Sport Pierre-Emerick Aubameyang warnt nach Tor-Debüt für Arsenal: "Da geht noch mehr"

14:35  04 februar  2018
14:35  04 februar  2018 Quelle:   Goal.com

Bode kann Aubameyangs Verhalten "nicht verstehen"

  Bode kann Aubameyangs Verhalten Der frühere Topstürmer Marco Bode (48) kann das Verhalten von Borussia Dortmunds Starspieler Pierre-Emerick Aubameyang (28) nicht nachvollziehen. "Ich kann das in vielerlei Hinsicht nicht verstehen", sagte Werder Bremens Aufsichtsratschef in der Sendung "100 Prozent Bundesliga - Fußball bei Nitro"."Für einen Klub wie Dortmund zu spielen, vor diesem Publikum - erfolgreich zu sein, als Führungsfigur in der Offensive für dieses Spiel zu stehen, das wirft man aus meiner Sicht nicht weg ? nicht für Geld und nicht für einen anderen Klub", sagte der Europameister von 1996.

Bundesliga heute im Live-Stream, TV und Ticker: Bayer Leverkusen gegen 1. FSV Mainz 05 live sehen. Bundesliga: Bayern München will die Spannung hochhalten: Angst vor dem Schlendrian. Bundesliga Werder 0, Hertha 0, Video-Assistent 1. Bundesliga live: Bremen - Hertha heute im Live-Stream.

Vielen Dank! Berliner Sportpaar Hocke/Blommaert gute Neunte bei EM- Debüt .

  Pierre-Emerick Aubameyang warnt nach Tor-Debüt für Arsenal: © Bereitgestellt von Goal.com

Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang war nach seinem Debüt für den FC Arsenal überglücklich. Der Angreifer, der in der vergangenen Woche für knapp 64 Millionen Euro von Borussia Dortmund nach London gewechselt war, siegte mit seiner neuen Mannschaft im Emirates gegen den FC Everton mit 5:1 und er steuerte den Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0, dem Halbzeitstand, bei.

Anschließend sagte er auf Arsenals offizieller Webseite über sein erstes Tor im Arsenal-Dress: "Natürlich bin ich total glücklich. Wir haben das Spiel in der ersten Hälfte gewonnen. Die zweite lief dann etwas anders. Wir sind alle happy."

Michael Zorc über BVB-Abgänge: "Schwer, dem entgegenzusteuern"

  Michael Zorc über BVB-Abgänge: Michael Zorc gesteht, dass Borussia Dortmund immer wieder Spieler wie Pierre-Emerick Aubameyang wird abgeben müssen. Der Sportdirektor des BVB sieht die erfolgreiche Zukunft des Klubs dennoch nicht gefährdet. Nach Ousmane Dembele, Henrikh Mkhitaryan und Mats Hummels musste die Borussia mit Aubameyang den nächsten hochkarätigen Leistungsträger ziehen lassen. "Dem entgegenzusteuern ist nur schwer möglich, da machen wir uns auch keine Illusionen. Wir werden auch in Zukunft immer mal wieder Spieler ziehen lassen müssen", sagte Zorc der SportBild.

Ist dieses Wetter noch normal? Das bringt die nächste Woche: Unbeständiges Wetter in Deutschland. Zunächst möcht ich sagen, das es immer angenehmer ist, wenn das Wetter schön ist! WetterTrocken, 3 bis 10 Grad. Wetter News-Ticker aktuell: Januar so trübe wie noch nie zuvor - auch am Wochenende.

"Die sieben Todsünden" von Pina Bausch in Wuppertal. Satirisches Ballett «Die sieben Todsünden» von Pina Bausch in Wuppertal. Der charmante Herr Gysi von der Linkspartei wird 70. Erneute Verbesserung der Gäste- und Übernachtungszahlen im Kannenbäckerland. Sie ist da! CES 2018

Wenger lobt Aubameyang und Mkhitaryan

Der 28-Jährige, der nach einer halben Stunde auch eine dicke Gelegenheit ausgelassen hatte, als er alleine auf Evertons Tor zumarschierte, im Abschluss aber dann scheiterte, sieht noch Luft nach oben: "Ob bei mir noch mehr geht? Das denke ich."

Nicht nur Aubameyang ließ beim Kantersieg gegen die Toffees aufhorchen, auch der zweite Neuzugang für die Offensive glänzte: Henrikh Mkhitaryan lieferte gleich drei Assists. Kein Wunder, dass Trainer Arsene Wenger mit den beiden Ex-Dortmundern ziemlich zufrieden war.

Wenger lobte: "Die beiden Spieler, die während des Transferfensters kamen, wirkten, als hätten sie schon immer bei uns gespielt. Denn sie haben diese Mobilität, dieselben Fähigkeiten und dieselbe technische Qualität."

Aubameyangs Topbilanz: Hält Arsenals Shopping-Hoch? .
Aubameyangs Topbilanz: Hält Arsenals Shopping-Hoch?Die Ausgangslage Es geht um die Champions-League-Ränge, und für Arsenal ist es vielleicht schon die letzte Chance, sie nach einem Jahr Europa-League-Gähnen wieder zu erreichen: Bei fünf Punkten Rückstand auf Platz vier und vier auf den Fünften Tottenham wäre eine Niederlage am Samstag in Wembley schon mathematisch ein Tiefschlag, emotional erst recht. Hoffnung macht beiden Rivalen, dass Liverpool und vor allem Chelsea gerade auch nicht besonders konstant punkten. Die Spurs schielen sogar noch auf Platz zwei. "Darum kämpfen wir", sagt Trainer Mauricio Pochettino.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!