Sport Schumacher-Erpresser gab Bankverbindung an

17:06  18 mai  2017
17:06  18 mai  2017 Quelle:   sport1.de

Cyberattacke trifft 99 Länder und zehntausende Computer

  Cyberattacke trifft 99 Länder und zehntausende Computer Eine Erpresser-Software hat sich am Freitag rasend schnell weltweit verbreitet. Die Angriffstaktik stammt offenbar vom amerikanischen Geheimdienst NSA. Betroffen ist auch die Deutsche Bahn. • Befallen wurden Rechner mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows.• Der Cyber-Angriff hat auch Computer der Deutschen Bahn erfasst.• Der Zugverkehr sei "nicht beeinträchtigt und stabil", teilte das Unternehmen mit.Eine Schadsoftware hat sich am Freitag rasant verbreitet und mehr als 75 000 Computersysteme in 99 Ländern weltweit lahmgelegt, darunter auch IT-Systeme großer Organisationen und Firmen.

Die Registrierung ist unverbindlich und kann jederzeit von Ihnen gelöscht werden. Sind Sie bereits registriert? Geben Sie Ihren Benutzernamen und das Passwort ein: Benutzername.

Biografien. Geben Sie einen Namen(Nachnamen) oder Buchstaben ein.

Michel Schumacher, links, und seine Frau Corinna an einem Rennwochenende der Formel 1 zu den aktiven Zeiten des Rekord-Weltmeisters. © imago Michel Schumacher, links, und seine Frau Corinna an einem Rennwochenende der Formel 1 zu den aktiven Zeiten des Rekord-Weltmeisters.

Der ehemalige Rennfahrer Michael Schumacher und seine Familie sind Opfer einer Erpressung geworden. Ein Mann aus Dettingen forderte offenbar 900.000 Euro von Schumachers Frau Corinna - ansonsten würde den Kindern etwas passieren. Das berichtet die Bild.

Nun wurde er wegen gewerbsmäßiger Erpressung angeklagt und gestand seine Tat. Ein Jahr und neun Monate auf Bewährung sind die Folge.

Disney: Kein Geld für die 'Piraten'-Erpresser

  Disney: Kein Geld für die 'Piraten'-Erpresser Disney will nicht klein beigeben. Das Filmstudio wollte Ende Mai eigentlich groß den Kinostart des fünften Kinoabenteuers von 'Fluch der Karibik' feiern, in dem Johnny Depp (53) wieder als Jack Sparrow über die Weltmeere segeln wird. Doch dann kam alles anders und Disney wurde gehackt: Die digitale Kopie des Films gelang in die Hände von ganz anderen Piraten, die nun damit drohen, den Film im Internet zu veröffentlichen, sollte Disney kein Geld zahlen.

Der Inhalt der Domain wurde verschoben und ist jetzt unter der URL Marco Teubner. erreichbar.

Weiterleitung. Der übergebene Code war ungültig! Sie werden automatisch zurück auf die Hauptseite geleitet.

Corinna Schumacher erstattete Anzeige

"Wenn das Geld bei uns bis 31. März 2016 nicht eingeht, werden Ihre Kinder auf irgendeine Art und Weise verunglücken. In der Formel 4 passieren sehr viele Unfälle", schrieb der 25-Jährige demnach. Schumachers Sohn Mick war damals als Fahrer in der ADAC Formel 4 aktiv, inzwischen fährt er in der Formel 3.

Der Erpresser hatte in seiner E-Mail auch seine Bankverbindung angegeben. So war es für die Polizei, nachdem Corinna Schumacher Anzeige erstattet hatte, ein Leichtes, den Mann ausfindig zu machen. "Um es vorsichtig zu sagen, die eigene Kontonummer anzugeben, ist nicht sinnvoll", so Richter Eberhard Hausch.

Der Verteidiger des Erpressers, der sich offenbar auch eine Stiftung und den Vorstandvorsitzenden der Autovermietung Sixt vornahm, erklärte, der Mann habe "das geplant, kann sich bis heute aber nicht erklären, warum."

Der Dettinger wurde zu einem Jahr und neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Zudem muss er 4500 Euro Geldstrafe zahlen sowie 50 Sozialstunden leisten und eine Therapie machen.

Sabine Kehm: So hat sie das "Schumi"-Drama erlebt .
Sabine Kehm gibt eines ihrer seltenen Interviews: Warum sie Michael Schumacher vor der Öffentlichkeit schützt und wie sie sich an den Tag des Skiunfalls erinnertDie ganze Formel-1-Welt ist in Gedanken immer noch bei Michael Schumacher, und hunderttausende Fans bringen das mit dem Hashtag #KeepFightingMichael auch regelmäßig zum Ausdruck. Aber Schumacher wird seit dem schweren Skiunfall am 29. Dezember 2013 von der Öffentlichkeit abgeschirmt. Sabine Kehm, seine Managerin, ist seither so etwas wie sein "öffentliches Gesicht" geworden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!