Sport Auseinandersetzungen vor Derby in Hannover

16:05  15 april  2017
16:05  15 april  2017 Quelle:   ran.de

Auseinandersetzungen vor Derby in Hannover

  Auseinandersetzungen vor Derby in Hannover Vor dem Anpfiff des Derbys zwischen den Fußball-Zweitligisten Hannover 96 und Eintracht Braunschweig ist es zu ersten Auseinandersetzungen gekommen. Das teilte die Polizei Hannover am Samstagmittag mit. Demnach hatten sich Gäste-Fans im Bereich Süd/Südwest unkontrolliert Zugang zur HDI-Arena verschafft und wurden daraufhin in Gewahrsam genommen. Die Polizei habe die Lage unter Kontrolle.Um die rivalisierenden Fan-Gruppen beim Niedersachsenderby zu trennen und eine Pufferzone einzurichten, war die Kapazität des Stadions um 6300 Plätze reduziert worden.

Das gesuchte Profil existiert nicht mehr! The requested profile does not exist anymore!

Zeitungsinformationssystem ZEFYS: Staatsbibliothek zu Berlin - historische Zeitungen

  Auseinandersetzungen vor Derby in Hannover © PIXATHLONPIXATHLONSID

Hannover - Vor dem Anpfiff des Derbys zwischen den Fußball-Zweitligisten Hannover 96 und Eintracht Braunschweig ist es zu ersten Auseinandersetzungen gekommen. Das teilte die Polizei Hannover am Samstagmittag mit. Demnach hatten sich Gäste-Fans im Bereich Süd/Südwest unkontrolliert Zugang zur HDI-Arena verschafft und wurden daraufhin in Gewahrsam genommen. Die Polizei habe die Lage unter Kontrolle.

Um die rivalisierenden Fan-Gruppen beim Niedersachsenderby zu trennen und eine Pufferzone einzurichten, war die Kapazität des Stadions um 6300 Plätze reduziert worden. Unter dem Eindruck des Sprengstoff-Anschlags von Dortmund sind im ausverkauften Stadion zudem keine Rucksäcke und größeren Taschen erlaubt, zugelassen ist Handgepäck bis zu einer Größe von maximal DIN A4. Die Polizei-Präsenz wurde erhöht.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp  für unseren WhatsApp-Service ein.

96-Youngster bleibt trotz Bayern-Offerte .
Zweitligist Hannover 96 hat sein auch von Meister Bayern München und dem FC Arsenal umworbenes Sturmtalent Noah Bazee langfristig an sich gebunden. Vor Anpfiff des Niedersachsen-Derbys gegen Eintracht Braunschweig gab der Bundesliga-Absteiger die vorzeitige Vertragsverlängerung mit dem 20-jährigen Nigerianer um drei Jahre bis 2021 bekannt. Bazee, der momentan wegen Knieproblemen pausieren muss, entschied sich nach den Verhandlungen seines Vertreters Florian Goll mit 96-Sportdirektor Horst Heldt für die Möglichkeit zur kontinuierlichen Weiterentwicklung.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!