Sport Mario Gomez entschuldigt sich beim VfL Wolfsburg

18:45  08 januar  2018
18:45  08 januar  2018 Quelle:   Goal.com

Selena Gomez: Mehr Musik in 2018!

  Selena Gomez: Mehr Musik in 2018! Selena Gomez blickt auf ein musikalisches, neues Jahr. Drei Jahre lang mussten sich ihre Fans gedulden. Und zwar nicht nur mit einem Liebes-Comeback mit ihrem Ex-Freund Justin Bieber, sondern auch mit einem musikalischen Comeback in Form eines neuen Albums. Im Jahr 2015 hatte die 25-Jährige zuletzt 'Revival' veröffentlicht, doch nun steckt der Nachfolger bereits in den Startlöchern. Für das neue Jahr habe sich die Musikerin vorgenommen, sich voll und ganz auf die Musik zu konzentrieren. Als das 'Billboard Magazine' die hübsche Brünette fragte, auf was sie sich 2018 am meisten freue, antwortete Gomez klar und deutlich: "2018 wird mein Jahr der Musik sein!" Zwar hat die 25-Jährige bisher lediglich die Singles 'Bad Liar', 'Fetish' und 'Wolves' veröffentlicht, dennoch teilte sie Mitte Dezember in der 'BBC Radio 1 Breakfast Show With Nick Grimshaw' mit: "Ich denke, es ist fair zu sagen, dass die Leute über das Jahr Bescheid wissen, das ich hatte. Und ich habe mein Herz in meine Musik geschüttet und ich wollte, dass sie frisch ist. Es ging mir nicht wirklich um Charts oder Zahlen. Es ging mir mehr darum, was ich aus kreativer Sicht für meine Musik konnte. Ich kann erfolgreich sagen, das meine Inspiration für das nächste Album im vollen Gange ist und es schon bald erscheinen wird.

Outcome unavailable. Bayer Leverkusen - VfL Wolfsburg 15.10.17 14:30.

ER bleibt! Mario Gomez (31, Vertrag bis 2019) spielt auch nächste Saison in Wolfsburg . Zudem weiß ich, dass ich mich hier in diesem Umfeld bestmöglich für die WM vorbereiten kann.“

  Mario Gomez entschuldigt sich beim VfL Wolfsburg © Bereitgestellt von Goal.com Mario Gomez vom VfB Stuttgart hat auf der Internetseite des VfL Wolfsburg zu seinen umstrittenen Aussagen Stellung genommen und bei den Niedersachsen um Entschuldigung gebeten. Nach seinem Transfer vom VfL zum VfB hatte sich der Stürmer über "zu viele Schulterklopfer" in Wolfsburg beklagt, die nicht kritisch genug mit seiner Leistung umgegangen seien.

"Eine Aussage, die ich nie hätte machen dürfen, weil ich weiß, dass die Medien ein Spiel daraus spielen", sagte Gomez nun. Die Sätze des 32-Jährigen waren als Nachtreten gewertet worden, doch dies sei aus Sicht des Neu-Stuttgarters nie seine Intention gewesen.

Mario Gomez: "Wollte niemandem zu nahe treten"

"Es war nullkommanull meine Absicht, irgendjemanden im Verein zu enttäuschen", stellte Gomez klar. "Ich wollte niemandem zu nahe treten", fügte er hinzu.

Nach anderthalb Jahren in Wolfsburg war der 71-fache deutsche Nationalspieler in der Winterpause für drei Millionen Euro zu seinem Jugendklub VfB Stuttgart zurückgewechselt.

Mehr auf MSN

Stuttgart schlägt Hertha dank Slapstick-Eigentor – Leipzig bodigt Schalke .
Stuttgart schlägt Hertha dank Slapstick-Eigentor – Leipzig bodigt SchalkeStuttgart mit Mario Gomez schlägt Hertha BSC nach einem Slapstick-Eigentor von Hertha-Verteidiger Niklas Stark mit 1:0.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!