Sport Medien: Gomez will nicht zu den Bayern

10:35  24 april  2017
10:35  24 april  2017 Quelle:   SPOX.com

Selena Gomez und The Weeknd stellen ihre Liebe zur Schau

  Selena Gomez und The Weeknd stellen ihre Liebe zur Schau Lange hielten sie ihre Liebe geheim, nun darf die ganze Welt davon wissen: Eine Woche nachdem The Weeknd das erste Pärchenfoto mit Selena Gomez gepostet hat, liefert sie nun Nachschub für die Fans.Den romantischen Schnappschuss ließ die Sängerin unkommentiert - ein Bild sagt schließlich mehr als tausend Worte! "Es ist offiziell? Juhu, darauf hab ich so lange gewartet!" oder "Selena, du bist die schönste Frau der Welt und ich bin froh, dass du deine wahre Liebe gefunden hast", schreiben die begeisterten Fans. Das Kuschel-Selfie erhielt innerhalb von zwölf Stunden mehr als fünf Millionen Likes.

Entweder ist der Link falsch, oder die Stelle wurde entfernt.

Um Sie sinnvoll weiter zu leiten, wählen Sie bitte einen der beiden Links

Mario Gomez spielte von 2009 bis 2013 beim FC Bayern, seit 2016 aber für den VfL Wolfsburg. © getty Mario Gomez spielte von 2009 bis 2013 beim FC Bayern

Am Wochenende ist ein Gerücht herumgegeistert, wonach der FC Bayern Mario Gomez vom VfL Wolfsburg zurückholen möchte. Doch es gibt offenbar ein großes Problem: Der Stürmer möchte gar nicht an die Isar wechseln.

Einem Bericht des Kicker zufolge kommt für Gomez eine Rückkehr nach München aktuell nicht infrage.

Mehr: Völler: "Eine verfluchte Saison" | Hecking fordert Fair-Play-Diskussion: "Werte werden mit Füßen getreten" | Huntelaar rettet Schalke-Remis gegen Leipzig

Der Grund: Der 31-Jährige möchte in der Saison vor der WM 2018 in Russland, die sein letztes großes Turnier werden soll, auf keinen Fall bei einem Verein spielen, bei dem er sehr wahrscheinlich nur als Backup fungieren würde.

Und genau das sei die Idee der Bayern gewesen. Man wollte hinter Robert Lewandowski als Ersatz einen zweiten echten Mittelstürmer im Kader haben.

Mario Gomez im Steckbrief

Medien: City heiß auf Coman .
60 Millionen Euro statt 21 Millionen: Werden die Bayern angesichts des angeblichen Angebots des Guardiola-Klubs schwach und trennen sich vom gerade erst verpflichteten Kingsley Coman?Laut englischen Medienberichten soll der Flügelspieler ein Kandidat auf der Einkaufsliste des Scheich-Klubs sein. Wie die Times meldet, sollen die Skyblues bereit sein, bis zu 60 Millionen Euro Ablöse für Coman auf den Tisch zu legen. Kontakt zum Management des Spielers habe es bereits gegeben.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/sport/-36140-medien-gomez-will-nicht-zu-den-bayern/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!