Sport WM quasi futsch! Vettel muss Rennen aufgeben

14:30  08 oktober  2017
14:30  08 oktober  2017 Quelle:   sport1.de

Auch das noch: Vettel kassiert Verwarnung

  Auch das noch: Vettel kassiert Verwarnung Beim Rennen in Suzuka erlebte Ferrari-Pilot Sebastian Vettel wahrlich einen Tag zum Vergessen. Der Grund: Der Heppenheimer verpasste die Nationalhymne vor dem Start. Heweils 15 Minuten vor Rennbeginn wird die Hymne des Austragungslandes gespielt, zu der sich die Piloten einfinden müssen.

Sebastian Vettel freut sich in Spa über Platz drei.

suchen [oder] suchen [und] eingrenzen erweitern ausgenommen neu ordnen Index blättern. Alle Wörter (XALL) Stich- und Schlagwörter (XTHM) Schlagwörter (XSLW) Basisklassifikation (XBKL) Inhaltsverzeichnisse (XTXT) Titelstichwörter (XTIT) Titelanfang (XTAF) Titelanfang Zeitschrift/Serie

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel ist viermaliger Weltmeister © Getty Images Ferrari-Pilot Sebastian Vettel ist viermaliger Weltmeister

Das war wohl die Entscheidung im Titelkampf: Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel ist beim japanischen Grand Prix in Suzuka bereits ausgeschieden.

In der sechsten von 53 Runden musste der Heppenheimer die Box ansteuern, nachdem er zuvor Runde um Runde zurückgefallen war.

"Ich habe keine Leistung", hatte Vettel kurz nach dem Start an die Box gefunkt. "Wir müssen das Auto leider abstellen", lautete die Anweisung aus der Box in der fünften Runde.

Sollte Mercedes-Star Lewis Hamilton das Rennen gewinnen, käme das bei vier noch ausstehenden Rennen einer Vorentscheidung in der WM gleich. In dem Fall hätte Hamilton in der Gesamtwertung bereits 59 Punkte Vorsprung auf den Deutschen.

Mehr auf MSN

GP von Malaysia: Vettel vom letzten Platz noch Vierter - aber Crash nach Zielstrich! .
Beide Ferrari-Piloten haben nach der Hitzeschlacht in Malaysia allen Grund, sich zu ärgern. Und das, obwohl Sebastian Vettel 16 Plätze gewinnt.Nach dem bitteren Ferrari-Motorschaden im Qualifying raste Sebastian Vettel (30) vom letzten Platz vor auf vier. Doch dann krachte er auf der Auslaufrunde dem Williams von Lance Stroll (18) rein.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!