Sport Rekord-Olympiasieger Phelps schwimmt gegen Weißen Hai

11:25  18 juni  2017
11:25  18 juni  2017 Quelle:   AFP

30 000 Fans verabschieden in Jamaika Usain Bolt

  30 000 Fans verabschieden in Jamaika Usain Bolt Mit einem bewegenden Volksfest im Nationalstadion von Kingston ist Jamaikas Leichtathletik-Legende Usain Bolt von seinen Fans verabschiedet worden. Der 30-Jährige gewann am Samstag sein letztes Rennen in der Heimat - doch der standesgemäße Sieg und die Zeit waren bei der stimmungsvollen Farewell-Party in der vollbesetzten Arena Nebensache. Sein ultimativ letztes Rennen will er bei der WM in London am 12. August mit Jamaikas Sprintstaffel bestreiten. Neun Tage später wird er 31.«Ich wollte mein Land einfach stolz machen», sagte der Mann des Abends zur Motivation und zur Leidenschaft für seinen Sport.

Ein Buckelwal-Weibchen hat den Rekord der längsten je von einem Säugetier

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Deep Blue: Taucher klatscht riesigen Weißen Hai ab.

Michael Phelps will sich mit einem Weißen Hai messen © Bereitgestellt von AFP Michael Phelps will sich mit einem Weißen Hai messen

Allen Menschen ist Michael Phelps davon geschwommen, jetzt will sich der Rekord-Olympiasieger mit einem Weißen Hai messen. Das spektakuläre Rennen soll in der ersten Folge der Sendereihe "Shark Week" des US-Senders Discovery Channel stattfinden, die am 23. Juli ausgestrahlt wird. Der 23-malige Olympiasieger hatte nach den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro seine einzigartige Karriere beendet.

Der Sender kündigte das Duell als "Great Gold vs. Great White" an, der "erfolgreichste Olympionike der Welt" treffe auf "das effizienteste Raubtier des Ozeans". Der Sieger dürfte allerdings schon feststehen: Während Phelps (31) auf eine Höchstgeschwindigkeit von 9,7 km/h kommt, kann ein Weißer Hai bis zu 60 km/h schnell schwimmen. Wie genau das Duell ausgetragen werden soll, geht aus den Angaben des TV-Senders nicht hervor.

Boris Becker: Trieb ihn seine Mallorca-Finca in den Ruin? .
Der Grund dafür, weshalb ein englisches Gericht Boris Becker für bankrott erklärt hat, ist auf Mallorca zu besichtigen.Es ist eine unendliche Geschichte, die jetzt ihren tragischen Höhepunkt erreicht: Boris Becker (49, "Das Leben ist kein Spiel") und das liebe Geld. Am Mittwoch um 11:23 Uhr fällte Richterin Christine Derret übereinstimmenden Medienberichten zufolge in London ihr Urteil: Die ehemalige Tennis-Ikone ist zahlungsunfähig. Einer der Hauptgründe für ihre Entscheidung: Sie glaubte Becker nicht, in naher Zukunft seine Finca auf Mallorca zu Geld machen zu können. Sechs Millionen Euro Einnahmen aus der Veräußerung hatten seine Anwälte zuvor in Aussicht gestellt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!