Sport Das Abschieds-Interview: Lahm lüftet seine Geheimnisse

12:35  19 mai  2017
12:35  19 mai  2017 Quelle:   sport1.de

Hermann Gerland: "Lahm gehört in Jahrhundertelf"

  Hermann Gerland: Philipp Lahm geht, seine letzten 90 Bundesliga-Minuten stehen an: Der FC Bayern hat bereits Tränen in den Augen. Besonders sein langjähriger Förderer.Als langjähriger Trainer der U23 kann sich Gerland noch genau an die Anfänge Lahms in der zweiten Mannschaft der FC Bayern erinnern. "Damals in der Regionalliga Süd mit den Amateuren gegen Burghausen. Wir haben 2:1 gewonnen – und Philipp spielte, ja, wie seitdem immer: tadellos“, erzählt er in einem Interview auf fcbayern.com.

Rundschau für Klardenker und Freidenker by .

Zeitungsinformationssystem ZEFYS: Staatsbibliothek zu Berlin - historische Zeitungen

Philipp Lahm im SPORT1-Interview © SPORT1 Philipp Lahm im SPORT1-Interview

Große Erfolge, unvergessliche Momente und kuriose Verwechslungen: In seiner beeindruckenden Karriere, die am Samstag zu Ende geht, hat Philipp Lahm viel erlebt.

Im exklusiven SPORT1-Interview spricht der Kapitän des FC Bayern München über die Höhepunkte seiner Profilaufbahn und benennt vor seinem letzten Spiel gegen den SC Freiburg Lieblingsgegner, Lieblingsstadion und Lieblingsschafkopfspieler beim FCB. Zudem verrät er, an welches Spiel er überhaupt nicht gern zurückdenkt.

Das Interview ist ab 18.30 Uhr in Bundesliga Aktuell auf SPORT1 im Free-TV zu sehen.

Brad Pitt wehrt sich gegen Gerücht: Er ist nicht selbstmordgefährdet

  Brad Pitt wehrt sich gegen Gerücht: Er ist nicht selbstmordgefährdet Hollywood-Star Brad Pitt hat sich erneut zur Trennung von Angelina Jolie geäußert. Dieses Mal gibt er Entwarnung: Er dachte nicht an Suizid. Das erste große Interview von Schauspieler Brad Pitt (53, "Fight Club") nach der Trennung von Ehefrau Angelina Jolie (41, "Der fremde Sohn") schlug hohe Wellen. Nun legte er nach, beschrieb erneut seinen Gemütszustand und bezog Stellung zu einigen Gerüchten. "Ich bin nicht selbstmordgefährdet oder so", versicherte er lachend "The Associated Press". "Es gibt immer noch jede Menge Schönheit in der Welt und ganz viel Liebe. Und es wird viel Liebe gegeben. Es ist alles in Ordnung.

Das Video wird geladen Interview VII: Sebastian Kurz.

Diese Seite ist nicht freigegeben. lehrerbibliothek.de.

Als Nächstes anschauen
  • BVB Zoff - Calmund voller Emotion im Doppelpass

    BVB Zoff - Calmund voller Emotion im Doppelpass

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    4:25
  • Erneuter Wahnsinns-Empfang für Werder-Bus

    Erneuter Wahnsinns-Empfang für Werder-Bus

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    0:40
  • AS Rom baggert an Boateng

    AS Rom baggert an Boateng

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    1:19
  • Hoeneß-Anwalt wütet gegen Minister

    Hoeneß-Anwalt wütet gegen Minister

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    0:52
  • Neue Beweise zum BVB-Anschlag

    Neue Beweise zum BVB-Anschlag

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    3:00
  • Badstuber nie wieder für Bayern

    Badstuber nie wieder für Bayern

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    0:39
  • "Dissens" mit Watzke: Tuchel sichtlich aufgewühlt

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    2:52
  • "Dissens" mit Watze: Tuchel sichtlich aufgewühlt

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    2:52
  • ManUnited-Museum: Ein Pokal fehlt hier noch

    ManUnited-Museum: Ein Pokal fehlt hier noch

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    1:08
  • Khedira gibt Entwarnung

    Khedira gibt Entwarnung

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    3:00
  • Isoliert und nachdenklich: Tuchel am Scheideweg

    Isoliert und nachdenklich: Tuchel am Scheideweg

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    1:32
  • Quo Vadis BVB?

    Quo Vadis BVB?

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    1:14
  • Alle gegen Tuchel: Wohin steuert der BVB?

    Alle gegen Tuchel: Wohin steuert der BVB?

