Sport Auch das noch: Vettel kassiert Verwarnung

19:30  08 oktober  2017
19:30  08 oktober  2017 Quelle:   sport1.de

Hamilton holt Pole hauchdünn, Debakel für Vettel

  Hamilton holt Pole hauchdünn, Debakel für Vettel 70. Pole Position für Lewis Hamilton, Debakel für Sebastian Vettel: Im Qualifying zum Großen Preis von Malaysia trennten sich die Wege der WM-Rivalen. Während Mercedes-Star Hamilton in 1:30,076 Minuten an der Spitze knapp vorne lag, endete das Qualifying für Vettel bereits nach wenigen Minuten. Ohne gezeitete Runde startet er vom letzten Platz.

Sebastian Vettel ist nach dem ersten Freien Training zum Großen Preis von Kanada von den Rennkommissaren verwarnt worden. Verwarnung für Vettel nach Kontakt mit Senna-Wagen.

- Der Text ist ins Deutsche übersetzt worden. 02. Doris lädt uns auch zur Party ein.

Sebastian Vettel fehlt bei der Nationalhymne in Japan © Getty Images Sebastian Vettel fehlt bei der Nationalhymne in Japan

Beim Rennen in Suzuka erlebte Ferrari-Pilot Sebastian Vettel wahrlich einen Tag zum Vergessen. Vettel musste nicht nur in der vierten Runde wegen technischer Probleme aufgeben, sondern bekam auch noch eine Verwarnung.

Der Grund: Der Heppenheimer verpasste die Nationalhymne vor dem Start. Heweils 15 Minuten vor Rennbeginn wird die Hymne des Austragungslandes gespielt, zu der sich die Piloten einfinden müssen.

Wo sich Vettel stattdessen aufhielt, ist bislang nicht bekannt.

Der Ferrari-Pilot hat jedoch nichts zu befürchten, da erst die dritte Verwarnung durch eine Strafversetzung um mindestens zehn Plätze Konsequenzen nach sich zieht.

Trotzdem ist es für Vettel, dessen WM-Traum nun wohl endgültig geplatzt ist, ein weiteres Ärgernis.

Formel 1: So wird Hamilton schon in Austin Weltmeister .
Erster Matchball: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton kann schon beim Großen Preis der USA seinen vierten WM-Titel nach 2008, 2014 und 2015 perfekt machen. Der Brite geht mit 59 Punkten Vorsprung auf Ferrari-Star Sebastian Vettel (Heppenheim) ins Rennen in Austin, holt Hamilton 16 Zähler mehr als Vettel, steht er als neuer Weltmeister fest.Konkret bedeutet das: Wenn Hamilton gewinnt und Vettel nicht über Rang sechs hinaus kommt, oder Hamilton Zweiter wird und Vettel höchstens Neunter, darf der Mercedes-Pilot bereits jubeln - zudem dürfte sein Teamkollege Valtteri Bottas in diesem Fall nicht gewinnen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!