Sport "Leipzig, Hoffenheim und der BVB besser als wir"

10:05  19 mai  2017
10:05  19 mai  2017 Quelle:   ran.de

Hopp: "Rangnick? Gemacht was er wollte"

  Hopp: Ralf Rangnick war überall, wo er wirkte, ein erfolgreicher Macher. Ales er jedoch zuviel Geld in die Hände bekam, wurde er übermütig.Rangnick erklärte kürzlich, als Trainer bei Hoffenheim weniger Erfolg aufgrund der Einmischungen von Hopp gehabt zu haben. Darauf antwortete jener nun in der Sport Bild: "Das entspricht nicht der Wahrheit." Hopp stellt weiter klar: "Wir haben kein Verhältnis mehr zueinander.

Wir sind umgezogen! Infos über kommende Spieleveröffentlichungen findest du auf: http://www.zylom.com/uk/blog/coming-soon/.

Ueberschriften.com ist vorübergehend offline. Wir arbeiten hart, um dieses Problem zu lösen.

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß © Getty Images Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß

Uli Hoeneß ist eigentlich nicht für die leisen Töne bekannt. Wenn es um die Nachwuchsarbeit des FC Bayern geht, wird der Präsident allerdings beinahe kleinlaut.

"Wir haben in den letzten Jahren vom Ergebnis her nicht so gut gearbeitet. Seit David Alaba hat sich kein Spieler mehr annähernd für die Profis empfohlen", so Hoeneß bei der Präsentation des neuen Nachwuchsleistungszentrums am Mittwoch in München.

Galerie: Die größten Flops 2016/17

Der Präsident gab sogar zu, dass der Rekordmeister zuletzt von Vereinen wie Leipzig, Hoffenheim oder Dortmund "überholt" wurde. "Wir waren da etwas nachlässig und müssen Gas geben."

FC Bayern dreht verrücktes Spitzenspiel

  FC Bayern dreht verrücktes Spitzenspiel Die Münchner liegen 2:4 in Leipzig zurück - und gewinnen noch. Im Abstiegskampf landet Mainz einen wichtigen Sieg. Der FC Ingolstadt steigt ab, weil Hamburg spät trifft.• Mainz 05 gewinnt gegen Frankfurt, der HSV punktet in Gelsenkirchen, Ingolstadt steigt ab.

Das Video wird geladen Bedingungsloses Grundeinkommen - eine gute Idee?

Wir versuchen, die App zu öffnen! Öffnen Sie diese Sendung in unserer App! App im Store anzeigen.

Gerland künftig Chef des "FC Bayern Campus"

Dafür soll Co-Trainer Herrmann Gerland als künftiger Sportlicher Leiter des 70 Millionen Euro teuren "FC Bayern Campus" sorgen. Gerland bittet jedoch um Geduld. "Ich habe Uli gesagt, dass es dauern wird und ich nichts garantieren kann. Aber eines kann ich versprechen: Ich werde Vollgas gaben. Und die, die nicht Vollgas geben, haben hier nichts zu suchen. So einfach ist das."

Eine Aussage, die der erfolgsverwöhnten Bayern-Führungsriege gefallen dürfte. Und Gerland verfügt über viel Erfahrung in der Jugendarbeit. Der "Tiger" hatte in der Vergangenheit bereits Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm, Thomas Müller, Holger Badstuber und David Alaba zum Sprung in die Profi-Mannschaft verholfen.

Rangnick sagt Kimmich große Karriere voraus

  Rangnick sagt Kimmich große Karriere voraus Vor dem Spiel zwischen RB Leipzig und Bayern München hat sich Leipzigs Sportdirektor Ralf Ragnick über seinen ehemaligen Spieler Joshua Kimmich geäußert. Dabei war er voll des Lobes für den 22-Jährigen, dem er Großes zutraut. "Wenn er sich in den nächsten Jahren weiter so entwickelt, kann er einmal die Position des Kapitäns einnehmen. Er bringt von seiner Persönlichkeitsstruktur alles mit, um Kapitän zu sein," sagte Rangnick im Sportbuzzer Fan-Talk 3.0.

Textunit (META_DESCRIPTION) not found

Kataloge und Medienkonto. Kinder, Schüler, Teens. Literaturtelefon. Schulbibliothekarische Arbeitsstelle. Unser Service. Veranstaltungen. Virtuelle Bücherei. Wir über uns .

dpa-Video: Der neue Stolz des FC Bayern

Als Nächstes anschauen
  • Familien-Sitcom

    Familien-Sitcom "Roseanne" kehrt ins Fernsehen zurück

    0:38
  • Eine Straße, zwei Feuer - große Rettungsaktion in Straubing

    Eine Straße, zwei Feuer - große Rettungsaktion in Straubing

    0:46
  • Neuer Trump-Skandal?

    Neuer Trump-Skandal?

    0:43
  • Mutter erstochen - 14-jährige Tochter unter Mordverdacht

    Mutter erstochen - 14-jährige Tochter unter Mordverdacht

    0:49
  • Feuerwehr gibt Tipps zur Grillsaison 2017

    Feuerwehr gibt Tipps zur Grillsaison 2017

    1:33
  • Lorde fühlt sich «wie im Fegefeuer»

    Lorde fühlt sich «wie im Fegefeuer»

    1:08
  • Die Fleischsommeliers kommen

    Die Fleischsommeliers kommen

    1:24
  • 3 Fragen - 3 Antworten: Cem Özdemir, Katrin Göring-Eckardt

    3 Fragen - 3 Antworten: Cem Özdemir, Katrin Göring-Eckardt

    2:55
  • 3 Trends von der Google I/O

    3 Trends von der Google I/O

    1:23
  • Streiks in Griechenland: Menschenleere Häfen

    Streiks in Griechenland: Menschenleere Häfen

    1:05
  • Roboter «Emma» rockt die Kieler Demenz-WG

    Roboter «Emma» rockt die Kieler Demenz-WG

    1:52
  • Wer steckt hinter dem Cyber-Angriff «Wanna Cry»?

    Wer steckt hinter dem Cyber-Angriff «Wanna Cry»?

    1:05
  • Ann Sophie nimmt Levina in Schutz

    Ann Sophie nimmt Levina in Schutz

    0:32
  • dpa story: Hier bereitet sich RB Leipzig vor

    dpa story: Hier bereitet sich RB Leipzig vor

    1:42
  • Selbst gebautes U-Boot «Seehund» kentert im Mittellandkanal

    Selbst gebautes U-Boot «Seehund» kentert im Mittellandkanal

    1:15
  • Hat Trump Geheiminformationen mit Russland besprochen?

    Hat Trump Geheiminformationen mit Russland besprochen?

    0:39
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Mann bedroht rumänische Arbeiter in Leipzig mit Waffe .
Ein Mann hat in Leipzig über längere Zeit rumänische Arbeiter beleidigt, mit einer Waffe bedroht und auch mehrfach abgedrückt. Dabei wurde niemand verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Eine Durchsuchung bei dem 58-Jährigen förderte eine Schreckschusspistole und eine Gasdruckpistole zutage. Die Rumänen wohnten in einem Haus gegenüber dem Verdächtigen. Er soll von seinem Fenster mehrfach Schüsse abgegeben und dabei geäußert haben, die Arbeiter sollten verschwinden. Den letzten Vorfall habe es am 7. Mai gegeben. Da habe der 58-Jährige einen Rumänen am Kragen gepackt und mit der Waffe bedroht.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!