Sport Medienbericht: Bayer-Star Tah nach privatem Autorennen bestraft

10:20  13 oktober  2017
10:20  13 oktober  2017 Quelle:   EXPRESS

Bayern-Star Thiago: "Konzentrieren uns auf den Fußball"

  Bayern-Star Thiago: Diskussion um das Unabhängigkeits-Referendum in Katalonien sollen die Leistungen der spanischen Nationalelf nicht beeinflussen, fordert Thiago.Die Spieler der Furia Roja seien müde, immer wieder zu Kapitän Gerard Pique vom FC Barcelona befragt zu werden, der sich vehement für die Durchführung der Abstimmung in seiner Heimat ausgesprochen hatte. Der Barca-Star war deshalb am Montag beim Training der Spanier von den Fans in Madrid ausgepfiffen worden.

Weiterleitung. Sie werden in 5 Sekunden automatisch weitergeleitet! Oder klicken sie hier um direkt weitergeleitet zu werden.

Immobilien, Autos, Stellenangebote, Kontakte beim Anzeigenportal. Anzeigen aus Wochenblättern aller Regionen in Deutschland. Finden Sie das richtige Angebot

Jonathan Tah Führerschein © dpa Jonathan Tah Führerschein

Ärger für Bayer-Star Jonathan Tah! Der 21 Jahre alte Innenverteidiger muss offenbar für einen Monat seinen Führerschein abgegeben.

Laut „Bild“ hatte sich Tah im Mai auf dem Beschleunigungsstreifen der A46 Richtung Neuss in seinem BMW ein privates Autorennen mit einem schwarzen Mercedes geliefert. Demnach brauste der Nationalspieler mit quietschenden Reifen durch eine Auffahrt und wechselte direkt auf die linke Spur.

Das Rennen hatte nach Einschätzung der Polizei „Duell-Charakter“. Quittung für den in Flensburg bereits „bekannten“ Tah: Ein Monat Fahrverbot, 600 Euro Geldstrafe und zwei Punkte wegen der „Teilnahme an einem privaten Autorennen“.

Eigentlich wollte Tah gegen den Bescheid Einspruch vor dem Amtsgericht Düsseldorf einlegen, doch kurz vor der Verhandlung am Mittwoch zog Anwältin Maria Fischer das Rechtsmittel zurück. Somit ist die Strafe rechtskräftig. Tah habe „entschieden, eine öffentliche Verhandlung zu vermeiden und das Bußgeld und die Punkte zu akzeptieren“, erklärte die Anwältin.

(ckr)

Heftige Bußgelder: Das ändert sich ab heute für alle Autofahrer .
Autofahrer, die sich zukünftig nicht an die Regeln halten, müssen mit ordentlich hohen Geldstrafen rechnen  Für alle Autofahrer gibt es ab heute wichtige Änderungen - werden diese nicht befolgt, kann es richtig teuer werden. Einsatzwagen muss Platz gemacht werden Was eigentlich selbstverständlich sein sollte, soll zukünftig bei nicht Einhaltung noch härter bestraft werden. Auf allen Straßen sollte demnach Rettungskräften sofort Platz gemacht werden. Hält sich ein Autofahrer nicht daran, hat er mit einem Monat Fahrverbot sowie Bußgeldstrafen von bis zu 320 Euro bei Sachbeschädigung zu rechnen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!