Sport Probleme mit Ruthenbeck: Bade geht, Menger kommt

18:05  02 januar  2018
18:05  02 januar  2018 Quelle:   kicker

Schalke winken Extra-Millionen für Sane

  Schalke winken Extra-Millionen für Sane Die Verantwortlichen des FC Schalke 04 schauen aktuell ganz genau nach England.  Grund sind die Leistungen von Manchester City mit dem Ex-Schalker Leroy Sane.Die Citizens dominieren derzeit mit dem 21-Jährigen die Premier League. Sollten Sane & Co. am Saisonende auch Meister werden kassiert Schalke laut Bild kräftig mit. So soll Schalkes Manager Christian Heidel beim 50-Millionen-Wechsel von Sane auch Erfolgsprämien ausgehandelt haben.Sollte ManCity Meister werden, was bei einem Vorsprung von elf Punkten wohl nur noch Formsache ist, würde Schalke eine Million Euro kassieren.

Beim Aufruf der Seite ist leider ein Fehler aufgetreten. Das Wunder Bist Du (The Wonder Of You) / Einmal Kommt Eine

Ein Fehler ist aufgetreten. Dieser Dienst ist momentan nicht erreichbar. Wir werden den Fehler so schnell wie möglich beheben. Bitte versuchen Sie es in wenigen Minuten noch einmal.

Zusammenarbeit wohl bald beendet: Torwarttrainer Alexander Bade, hier mit Timo Horn, verlässt die Kölner. © imago Zusammenarbeit wohl bald beendet: Torwarttrainer Alexander Bade, hier mit Timo Horn, verlässt die Kölner.

Am Dienstag beginnt der 1. FC Köln mit dem Training für die Rückrunde und nach Informationen des kicker wird ein neues Gesicht im Trainerteam auftauchen: Mit Andreas Menger verpflichtete der FC einen neuen Torwarttrainer, der ab sofort für den Klub tätig wird.

Hintergrund dieser Personalie: Probleme in der Zusammenarbeit zwischen dem langjährigen Torwarttrainer Alex Bade und dem neuen Trainer Stefan Ruthenbeck führten zu Missverständnissen und Vorbehalten im Binnenverhältnis, die schließlich nicht mehr zu lösen waren und zur Entzweiung zwischen Bade und den Verantwortlichen führten.

Versehentliche Enthüllung? Barça kündigt Dembélé-Comeback an

  Versehentliche Enthüllung? Barça kündigt Dembélé-Comeback an ​Ousmane Dembélé verletzte sich wenige Wochen nach seinem Debüt für den FC Barcelona schwer. Ein Riss des Oberschenkelmuskels ließ den Franzosen einen Großteil der Hinrunde verpassen. Auch für den kürzlich gewonnenen Clásico wollte Ernesto Valverde eine verfrühte Rückkehr des Flügelspielers nicht riskieren. Nun hat der FC Barcelona über die offizielle Homepage das Comeback von Dembélé angekündigt, die Information inzwischen aber wieder gelöscht. Im Training bereits wieder am Ball: Ousmane Dembélé bereitet sich auf sein Comeback im Januar vor.Ein genaues Datum für eine Dembélé-Rückkehr stand bisher noch nicht fest.

Eine Detailansicht für diesen Eintrag ist nicht vorhanden. Bitte gehen sie auf die vorherige Seite zurück.

gelöscht. Wie kommt man an Starkstrom ran ? -

Seit insgesamt über 20 Jahren ist Bade für den 1. FC Köln tätig. Zunächst als Jugendspieler, dann als Profi, seit 2009 schließlich als Torwarttrainer. Der gebürtige Berliner gilt längst als Kölner Urgestein.

Doch im Zuge der Verwerfungen der vergangenen Wochen scheint es nun zum Bruch zwischen dem Klub und Bade zu kommen, dessen Auflösung des unbefristet laufenden Arbeitsvertrages zu erwarten ist. Zwar erhielt Bade eine Einladung zur Staff-Sitzung am Dienstag, eine Trennung allerdings erscheint als wahrscheinlichste Lösung.

Mit Andreas Menger verpflichtete der FC einen alten Bekannten: Auch er spielte als Profi für den 1. FC Köln und arbeitete in der Bundesliga als Torwarttrainer in Stuttgart und Frankfurt. Als Spieler stand er 1994 für drei Jahre bei der SpVgg Greuther Fürth unter Vertrag, sein Trainer damals hieß unter anderem Armin Veh, der ihn nun für den FC verpflichtet.

Claudio Pizarro vom 1. FC Köln will "das Feld von hinten aufrollen" .
Claudio Pizarro vom 1. FC Köln hat den Klassenerhalt noch lange nicht aufgegeben. Der 39-Jährige will in der Rückrunde den Großangriff in der Bundesliga starten. "Bei Werder war die Situation auch schwierig. Und als ich in Peru anfing, habe ich mit einem Klub mal die Relegation spielen müssen. Ich kenne das alles", sagt Pizarro im Interview mit dem kicker. Der erfahrene Stürmer will vor der verzwickten Situation Kölns nicht davonlaufen, sondern mit aller Kraft angreifen.Mehr: Wildert BVB-Coach Peter Stöger bei Ex-Klub Köln? | Gladbach-Vize Bonhof hat Mitleid mit dem 1. FC Köln | 1.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/sport/-57269-probleme-mit-ruthenbeck-bade-geht-menger-kommt/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!