The page you are looking for is temporarily unavailable.
Please try again later

Sport Wieder kein Mutmacher für Kerber - Frühes Aus in Toronto

17:26  11 august  2017
17:26  11 august  2017 Quelle:   dpa.de

Schweinsteiger feiert Rekordsieg mit Chicago

  Schweinsteiger feiert Rekordsieg mit Chicago Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire in der nordamerikanischen Profiliga MLS einen Rekordsieg gefeiert. Das klare 4:1 (2:1) gegen New England Revolution war bereits der neunte Heimsieg in Folge für das Team aus dem Bundesstaat Illinois. Damit stellte Fire eine Klubbestmarke auf. Nach drei Auswärtsspielen ohne Sieg fand Chicago vor eigenem Publikum zu alter Stärke zurück. Matt Polster (8.), Juninho (39.), Michael de Leeuw (49.) und Luis Solignac (90.+2) erzielten die Tore, Schweinsteiger spielte durch. In der Eastern Conference bleibt Fire mit 41 Punkten Zweiter hinter Spitzenreiter Toronto FC (44).

Tennis: Angelique Kerber verpasst das Finale der Der Traum ist vorbei: Angelique Kerber scheitert im Halbfinale der Australian Open in Melbourne in drei Sätzen an der Rumänin Simona Halep. Ein kleiner

Angelique Kerber : Neustart nach dem Seuchenjahr - … Nachrichten | heute 19 Uhr - Kerber triumphiert in Sydney Die Nummer 1 der Tennis-Welt - Angelique Kerber - kommt weiter nicht in Form.

Angelique Kerber unterlag Sloane Stephens klar mit 2:6, 2:6. © Foto: Tim Ireland Angelique Kerber unterlag Sloane Stephens klar mit 2:6, 2:6.

Angelique Kerber sucht auch gut drei Wochen vor ihrer Titelverteidigung bei den US Open vergeblich nach einem Ausweg aus ihrer sportlichen Krise.

Nach dem glatten Aus im Achtelfinale des WTA-Turniers von Toronto bleibt der Kielerin nur noch das ebenfalls hochklassig besetzte Event in Cincinnati, um sich in Form für das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres zu bringen.

In der kanadischen Metropole am Ontariosee kassierte Kerber mit dem 2:6, 2:6 gegen die frühere Weltranglisten-Elfte Sloane Stephens aus den USA die nächste klare Niederlage. Nach nur einer Stunde Spielzeit war eine weitere Enttäuschung in diesem frustrierenden Tennis-Jahr perfekt. Im spektakulären letzten Ballwechsel geriet Kerber aus der Offensive erneut in die Defensive, eine Rückhand landete schließlich im Aus.

Kerber feiert in Toronto erfolgreiches Comeback

  Kerber feiert in Toronto erfolgreiches Comeback Die Weltranglistendritte Angelique Kerber (Kiel) hat beim WTA-Turnier in Toronto/Kanada nach einmonatiger Wettkampfpause ein erfolgreiches Comeback gefeiert. Bei der mit 2,434 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung bezwang die 29-Jährige in ihrem Auftaktmatch die kroatische Qualifikantin Donna Vekic mit 6:4, 7:6 (7:5) und trifft im Achtelfinale nun auf Sloane Stephens (USA). "Die ersten Spiele nach einer langen Pause sind nie einfach", sagte Kerber exakt einen Monat nach ihrem Achtelfinal-Aus in Wimbledon: "Daher bin ich sehr glücklich über meine Leistung.

Tennis live: Angelique Kerber steht heute im Finale von Wimbledon. Um 15 Uhr trifft sie auf die Titelverteidigerin und Weltranglistenerste Serena Williams aus den USA. Das Match gibt es im Live Stream und im TV.

Tennis live: Angelique Kerber steht heute im Finale von Wimbledon. Um 15 Uhr trifft sie auf die Titelverteidigerin und Weltranglistenerste Serena Williams aus den USA. Das Match gibt es im Live Stream und im TV.

Höflich gratulierte die 29-jährige Norddeutsche der wesentlich druckvoller agierenden Amerikanerin und verließ in ihrem schwarzen Dress danach fix den Platz. Kerber war in Toronto als Nummer drei der Welt auch auf diesem Rang gesetzt, doch mehr Aussagekraft besitzt das Jahres-Ranking. Dort ist die einstige Nummer eins in dieser Saison derzeit nur die Nummer 16.

Vor einigen Tagen hatte sie die Rückschläge als Teil eines größeren Prozesses eingeordnet. «In den vergangenen Wochen habe ich so hart trainiert, wie ich konnte und mich bis an die Grenze gepusht, um mir in den kommenden Turnieren die bestmögliche Chance zu geben», schrieb Kerber bei Facebook.

Doch nach dem zeitigen Wimbledon-Aus im Achtelfinale sorgten nur der Besuch auf der Hochzeit ihrer polnischen Kollegin und Freundin Agnieszka Radwanska, ein Blumen-Geschenk ihres Sponsors in Toronto und der Auftaktsieg über die Kroatin Donna Vekic für Freude.

Görges in Cincinnati souverän in Runde zwei

  Görges in Cincinnati souverän in Runde zwei Fed-Cup-Spielerin Julia Görges ist beim WTA-Turnier in Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio souverän in die zweite Runde eingezogen. Die 28-Jährige aus Bad Oldesloe setzte sich in ihrem Auftaktmatch gegen die an Nummer zehn gesetzte Agnieszka Radwanska mit 6:4, 6:4 durch und feierte damit im fünften Duell mit der Polin den zweiten Sieg. Nächste Gegnerin ist entweder die Polin Magda Linette oder die Kanadierin Francoise Abanda.

Tennis: Wieder kein Mutmacher für Kerber - Frühes Aus in Toronto . Toronto (dpa) - Angelique Kerber sucht auch gut drei Wochen vor ihrer Titelverteidigung bei den US Open vergeblich nach einem Ausweg aus ihrer sportlichen Krise.

Für den Weg zur Arbeit, in die Schule oder zur Uni, zum Wandern oder zum oder zum Shoppen, früh am Morgen oder spät in der Nacht: Der VGN bringt Pendler, Schüler, Studenten, Wanderer und Nachtschwärmer zuverlässig ans Ziel.

Wenn Kerber die erneute Teilnahme für den Jahresabschluss der besten Acht in Singapur nicht schon in den kommenden Wochen endgültig aus den Augen verlieren will, muss sie sich sofort steigern. In Cincinnati stand sie im Vorjahr im Endspiel, anschließend gelang der zweite Grand-Slam-Triumph nach den Australian Open. Auf eine Wiederholung des Coups von New York deutet derzeit jedoch nichts hin.

Zverev so gut wie nie in Weltrangliste, Kerber fällt weiter .
Angelique Kerber (29) ist in der Tennis-Weltrangliste nach ihrem Zweitrunden-Aus in Cincinnati auf Platz sechs abgerutscht. Eine Woche vor Beginn der US Open in New York führt die Tschechin Karolina Pliskova das Ranking weiter knapp vor Simona Halep (Rumänien) an.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/sport/-46396-wieder-kein-mutmacher-fur-kerber-fruhes-aus-in-toronto/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!