Sport Enttäuschter Kroos hakt Aufstieg ab

10:01  09 mai  2017
10:01  09 mai  2017 Quelle:   sport1.de

Stimmen: "Messi der Beste? Sehr witzig"

  Stimmen: Ob Michael Owen, Lothar Matthäus oder auch Herthas Julian Schieber: Legenden und Kollegen Cristiano Ronaldos sind hin und weg ob der Tore-Gala des Jungen aus Madeira in Madrid. Die Stimmen.Weltmeister Toni Kroos hat nach der 3:0-Gala im Halbfinal-Hinspiel gegen Atletico Madrid viel Lob für den portugiesischen Superstar übrig. Doch er warnt auch vor verfrühter Euphorie.

Diese Seite ist nicht freigegeben. lehrerbibliothek.de.

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. Sozialer Aufstieg à la Olaf Scholz.

Union Berlins Kapitän Felix Kroos: Felix Kroos hat keine Hoffnung mehr, dass Union Berlin in der kommenden Saison in der Bundesliga spielt © Getty Images Felix Kroos hat keine Hoffnung mehr, dass Union Berlin in der kommenden Saison in der Bundesliga spielt

Nach der 1:3 (0:1)-Niederlage von Union Berlin bei Eintracht Braunschweig hat Mannschaftskapitän Felix Kross den Erstliga-Aufstieg praktisch abgehakt. (TICKER zum Nachlesen)

"Im Fußball passiert viel, aber man muss realistisch sein", sagte der Mittelfeldspieler der Gäste nach der Partie.

Der Tabellenvierte müsste an den letzten beiden Spieltagen sechs Punkte auf Braunschweig oder Hannover 96 aufholen, um zumindest noch Relegationsplatz drei zu belegen. (Tabelle der 2. Bundesliga)

Müller: "Wollen Leipzig zeigen, wer die Nummer 1 ist"

  Müller: Für den FC Bayern München beginnt mit dem 32. Spieltag in der Bundesliga das Schaulaufen. Ein wichtiges Duell aber gilt es, zu gewinnen."Wir wollen Leipzig zeigen, dass wir die Nummer eins in Deutschland sind, in den letzten zwei Heimspielen einfach Spaß haben und unseren Fans eine gute Show bieten", so der Bayern-Star.

Benutzer. Passwort. (vergessen?) Eingeloggt bleiben. Toni Kroos „Mann des Jahres“ – Gladbach: Hecking soll Reset-Taste drücken.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Schlechte Luft: Beyoncé enttäuscht Fans mit Diät-Tipps.

Dass die Berliner die beste Zweitliga-Saison ihrer Vereinsgeschichte gelungen ist, war für Kroos zunächst kein Trost: "Im Moment ist mir das egal."

Kroos schließt Trainerkarriere aus .
Weltmeister Toni Kroos vom spanischen Rekordmeister Real Madrid hat eine Rückkehr in die Bundesliga erneut vehement ausgeschlossen. "In der Bundesliga werde ich definitiv nicht mehr spielen. Dieses Kapitel ist beendet", sagte der 27-Jährige im Podcast des Sportbusiness-Magazins Sponsors: "Ich kann mir nicht vorstellen, noch mal zu Bayern zurückzugehen, das wird nicht passieren. Daher gibt es für mich in Deutschland auch keine andere Option mehr." Kroos hatte von 2007 bis 2014 für Rekordmeister Bayern München und Bayer Leverkusen in der Bundesliga gespielt und war nach der WM in Brasilien nach Madrid gewechselt. Im vergangenen Jahr verlängerte er seinen Vertrag bei Real bis 2022. "Ich kann nicht sagen, was in fünf Jahren ist. Aber das Ziel ist, bei Real Madrid zu bleiben", bekräftigte Kroos. Zudem schloss der Mittelfeldstratege aus, nach seiner Spielerkarriere als Trainer zu arbeiten. "Nicht, weil ich es mir nicht zutraue oder es keinen Spaß macht. Sondern weil es allein vom zeitlichen Aufwand noch mal mehr wäre als jetzt schon als Spieler", sagte Kroos weiter.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!