Sport "Hier gibt es tolle Pferde und Golfplätze" - Schweinsteiger lockt Müller in die USA

13:35  19 mai  2017
13:35  19 mai  2017 Quelle:   90min

Chicago und Schweinsteiger liefern in Serie

  Chicago und Schweinsteiger liefern in Serie Bastian Schweinsteiger hat Chicago Fire das erhoffte neue Leben eingehaucht. Der MLS-Klub eilt mit dem Weltmeister von Sieg zu Sieg.2:1 hieß es am Ende für Fire, das den vierten Sieg in Folge und den fünften Heimsieg hintereinander feierte. 24 Punkte und Rang zwei in der Eastern Conference ist der Lohn, auf Spitzenreiter FC Toronto fehlen nur noch zwei Zähler.

Unter der von Ihnen aufgerufenen URL existiert keine Website auf diesem Server. Bitte prüfen Sie nochmals die URL, die Sie hierher gebracht hat. Wenn sie korrekt ist, fragen Sie am besten einmal bei Ihrem Website-Provider nach. There is no website with this URL on this server. Please re-check the

Buch E-Book in den Warenkorb legen. Buch in den Warenkorb gelegt.

Echte Bayern: Bastian Schweinsteiger, links, und Thomas Müller während des © Alexander Hassenstein, Getty Images Echte Bayern: Bastian Schweinsteiger, links, und Thomas Müller während des "Paulaner"-Werbetermins vor Saisonbeginn.

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Bastian Schweinsteiger ist vor einigen Monaten von Manchester United in die MLS zu Chicago Fire gewechselt und hat sich dort schnell eingelebt. Zuvor spielte er eine sehr lange Zeit für den deutschen Rekordmeister Bayern München und scheint nun einen Teamkollegen zu vermissen. 

Natürlich geht es um Fanliebling Thomas Müller. Die beiden spielten zwischen 2009 und 2015 zusammen beim FCB, holten mehrfach die Meisterschaft, gewannen 2013 das denkwürdige Triple - und wurden in einer magischen Nacht in Rio de Janeiro gemeinsam Weltmeister beim Sieg gegen Argentinien.

Titel auch für Schweinsteiger

  Titel auch für Schweinsteiger Bastian Schweinsteiger drückte seinen ehemaligen Weggefährten aus der Ferne die Daumen - und durfte sich nach dem Triumph von Manchester United in der UEFA Europa League ebenfalls als Sieger fühlen. Schweinsteiger verließ ManUnited zwar im März Richtung Chicago Fire, trug aber auch seinen Teil zum Erfolg bei. Im Sechzehntelfinale gegen AS Saint-Etienne kam der 35-Jährige zu einem Kurzeinsatz. Schweinsteiger gratuliert Kollegen "Europa-League-Sieger!", twitterte Schweinsteiger nach dem Finalsieg: "Gratulation an Manchester United und meine ehemaligen Teamkollegen." Die Titelsammlung des früheren Bayern-Stars ist damit um eine weitere Trophäe reicher. Schweinsteiger ist seit der Reform des Wettbewerbs zur Saison 2009/10 der dritte Deutsche Sieger. Marko Marin gewann 2013 mit dem FC Chelsea und 2014 mit dem FC Sevilla. Auch Piotr Trochowski holte einst mit den Andalusiern den Titel. Manchester United setzte sich dank Toren von Paul Pogba und Henrikh Mkhitaryan im Finale mit 2:0 gegen Ajax Amsterdam durch.

Weiterleitung. Der übergebene Code war ungültig! Sie werden automatisch zurück auf die Hauptseite geleitet.

Immobilien, Autos, Stellenangebote, Kontakte beim Anzeigenportal. Anzeigen aus Wochenblättern aller Regionen in Deutschland. Finden Sie das richtige Angebot

#Schweinsteiger lockt #Müller in die #MLS. https://t.co/LcFdsuPMYc pic.twitter.com/cbr7tiM8dr

— SPORT1 (@SPORT1) 19. Mai 2017

"Thomas hat noch viel vor. Bayern und die Nationalmannschaft können froh sein, dass sie so einen Spieler in ihren Reihen haben", sagte Schweinsteiger der Bild und fügte hinzu: "Aber wenn es ihn mal ins Ausland zieht, kann er gerne hierherkommen." Berechtigter Weise stellen sich einige Fußball-Fans nun die Frage, warum der 27-jährige Stürmer in die USA wechseln sollte. 

Darauf war Schweinsteiger vorbereitet und lieferte schlagfertige Argumente. "Hier gibt es tolle Pferde und tolle Golfplätze", scherzte Schweinsteiger. Thomas Müller spielt in seiner Freizeit sehr gerne Golf und gilt als Pferde-Liebhaber.

Ex-Keeper Müller über Tuchel: "Launisch und nachtragend" .
Thomas Tuchels Tage in Dortmund scheinen gezählt zu sein, unabhängig vom Ausgang des Pokalfinals gegen Frankfurt. Seinen früheren Torwart wundert die Entwicklung in Dortmund keineswegs.Und das, so lassen sich die Aussagen aus dem Verein und seinem Umfeld deuten, liegt nicht an sportlichen, sondern vielmehr an menschlichen Defiziten des Trainers.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!