Sport Bundesliga-Hammer! Nigel de Jong vor Wechsel nach Deutschland

21:30  05 januar  2018
21:30  05 januar  2018 Quelle:   90min

Guardian: West Ham an Schürrle-Leihe interessiert

  Guardian: West Ham an Schürrle-Leihe interessiert Fußball-Weltmeister Andre Schürrle steht offenbar auch beim englischen Erstligisten West Ham United auf dem Zettel. "Ich bin mit unserem Spirit zufrieden, und ich denke, es gibt einen größeren Hunger und Willen, aber es fehlt uns an Qualität", sagte der neue Hammers-Teammanager David Moyes zuletzt.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Opfer des Mainstreams: Ich, ein Hipster? Nenn mich Yuccie, du Normalo!

teilweise entlang des Main-Donau-Kanals. » weiterlesen…

Nigel de Jong in a green shirt: D.C. United v Los Angeles Galaxy © Victor Decolongon/GettyImages D.C. United v Los Angeles Galaxy

​In der Bundesliga steht offenbar ein echter Hammer-Transfer an! Wie die Bild berichtet, befindet sich Nigel de Jong vor einem Wechsel ins deutsche Oberhaus.

Demnach soll der Niederländer, der in seiner Karriere u.a. für Manchester City und den AC Mailand aktiv war, beim FSV Mainz anheuern. De Jong spielte zuletzt bei Galatasaray Istanbul, doch am heutigen Freitag wurde bekannt, dass der Vertrag des Routiniers am Bosporus aufgelöst wurde.

Somit wäre der Weg für den FSV Mainz frei, der mit einem Transfer von de Jong ein dickes Ausrufezeichen setzen würde. Laut der Bild könnte der Deal noch an diesem Wochenende über die Bühne gehen.

Der Blick auf die Liga - Was ist los bei den Bundesligisten? .
Nach nur 26 Tagen Pause startet die Fußball-Bundesliga am Freitag in die Rückrunde. In Sachen Meisterschaft scheint der Titelverteidiger FC Bayern München konkurrenzlos zu sein. Spannung versprechen indes das Rennen um die weiteren Champions-League-Plätze sowie der Abstiegskampf. Ein Überblick zu den wichtigsten Themen bei den 18 Clubs vor dem Start:FC Bayern München: Der Serienmeister fühlt sich bereit für den Start in die Rückrunde, in der neben den sportlichen Aufgaben - mehr in der Champions League denn in der Bundesliga - vor allem die Zukunftsfragen um Coach Jupp Heynckes und die Routiniers Franck Ribéry und Arjen Robben inter

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!