Sport Ex-Bayern-Kapitän Oliver Kahn bereut Absage an Manchester United

17:15  14 dezember  2017
17:15  14 dezember  2017 Quelle:   goal.com

5:1 vor 20 Jahren - Hoffnung auf ein Déjà-vu

  5:1 vor 20 Jahren - Hoffnung auf ein Déjà-vu <p>Mit 5:1 fegte der FC Bayern am 22. Oktober 1997 Paris Saint Germain aus dem Olympiastadion. Die Münchner hoffen heute auf einen ähnlich furiosen Champions-League-Abend.</p>Seinem FCB-Teamkollegen Thomas Helmer fällt da schon mehr ein zum seinerzeitigen Ablauf. "Die Tore fielen immer zum richtigen Zeitpunkt", sagt der damalige Kapitän. Giovane Elber gelang schon in der 4. Minute die 1:0-Führung, Carsten Jancker erzielte das 2:0 (20.) und mit feinem Schlenzer das 3:0 (47.). Simones Verkürzung auf 1:3 (48.) konterte Helmer selbst mit dem 4:1 in der 50. Spielminute. Es ging also Schlag auf Schlag nach der Pause.

Und der 51-Jährige ergänzte: "Ich schicke Grüße nach Köln". Wenn man 14 Spiele, drei Punkte und 13 verletzte Spieler hat, dann hat mit Sicherheit etwas nicht gestimmt. More news: Ex - Bayern - Kapitän Oliver Kahn bereut Absage an Manchester United .

Ex - Bayern - Kapitän Oliver Kahn bereut Absage an Manchester United . Trotz Kontaktaufnahme: Julian Nagelsmann erteilt Real Madrid eine Absage .

© Bereitgestellt von Goal.com "Ich hätte zu Manchester United wechseln sollen"

Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn hat 14 Jahre am Stück für den FC Bayern München gespielt. Wie der Keeper jetzt verriet, hat er Anfang des Jahrhunderts ein Angebot von Manchester United abgelehnt - und bereut die Absage mittlerweile.

Kahn zeigte in München beständig gute Leistungen, sodass zahlreiche Top-Klubs Interesse an ihm anmeldeten. Besonders Manchester United hatte den Torwart heftig umworben.

Kahn wollte lieber "eine Ära bei Bayern prägen"

"Alex Ferguson ist heute noch böse auf mich. Er ist fest davon ausgegangen, dass ich 2003 oder 2004 fest zu Manchester United wechseln würde. Doch die Ära bei Bayern zu prägen war mir wichtiger“, äußerte Kahn nun in der Sport Bild.

Kahn reagiert auf Einbruch in Villa

  Kahn reagiert auf Einbruch in Villa Oliver Kahn ist offenbar Opfer eines Einbruchs geworden. In die Villa des früheren Bundesliga-Torwarts und heutigen TV-Experten soll bereits vor einigen Wochen eingebrochen worden sein. Das berichtet die Bild.Die Polizei bestätigte bei SPORT1 einen Einsatz am 12. November im Süden Münchens. Um 12.17 Uhr hat sich der Einbruch ereignet.Die Diebe hätten laut Bild den gesamten Safe herausgerissen und mitgehen lassen, statt diesen aufzubrechen.Kahn reagierte auf einer Veranstaltung erstmals. "Es war nix drin.

Ex - Bayern - Kapitän Oliver Kahn bereut Absage an Manchester United . FC Bayern München: Manuel Neuer nimmt nicht am Winter-Trainingslager teil. Medien: Kingsley Coman verlängert beim FC Bayern bis 2023.

Ex - Bayern - Kapitän Oliver Kahn bereut Absage an Manchester United . Rückkehr zu Real?

Wirklich zufrieden ist er im Nachhinein mit seiner Entscheidung aber nicht: "Im Rückblick glaube ich, dass ich es damals vielleicht doch hätte machen sollen. Es wäre noch mal eine reizvolle Herausforderung für mich gewesen.“

So blieb Kahn beim FC Bayern und löste im September 2007 mit 557 Bundesligaeinsätzen Eike Immel als Rekordtorhüter ab. Bis heute hält er die Bestmarke an meisten Spielen ohne Gegentor.

"Das sind nicht die Dinge, die mir am wichtigsten sind", sagt Kahn über die Rekorde. "Für mich war es viel reizvoller, mit einer Mannschaft eine Ära mitprägen zu dürfen. Durch 14 Jahre beim FC Bayern und große Mitspieler, die ich erlebte, konnte ich diese Rekorde in diesem Umfeld erreichen.“

Mehr auf MSN

Van Gaal will sich an United rächen .
Louis van Gaal hat sein Aus bei Manchester United im Sommer 2016 offenbar noch immer nicht ganz verdaut.&nbsp;"Ich werde wahrscheinlich nie mehr einen Klub trainieren", so van Gaal. "Ich würde aber eine Ausnahme machen – wenn ein großer englischer Verein auf mich zu kommt, würde ich es machen. Denn dann hätte ich die Chance, Manchester United eins auszuwischen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!