Sport Nach Festnahme: BVB dankt Ermittlern und hofft auf vollständige Aufklärung

11:35  21 april  2017
11:35  21 april  2017 Quelle:   MSN

Festnahmen bei erneutem Anti-Terror-Einsatz in London

  Festnahmen bei erneutem Anti-Terror-Einsatz in London Die britische Polizei hat bei einem Anti-Terror-Einsatz in London und dem nahe gelegen Kent vier Verdächtige festgenommen. © REUTERS/Neil Hall Zudem sei eine Frau angeschossen worden, teilten die Sicherheitsbehörden in der Nacht auf Freitag mit. Die vier Festgenommenen stünden unter Verdacht der Anstiftung und Vorbereitung einer Terrortat. Die angeschossene Frau wurde zunächst nicht festgenommen. Sie befände sich unter Polizeibewachung in einem Krankenhaus. Die fünf Personen seien als Teil einer andauernden Untersuchung bereits seit einiger Zeit überwacht worden.

Roman Bürki hat den Anschlag auf den BVB -Teambus am Dienstag aus nächster Nähe miterlebt. Der Schweizer sass sogar neben Marc Bartra, der sich… 13.04.2017 - 12:05. IS-Mitglied. Anschlag auf BVB : Haftbefehl gegen Verdächtigen. News.

Zucker ist für Diabetiker nicht mehr vollständig tabu

Im geschockten Stadion Borussia Dortmunds wird am Abend des 11. April 2017 Vereinschef Hans-Joachim Watzke auf der Anzeigentafel übertragen, als der die Spielabsage gegen Monaco als direkte Folge eines Anschlags auf den Mannschaftsbus des BVB erklärt. © Odd Andersen, AFP Im geschockten Stadion Borussia Dortmunds wird am Abend des 11. April 2017 Vereinschef Hans-Joachim Watzke auf der Anzeigentafel übertragen, als der die Spielabsage gegen Monaco als direkte Folge eines Anschlags auf den Mannschaftsbus des BVB erklärt.

Nach der Festnahme eines dringend des Anschlags auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund Verdächtigen hat der BVB den ermittelnden Behörden gedankt. Die Verantwortlichen des Bundesligisten hoffen auf eine schnelle und vollständige Aufklärung.

"Die Ermittlungen der Bundesanwaltschaft, des Bundeskriminalamts und der nordrhein-westfälischen Polizei wurden sehr intensiv und mit Hochdruck geführt. Dafür bedanken wir uns in aller Form und hoffen, dass in dem Tatverdächtigen nun der Verantwortliche für den niederträchtigen Anschlag auf unsere Spieler und Staff-Mitglieder gefasst werden konnte", hieß es in einer Stellungnahme von Klub-Boss Hans-Joachim Watzke und Präsident Reinhard Rauball.

Mann erschießt drei Menschen in Kalifornien

  Mann erschießt drei Menschen in Kalifornien Ein Afroamerikaner hat im US-Bundesstaat Kalifornien drei Menschen getötet und sich anschließend der Polizei gestellt. Der 39-Jährige Kori Ali Muhammad habe bei seiner Festnahme "Allahu Akbar" (Gott ist groß) gerufen, teilte die Polizei am Dienstag in Fresno mit. Im Online-Netzwerk Facebook habe der Täter Hass auf Weiße und die US-Regierung geäußert. Der Mann wird außerdem verdächtigt, in der vergangenen Woche einen Wachmann vor einem Motel in Fresno getötet zu haben. Polizeichef Jerry Dyer erklärte, es handele sich offenbar um ein rassistisch motiviertes Verbrechen und nicht um einen Terrorakt.

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. Hoffen auf den Hurrikan.

Diese Seite ist nicht freigegeben. lehrerbibliothek.de.

Die Bundesanwaltschaft hatte am Freitagmorgen mitgeteilt, dass der 28 Jahre alte deutsche und russische Staatsangehörige Sergej W. von Spezialkräften der GSG 9 im Raum Tübingen festgenommen worden sei. W. stehe in dem Verdacht, am 11. April 2017 den Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund verübt zu haben. Ihm wird versuchter Mord, Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion sowie gefährliche Körperverletzung zur Last gelegt. Zuvor waren die Verdächtigen auch im islamistischen und rechtsextremen Milieu vermutet worden.

Marcel Schmelzer äußerte am Freitag im Namen der Mannschaft die Hoffnung, "dass wir die tatsächlichen Hintergründe des Anschlags erfahren. Für alle, die im Bus saßen, wären diese Informationen wichtig, denn sie würden den Verarbeitungsprozess deutlich erleichtern".

Volkswagen erzielt unerwartet hohen Gewinn .
Der VW-Konzern hat zum Jahresbeginn einen überraschend hohen Gewinn erzielt. Nach vorläufigen Zahlen betrug das operative Ergebnis im ersten Quartal rund 4,4 Milliarden Euro, wie der Autobauer mitteilte. Volkswagen führte dies vor allem auf Erfolge bei der schwächelnden Kernmarke zurück, die rund 0,9 Milliarden Euro erwirtschaftete. Gründe dafür seien erfolgreiche Markteinführungen vor allem des neuen VW Tiguan. Auch die übrigen Marken des Konzerns hätten zu der guten Entwicklung beigetragen.Im Vorjahreszeitraum hatte VW noch ein operatives Ergebnis von 3,4 Milliarden Euro erzielt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!