Sport Fährmann: "Haben es im Hinspiel verloren"

10:00  21 april  2017
10:00  21 april  2017 Quelle:   kicker

Champions League: Ronaldo schockt Bayern +++ Atletico schlägt Leicester

  Champions League: Ronaldo schockt Bayern +++ Atletico schlägt Leicester Dem FC Bayern München droht im Viertelfinale der Champions League das Aus. Im Hinspiel gegen Real Madrid verlor der deutsche Meister daheim mit 1:2 (1:0). Arturo Vidal (25.) brachte die Bayern in Führung, Weltfußballer Cristiano Ronaldo (47./77.) sorgte für die in Hinblick auf das Rückspiel am 18. April möglicherweise wegweisende Bayern-Niederlage. Vidal verpasste bei einem verschossenen Handelfmeter (45.+1) das 2:0, Bayerns Javi Martinez sah nach der Pause Gelb-Rot (61.). Griezmann erlegt Leicester Vorjahres-Finalist Atlético Madrid darf derweil auf seine dritte Halbfinal-Teilnahme in der Fußball-Champions-League hoffen. Die favorisierten Spanier besiegten am Mittwochabend im mit 54 851 Zuschauern ausverkauften Estadio Vicente Calderón den englischen Meister Leicester City im Viertelfinal-Hinspiel verdient mit 1:0 (1:0). Antoine Griezmann war per Elfmeter der Schütze des einzigen Tores (28.). Leicester, das überraschend in die Runde der letzten Acht eingezogen war, hat im Rückspiel am kommenden Dienstag noch die Chance auf das Erreichen des Halbfinals. BVB verliert gegen Monaco Bereits um 18.45 Uhr hatte Borussia Dortmund gespielt. Auch dem BVB droht in der Champions League das Aus. Einen Tag nach dem Sprengstoffanschlag auf seinen Mannschaftsbus unterlag der deutsche Vizemeister im Viertelfinal-Hinspiel AS Monaco mit 2:3 (0:2). Für die Gäste trafen Kylian Mbappé (19., 79.) und mit einem Eigentor Sven Bender (35.). Ousmane Dembélé (57.) und Shinji Kagawa (84.) konnten für den BVB jeweils nur den Anschluss herstellen.

Sichere dir für 141.904 #fanmiles ein orginal Ralf Fährmann Torwart-Trikot mit Hose inklusive Unterschrift. Verfügbare Größe: 10.

Unsere Software wird gerade aktualisiert. Dieser Vorgang benötigt einige Minuten. Aus diesem Grund können Sie www.bilderbuch-x.de gerade nicht nutzen. Wir werden voraussichtlich in 5 min wieder online sein. Danke für Ihren Besuch und Ihre Geduld!

Donis Avdijaj, Matija Nastasic (r.): Nach dem Schlusspfiff frustriert: Die Schalker Donis Avdijaj und Matija Nastasic (r.). © Getty Images Nach dem Schlusspfiff frustriert: Die Schalker Donis Avdijaj und Matija Nastasic (r.).

"Wir haben gezeigt, was das Schalker Herz zu leisten im Stande ist. Heute haben wir es sehr gut gemacht, da kann man niemandem einen Vorwurf machen. Wir haben es aber im Hinspiel verloren", konstatierte der Torhüter der Gelsenkirchener, der nach seiner Topleistung im Hinspiel auch im Rückspiel mehrmals stark parierte. Auch Markus Weinzierl sprach seinem Team Lob aus: "Wir hätten es verdient gehabt, die Mannschaft hat tolle Moral gezeigt und so toll gefightet. Es ist sehr bitter und brutal unglücklich", meinte der Coach bei Sky.

0:2 in Amsterdam: Schalke droht Aus im Viertelfinale

  0:2 in Amsterdam: Schalke droht Aus im Viertelfinale Schalke 04 hat in der Europa League nach einer desolaten Vorstellung das Viertelfinal-Hinspiel bei Ajax Amsterdam mit 0:2 (0:1) verloren.Spielmacher Davy Klaassen besiegelte die Schalker Niederlage mit einem Foulelfmeter (23.) und einer Direktabnahme (53.). Die Gelsenkirchener durften sich bei ihrem Torhüter Ralf Fährmann bedanken, dass die Ausgangslage nicht noch schwieriger wurde. Der 28-Jährige machte zwei hochkarätige Chancen von Bertrand Traoré mit starken Paraden zunichte (54. und 58.).

Alles rund um Fußball & Co. findest du bei uns! Von Fußballschuhen über Trikots bis hin zu Bällen und Sporttaschen.

Disclaimer.

Am Ende sei das Zustandekommen des Ausscheidens fast schon ein wenig typisch für den Verlauf der Saison 2016/17 gewesen, meinte nicht nur Weinzierl. "Der Moment zum 1:3 beschreibt ein wenig die gesamte Saison. Eine unglückliche Aktion stellt den gesamten Spielverlauf auf den Kopf", sagte auch Klaas Jan Huntelaar in Anspielung auf den Befreiungsversuch von Matija Nastasic, den Ajax-Akteur Nick Viergever ins S04-Gehäuse abfälschte.

Kapitän Benedikt Höwedes gab nach Spielschluss einen kleinen Einblick in die Gemütsverfassung der Spieler: "Die Enttäuschung ist riesengroß. Wenn man in die Kabine kommt und hängende Köpfe sieht, versucht man als älterer Spieler, die Jungs aufzubauen. Wir haben uns nichts vorzuwerfen. Wir haben gefightet, ein richtig starkes Spiel abgeliefert und von der ersten Sekunde an gezeigt, dass wir das Hinspiel vergessen machen wollen. Wir haben 110 Minuten einen Freudentaumel sondergleichen erlebt. Wir haben daran geglaubt, dass wir das Spiel rumreißen können. Manchmal ist der Fußball nicht gerecht, das tut richtig weh. Man kann dennoch nur ein Riesenlob an die Mannschaft aussprechen."

Gerade aufgrund der kämpferisch starken Leistung, die S04 von der ersten Minute an gegen Ajax zeigte, wollen Kapitän Höwedes wie auch Keeper Fährmann nun persönlich dafür sorgen, dass ihre Mitspieler nach dem Ausscheiden nicht die Köpfe hängen lassen. "So blöd sich das anhört: Wir haben heute gewonnen, wir haben tollen Fußball gespielt. Das müssen wir uns morgen vor Augen führen", so Höwedes. Und Fährmann ergänzte: "Wenn einer bei uns jetzt Zweifel an sich selbst hat, werde ich ihm schon wieder hochhelfen."

Timo Werner bereut seine Schwalbe gegen Schalke 04 .
Leipzigs Nationalstürmer Timo Werner steht mit dem Gang nach Gelsenkirchen der schwerste der Saison bevor.Richtig verstehen kann Werner die Diskussionen um seine Schwalbe aber nicht mehr, mit Ausnahme der Schalker Fans: "Am ehesten Grund, sich über mich aufzuregen, haben noch die Schalke-Fans. Da verstehe ich den Ärger auch ein bisschen", so Werner in einem Interview gegenüber dem "Spiegel". "Ich würde es wirklich gern rückgängig machen. Weil es nicht richtig war.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!