Sport Heynckes adelt Robben - auf einer Stufe mit Cruyff

18:06  12 oktober  2017
18:06  12 oktober  2017 Quelle:   sport1.de

Salihamidzic: "Mit Jupp macht es Spaß"

  Salihamidzic: Hasan Salihamidzic schwärmt von Neu-Alt-Trainer Jupp Heynckes. Der Sportdirektor des FC Bayern München ist angetan von den ersten Tagen des Rückkehrers. "Uns tut gut, dass Jupp eine klare Linie vorgibt. Ich habe sofort gesehen, wie konzentriert die Spieler im Training zur Sache gehen. Da war in den ersten Tagen der Zug drin, den wir brauchen, um erfolgreich Fußball zu spielen", stellt Salihamidzic in der Bild fest.

Springe direkt zum Inhalt. Springe direkt zur Suche. Springe direkt zum Hauptnavigationsmenü.

SCHUBERT-Verlag: Online-Aufgaben und Übungen Deutsch als Fremdsprache

Arjen Robben absolvierte 96 Länderspiele für die Niederlande © Getty Images Arjen Robben absolvierte 96 Länderspiele für die Niederlande

Bayern Münchens Trainer Jupp Heynckes hat Superstar Arjen Robben auf eine Stufe mit den ganz Großen im niederländischen Fußball gestellt. "Holland hat große Fußballer herausgebracht wie Cruyff, Gullit, van Basten oder Rijkaard. Ich denke, dass man Arjen in diese Riege einstufen muss. Er ist für Holland ein genauso außergewöhnlicher Spieler gewesen", sagte Heynckes nach dem Rücktritt des 33-Jährigen aus der Elftal.

Robben sei "ein Profi, den man nur selten antrifft. Er hat eine Eigenmotivation wie nur ganz wenige Spieler", führte Heynckes (72) weiter aus. Deshalb glaube er auch, "dass bei Arjen das Alter nicht entscheidend ist. Er kann diese und auch nächste Saison noch auf ganz hohem Niveau spielen". Robbens Vertrag bei den Bayern läuft am Saisonende aus.

Robben beendet Nationalmannschafts-Karriere 

Der Flügelstürmer war am Mittwoch nach dem Aus von Oranje für die WM 2018 in Russland aus der Nationalmannschaft zurückgetreten. Robben absolvierte 96 Länderspiele (37 Tore).

Für die Bayern hat der Niederländer seit 2009 174 Bundesligaspiele bestritten und dabei 92 Tore erzielt. Zusammen mit Giovane Elber (169/92) ist Robben damit treffsicherster ausländischer Stürmer der Bayern-Geschichte. Am Samstag im Heimspiel gegen Freiburg könnte der 33-Jährige die Bestmarke knacken.

Müller rollt Heynckes roten Teppich aus .
Thomas Müller hat Ex-Trainer Carlo Ancelotti indirekt kritisiert und Nachfolger Jupp Heynckes den roten Teppich ausgerollt. "Wir werden wieder gutes Training haben", sagte Müller nach dem 5:1 (1:1) zum Abschluss der WM-Qualifikation in Kaiserslautern gegen Aserbaidschan über Heynckes' erneutes Engagement an der Isar.Dem Italiener Ancelotti war unter anderem zu lasches Training vorgeworfen worden. Heynckes sei nun der richtige Mann, "weil er der Mannschaft neue Impulse geben kann, was Leidensfähigkeit, Einsatzbereitschaft und defensive Einstellung betrifft", sagte Müller.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!