Sport Kerber überzeugt vor Australian Open mit Finaleinzug

16:55  12 januar  2018
16:55  12 januar  2018 Quelle:   dpa

Djokovic-Teilnahme an Australian Open weiter offen

  Djokovic-Teilnahme an Australian Open weiter offen Der "Djoker" laboriert an Ellbogen-Problemen.Djokovic hatte zuletzt im Juli 2017 im Viertelfinale von Wimbledon verletzt aufgegeben und daraufhin an keinem Turnier mehr teilgenommen. Der Serbe ist nicht der einzige Topspieler, der derzeit große gesundheitliche Probleme hat. Auch Andy Murray (Großbritannien) und Rafael Nadal (Spanien) sind momentan angeschlagen.

Immer mit den aktuellsten Trends und Themen rund um Sport, Gesundheit und Lifestyle. Jetzt bei uns kostenlos abholen oder direkt online durchblättern!

Australian open : exclusively live on eurosport in the UK.

Angelique Kerber hat mit einem Sieg über Camila Giorgi das Halbfinale in Sidney erreicht. © Foto: Dan Himbrechts Angelique Kerber hat mit einem Sieg über Camila Giorgi das Halbfinale in Sidney erreicht.

Mit ihrem ersten Finaleinzug seit neun Monaten hat Angelique Kerber kurz vor den Australian Open ihre beeindruckende Form unterstrichen.

Im Halbfinale von Sydney gewann die ehemalige Nummer eins der Tennis-Welt gegen die Italienerin Camila Giorgi glatt mit 6:2, 6:3. Die Kielerin zeigt sich damit zu Beginn der Saison unter ihrem neuen Trainer Wim Fissette stark verbessert. «Ich bin glücklich mit meiner Leistung», sagte die 29-Jährige.

Neben der neuen deutschen Nummer eins Julia Görges lässt nun auch Kerber auf ein erfolgreiches Abschneiden bei den Australian Open hoffen. Beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres, das am Montag in Melbourne beginnt, hatte die Linkshänderin 2016 ihren ersten Major-Erfolg gefeiert.

Kerber bezwingt Williams und bleibt 2018 ungeschlagen

  Kerber bezwingt Williams und bleibt 2018 ungeschlagen Die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber hat ihre Erfolgsserie im Jahr 2018 fortgesetzt. Bei ihrer Generalprobe für die am kommenden Montag beginnenden Australian Open (15. bis 28. Januar) setzte sich Kerber in der zweiten Runde des WTA-Turniers in Sydney gegen die an Position zwei gesetzte Altmeisterin Venus Williams (USA) mit 5:7, 6:3, 6:1 durch. Im Viertelfinale trifft Kerber nun auf die Slowakin Dominika Cibulkova."Ich fühle mich richtig gut. Ich sage Tschüss zu 2017 und bin froh, dass das neue Jahr begonnen hat. Ich bin froh gegen Venus gewonnen zu haben.

Immer mit den aktuellsten Trends und Themen rund um Sport, Gesundheit und Lifestyle. Jetzt bei uns kostenlos abholen oder direkt online durchblättern!

Immer mit den aktuellsten Trends und Themen rund um Sport, Gesundheit und Lifestyle. Jetzt bei uns kostenlos abholen oder direkt online durchblättern!

Im Endspiel von Sydney trifft die Weltranglisten-22. auf Ashleigh Barty aus Australien, die sich in der Vorschlussrunde gegen ihre Landsfrau Daria Gavrilova 3:6, 6:4, 6:2 durchsetzte. Gegen die aufstrebende 21-Jährige hat Kerber nach zwei Duellen eine ausgeglichene Bilanz. «Ich glaube, wir werden ein gutes Endspiel bieten. Es wird ein enger Kampf», sagte Kerber.

Gegen die Qualifikantin Giorgi hatte die Norddeutsche nur zu Beginn des zweiten Satzes Probleme. Nach einem missglückten Start in den zweiten Abschnitt geriet die Fed-Cup-Spielerin mit 0:3 in Rückstand, drehte dann aber wieder auf und beendete nach 74 Minuten mit dem ersten Matchball die Partie. 2018 ist sie in acht Partien noch ungeschlagen.

Sie schaue nur noch nach vorn und habe ihr Herz wieder auf dem Platz, hatte Kerber in den vergangenen Tagen erklärt. Im ernüchternden Jahr 2017 hatte die zweimalige Grand-Slam-Siegerin nur ein Endspiel erreicht. Im mexikanischen Monterrey im April hatte sie aber gegen die Russin Anastasia Pawljutschenkowa den Titel verpasst. Nun könnten die deutschen Damen das Jahr gleich mit zwei Turniererfolgen eröffnen, nachdem die Bad Oldesloerin Görges am vergangenen Wochenende in Auckland gesiegt hatte.

Mehr auf MSN

Auftaktsieg! Kerber triumphiert im deutschen Duell .
Angelique Kerber hat ihre Auftakthürde bei den Australian Open trotz einiger Probleme im zweiten Satz souverän gemeistert. Die 29 Jahre alte Kielerin, die vor zwei Jahren in Melbourne ihren ersten Grand-Slam-Titel gewonnen hatte, setzte sich im deutschen Duell mit Anna-Lena Friedsam aus Neuwied nach 66 Minuten 6:0, 6:4 durch und baute ihre Serie im Jahr 2018 auf zehn Siege aus.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!