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    1:14
  • Chelsea jagt Leipzig-Star

    Chelsea jagt Leipzig-Star

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    3:00
  • Tuchel-Berater fordert Ruhe beim BVB

    Tuchel-Berater fordert Ruhe beim BVB

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    1:07
  • Fritz gibt Karriereende bekannt

    Fritz gibt Karriereende bekannt

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    0:34
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Philipp Lahm über...

...sein bestes Spiel als Profifußballer:

Lahms Pläne für die fußballfreie Zukunft

  Lahms Pläne für die fußballfreie Zukunft Bayern Münchens Kapitän Philipp Lahm hat sich erneut eine Rückkehr zum deutschen Meister offen gehalten. "Man weiß nie, was kommt. Ich will erst mal Abstand gewinnen nach 22 Jahren FC Bayern, will andere Sachen, andere Leute, andere Bereiche kennenlernen. Dann wird man sehen, was passiert", sagte der 33-Jährige, der am Samstag (15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) gegen den SC Freiburg sein letztes Spiel als Profi bestreiten wird.Lahm war bei den Bayern als Sportdirektor und Nachfolger von Matthias Sammer vorgesehen. Der Weltmeister hatte dem Verein aber eine Absage erteilt.

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. Gott im Interview mit Richard David Precht.

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege.

"Die zweite Halbzeit im Europameisterschaftsfinale 2008 (lacht), da habe ich nicht mehr gespielt. Ich hatte mehr als 500 Bundesliga-Spiele, da können vielleicht die SPORT1-Zuschauer abstimmen, was mein bestes war."

...sein schlechtestes Spiel als Profifußballer:

"Die USA hätten nicht zu mir gepasst"

  <p>Xabi Alonso tritt als zufriedener Mann nach einer beeindruckenden Laufbahn von der Bühne des Fußballs ab. In die USA wollte er nicht mehr.</p>"Ich hatte schon vor langer Zeit für mich entschieden, den Zeitpunkt meines Abschieds selbst wählen zu wollen. Und ich hatte immer den Wunsch, auf hohem Niveau Adios zu sagen. Alles ist in Erfüllung gegangen", sagte Alonso gegenüber der Süddeutschen Zeitung.

Suite 101 - Interview mit Timo Jacobs.

Auch bei extremen Wintertemperaturen muss ab und zu gelüftet werden

"2008, das EM-Finale, die erste Halbzeit."

...sein bekanntestes Tor:

"Das Eröffnungstor bei der WM 2006."

...seinen Lieblingsgegenspieler:

"Unser Sohn zuhause. Das macht immer Spaß, wenn er mich ausspielt. Der Jubel danach ist immer genial."

...seinen Lieblingsgegner:

"Real Madrid. Das waren immer große Schlachten."

...sein Lieblingsstadion neben der Allianz Arena:

"Das Bernabeu in Madrid. Ich finde es super, wir haben viele Spiele dort erlebt. Das Stadion ist sehr gut gebaut, alle sind sehr nah am Spielfeld."

...Lieblingsschafkopfspieler beim FC Bayern:

"Claudio Pizarro, weil er immer am Monatsende zahlen musste (lacht)."

Guardiola wäre "überrascht" über Trainer-Karriere von Lahm

  Guardiola wäre Der heutige City-Coach schwärmt in höchsten Tönen von seinen Ex-Schützlingen. Eine Trainer-Zukunft von Lahm sieht er zunächst nicht.Mit Lahm sprach er seinerzeit auch über eine mögliche Zukunft als Trainer. "Was Philipp angeht würde es mich überraschen, sollte er einmal Trainer werden. Wir haben einmal darüber gesprochen, ob er sich das vorstellen könne. Damals sagte er 'Auf gar keinen Fall'", so Guardiola. Von Xabi Alonso erwartet er hingegen "definitiv" eine Trainer-Karriere.

Würzburger Versorgungs- und Verkehrs GmbH, WVV. Energieversorgung, Energieversorger, Energieberatung, Stromanbieter Würzburg, Gasanbieter Würzburg. Trinkwasser, Trinkwasserversorgung, Öffentlicher Nahverkehr ÖPNV, Parken, Parkraumbewirtschaftung.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Luftsicherheit: Hacker-Angriff legt Flugverkehr lahm .

...seine Schafkopfrunde:

"Nach meiner Karriere ab Sommer muss ich ab und zu mal Freitag im Hotel vorbeischauen, ich liebe Schafkopf. Ihnen fehlt ein vierter Spieler, und ich muss noch nebenbei ein bisschen Geld verdienen. Aktuell gehören dazu Manuel Neuer, Thomas Müller, Mats Hummels und meine Wenigkeit."

