftsbus des BVB mit Sprengkörpern angegriffen worden war, wurde er verhaftet. Die Bundesanwaltschaft übernahm das Verfahren wegen Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung (Paragraf 129a). Die Ermittlungen, teilte die Behörde am Donnerstag mit, hätten "bislang keinen Beleg dafür ergeben, dass der Beschuldigte an dem Anschlag beteiligt gewesen" sei.

„Härteste Minuten meines Lebens“: BVB-Star Bartra erzählt vom Moment des Anschlags

  „Härteste Minuten meines Lebens“: BVB-Star Bartra erzählt vom Moment des Anschlags Auf Instagram äußerte sich der Abwehrspieler jetzt erstmals ausführlicher.Drei Tage liegt der Anschlag auf den BVB-Bus vor dem Champions-League-Spiel gegen AS Monaco zurück. Jetzt äußert sich erstmals auch BVB-Star Marc Bartra zu der Bomben-Attacke, bei der sich der Abwehrspieler die Speiche am rechten Handgelenk gebrochen hat.

Drei -Tages-Wettervorhersage.

Donald Ducks Kosmische Bombe .

Hintergrund des Anschlags ist weiterhin unklar

Bei einem 28-jährigen Deutschen libanesischer Herkunft, der in Fröndenberg lebt, gab es nach dem Anschlag eine Durchsuchung. Die Behörden schließen derzeit aber aus, dass er mit dem Dortmunder Attentat zu tun hatte. Die Polizei hatte am Dienstag bei dem Mann vorbeigeschaut, weil es in seiner Wohnung Streitigkeiten gegeben haben soll. Nach dem Anschlag auf den Bus erinnerte sich ein Polizeibeamter, dass er in der Wohnung des Mannes einen Schirm mit dem Logo des Hotels gesehen hatte, in dem die Mannschaft des BVB in Dortmund vor dem Champions-League-Spiel ihr Quartier gehabt hatte. Auf dem Weg ins Stadion war in der Nähe des Hotels dann von Unbekannten die Bombe gezündet worden.

Der Hintergrund des Anschlags, insbesondere das Tatmotiv, ist weiterhin unklar.

Am Mittwoch hatte die Bundesanwaltschaft erklärt, dass sie "aufgrund der Tatmodalitäten" von einem "terroristischen Hintergrund des Anschlags" ausgehe. Darauf weisen aus Sicht der Ermittler die drei Sprengsätze hin, die am Dienstagabend detoniert waren, als der Mannschaftsbus des BVB auf der Fahrt ins Stadion die Wittbräucker Strasse 153a passierte. Die Sprengsätze waren hinter einer Hecke abgelegt worden.

Vor Nordderby: Werder-Chaoten attackieren Hamburger Mannschaftsbus

  Vor Nordderby: Werder-Chaoten attackieren Hamburger Mannschaftsbus Am Sonntagnachmittag steigt das Derby zwischen Bremen und Hamburg.Vor dem brisanten Nordderby zwischen Werder Bremen und dem HSV ist der Mannschaftsbus der Hamburger mit Farbbeuteln attackiert worden!

Die AWZ Vorschau zeigt dir, was in den kommenden Wochen bei Alles was zählt passieren wird. Schau auch in das Folgen-Archiv von AWZ.

In Österreich hat ein Passagier am Flughafen anscheinend aus einem Witz heraus angegeben, dass er drei Bomben im Gepäck habe. Der Passagier wollte offenbar nicht sagen, welche Gegenstände er mit sich führte.

"Die hat ein Profi gebastelt", erklärt ein Sicherheitsbeamter im Hintergrundgespräch. Auffällig sei, dass die Sprengsätze mit Metallstiften bestückt gewesen seien. Der oder die Täter hätten in Kauf genommen, dass es Todesopfer geben könnte. Die Untersuchungen zum Zündmechanismus und der Art des verwendeten Sprengstoffs dauern noch an. Die Bombe soll elektronisch aus der Ferne gezündet worden sein. Ein angeblicher vierter Sprengkörper, über den am Dienstagabend in Medien berichtet worden war, stellte sich als Plastiktüte mit Abfall heraus.

Untersuchung des Sprengstoffs soll Hinweise auf Täter liefern

Da in der Nähe des Tatortes drei textgleiche Bekennerschreiben gefunden wurden, die einen islamistischen Hintergrund vorgeben, halten die Behörden einen islamistischen Hintergrund der Tat zwar immer noch für möglich, aber keinesfalls als bewiesen.

Ein linksextremistischer Hintergrund der Tat wird zwar ebenfalls nicht ausgeschlossen, aber an der Echtheit eines zweiten Bekennerschreibens, in dem ein solcher Hintergrund behauptet wurde, gibt es weiterhin große Zweifel.

"Wer hat ein Motiv einen solchen Anschlag zu machen?" fragt ein mit dem Fall vertrauter Sicherheitsbeamter. "Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es anders war als manche derzeit meinen. Es kann so oder ganz anders sein." Man hoffe, dass die kriminaltechnischen Untersuchungen des bei der Tat verwendeten Sprengstoffs Hinweise auf Täter liefern würden.

Eine der "sich aufdrängenden Fragen" sei allerdings weiterhin, ob es in der radikalen Fußball-Szene Kriminelle gebe, die "aus welchem Grund auch immer" die Tötung von Sportlern in Kauf nehmen würden.

Anschlag: Polizei fasst Verdächtigen (28) – er spekulierte auf Sturz der BVB-Aktie .
Die über 100 Ermittler im Fall des Anschlags auf den Bus Borussia Dortmunds können einen Fahndungserfolg vermelden. Wie zunächst die „Bild” berichtet, handelt es sich dabei um den 28 Jahre alten Russen Sergej W. aus Baden-Württemberg. Wie der Generalbundesanwalt später bestätigte, sei der Mann durch Beamte der Spezialeinheit GSG 9 festgenommen worden.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/sport/-35267-drei-bomben-vom-profi-gebastelt/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!