...seinen Nachfolger in der Schafkopfrunde:

"Es gibt keinen, das ist ja das Problem. Josch (Joshua Kimmich, Anm. d. Red.) interessiert es eigentlich, er hat bissl zugeschaut, die anderen drei schauen auf dem Transfermarkt, was ist möglich, damit wir wieder einen vierten Schafkopfspieler bekommen."

...nervige Journalistenfragen:

"Erst war es Links- oder Rechtsverteidiger, dann die Frage, ob Rechtsverteidiger oder Mittelfeld. Das waren irgendwann nervende Fragen. Die Frage, die mir nie gestellt wurde, war, ob ich für Manu ins Tor gehe (lacht)."

...seinen Lieblingstrainer:

"Bei Gern war mein Vater Co-Trainer. Das ist etwas Schönes, auf der anderen Seite steht da der Vater... Aber da gab es viele schöne Momente, als mein Vater Trainer war. Jeder Trainer prägt einen, ich habe hier im Verein viele erlebt, da kann ich nicht einen nennen."

FC Bayern verabschiedet Lahm

  FC Bayern verabschiedet Lahm Ein Golfset für die Fußball-Rente.Die 75.000 Zuschauer in der ausverkauften Allianz Arena feierten Lahm mit Standing Ovations und Sprechchören. Lahm (33) hatte den Platz vor seinem letzten Einsatz mit seinem Sohn Julian als "Einlaufkind" betreten. Außerdem wurden Xabi Alonso, der nach 117 Einsätzen für die Bayern ebenfalls seine Karriere beendet, und Torwart Tom Starke in Rente geschickt.

Das war's UFO legt Flughafen von Oslo lahm .

Tauchen in Alor - Indonesien. Informationen zum Tauchen, Tauchplätzen, Fotos und Gästebuch.

...Ausdauerläufe:

"Da hatte ich nie Probleme, weil ich ja mit dem Tiger (Hermann Gerland, Anm. d. Red.) einen guten Start in den Erwachsenenfußball hatte."

...seinen Lieblingskabinen-Nachbar:

"Markus Husterer in der Jugend. Er hat dann auch den Sprung zu den Profis geschafft, er war mein Sitznachbar. Wir waren sehr gut befreundet, in der Zeit verbringt man die meiste Zeit auf dem Bayern-Gelände, da ist ein guter Freund wichtig, den hatte ich mit dem Markus. Wir haben heute immer noch Kontakt."

...sein schönstes Erlebnis im Sport:

"Der Triplesieg und natürlich im Maracana Weltmeister zu werden. Auch Vertragsverlängerungen oder der erste Profivertrag, das ist schon etwas Besonderes."

...sein kuriosestes Erlebnis:

"Mich hat mal jemand angesprochen, ob ich nicht der Bruder von Philipp Lahm bin."

…sein schlimmstes Erlebnis:

"Verletzungen sind nichts Schönes. Dann hatte ich mal einen Hubschrauberflug mit meiner Frau vor fünf Jahren, mit viel Wind, das war keine gute Kombination für mich."

"Frontalangriff": Ballack beklagt Ausbootung durch Lahm .
Der frühere Nationalspieler Michael Ballack hat nach wie vor ein gespaltenes Verhältnis zu Philipp Lahm. Im Volkswagen Doppelpass beklagte er seine Ausbootung im DFB-Team, die Lahm seinerseits entscheidend mit vorangetrieben hatte. Ballack: Hatte keine Chance gegen Lahm "Ich habe auch den Philipp Lahm mit anderen Facetten kennengelernt", sagte Ballack. "Dass ein Spieler, der temporär die Binde übernimmt, sie danach auch einfordert, kannte ich so nicht. Das war ein Frontalangriff." Ballack beklagte: "Ich habe danach nie wieder den Sprung zurück geschafft in die Nationalmannschaft. Ich hatte keine Chance, dagegen zu arbeiten." Ballack ist noch heute der Auffassung, dass "die Art und Weise, wie das abgelaufen ist, nicht in Ordnung" war. Unterdessen hat der 40-Jährige beim abstiegsgefährdeten VfL Wolfsburg ein "Mentalitätsproblem" ausgemacht. Im Volkswagen Doppelpass beklagte Ballack eine fehlende Identifikation der Spieler mit dem Klub: "Es gibt Gründe für Spieler, zu gewissen Vereinen zu gehen. Dass das auch finanzielle sind, da brauchen wir gar nicht drumherum reden." Ballack: Wolfsburg hat kein Gesicht Was der Ex-Kapitän des DFB-Teams konkret meint: "Andere Klubs haben sicherlich mehr Tradition. Bei Wolfsburg ist es schwierig einen Spieler zu finden, der das Gesicht des Vereins ist." Ein Fakt, der auch nach dem verlorenen Abstiegsshowdown beim Hamburger SV ersichtlich wurde.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!