Sport Max Verstappen sicher: "Mit Mercedes-Antrieb wären wir vorn"

16:15  11 februar  2018
16:15  11 februar  2018 Quelle:   formel1.de

Stroll: Habe in der Formel 1 keine Hilfe von Massa bekommen

  Stroll: Habe in der Formel 1 keine Hilfe von Massa bekommen Lance Stroll trauert dem zweiten Formel-1-Rücktritt von Felipe Massa nicht hinterher - Der Routinier habe den jungen Kanadier zu keinem Zeitpunkt unterstütztNachdem Valtteri Bottas von Williams zu Mercedes gewechselt war, gab Felipe Massa seinen Rücktritt vom Rücktritt bekannt, um bei Williams eine weitere Saison ins Steuer zu greifen. Nach der Saison 2017 ist für den Brasilianer nun aber endgültig Schluss. Sein Teamkollege Lance Stroll trauert Massa aber nicht hinterher, weil dieser ihm in seiner Formel-1-Debütsaison nicht geholfen habe.

Red Bull hat eines der besten Autos in der Formel 1. Davon ist Max Verstappen fest überzeugt. Der junge Niederländer behauptet gar, dass seine Mannschaft hoch dominant wäre - wenn man denn einen starken Antrieb im Heck des Fahrzeuges hätte.

Max Verstappen ist von den Vorzügen seines Autos überzeugt, nur am Antrieb scheitern die Siegesfahrten: " Mit Mercedes im Heck würde uns "Ich denke, wenn wir einen Mercedes - Antrieb hätten, dann würde uns keiner mehr sehen", so Verstappen gegenüber 'Motorsport-Total.com'.

Max Verstappen hält das Red-Bull-Auto für eines der besten der Formel 1 © Sutton Max Verstappen hält das Red-Bull-Auto für eines der besten der Formel 1

Max Verstappen ist von den Vorzügen seines Autos überzeugt, nur am Antrieb scheitern die Siegesfahrten: "Mit Mercedes im Heck würde uns keiner mehr sehen"

Red Bull hat eines der besten Autos in der Formel 1. Davon ist Max Verstappen fest überzeugt. Der junge Niederländer behauptet gar, dass seine Mannschaft hoch dominant wäre - wenn man denn einen starken Antrieb im Heck des Fahrzeuges hätte. "Ich denke, wenn wir einen Mercedes-Antrieb hätten, dann würde uns keiner mehr sehen", so Verstappen gegenüber 'Motorsport-Total.com'. Ein deutlicher Hieb in Richtung Red-Bull-Antriebspartner Renault.

Das kann der neue Mercedes Sprinter

  Das kann der neue Mercedes Sprinter Der neue Sprinter kriegt Vernetzung und Fahrhilfen auf PKW-Level. Außerdem gibt es ihn erstmals auch mit Frontantrieb. Alle Infos zum neuen Super-Transporter.Erstmals FrontantriebDass Sie gerade "frontgetrieben" gelesen haben, ist übrigens kein Schreibfehler. Zu den üblichen heck- und vierradgetriebenen Sprinter-Versionen gesellt sich bei der dritten Generation nun auch eine Variante mit Vorderradantrieb. Die Vorteile: 50 Kilo mehr Nutzlast und eine um 80 Millimeter niedrigere Ladekante. Die frontgetriebenen Sprinter (3,0 bis 4,1 Tonnen) sind wahlweise mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder Neungang-Automatik zu haben.

Max Verstappen ist von den Vorzügen seines Autos überzeugt, nur am Antrieb scheitern die Siegesfahrten: " Mit Mercedes im Heck würde uns keiner mehr sehen". Max Verstappen hält das Red-Bull-Auto für eines der besten der Formel 1 Zoom. " Wir haben weniger Leistung als die anderen

Mit der Mercedes PU in ´17 klar währe da RBR um die WM gefahren, sicher mit den beiden Top Fahren. Da beide als Team wohl besser sind als HAM/BOT und VET/RAI .

"Wir haben weniger Leistung als die anderen, mal abgesehen von Honda", erklärt Verstappen. Der Antrieb aus Frankreich sei nicht so standfest wie die Aggregate von Mercedes oder Ferrari. Eine der größten Baustellen sei die MGU-H (Energierückgewinnung am Turbo). "Es liegt aber an mehreren Dingen. Wenn es nur ein einziges Teil wäre, dann hätte man das ganz bestimmt schon längst gelöst", meint der Teamkollege von Daniel Ricciardo.

Zum Saisonstart 2017 war Red Bull aufgrund veränderter Aerodynamikregeln zu den Favoriten gezählt worden, aber dennoch spielten die Mercedes und Ferrari die Hauptrollen im Kampf um Siege. Erfolge gab es in Aserbaidschan (Ricciardo), Malaysia und Mexiko (beide Siege für Verstappen). Red Bull hatte allerdings in seiner stärksten Phase den Anschluss an die WM-Spitze bereits verloren.

"Wir hatten ein Konzept für wenig Luftwiderstand erdacht, aber das hat irgendwie nicht funktioniert", sagt Verstappen. "Vielleicht war es zu optimistisch. Aber man hat gesehen, dass wir zurückschlagen können. Klar, die Saison war das schon quasi gelaufen, aber so etwas gibt einem Zuversicht, dass man in Zukunft in die richtige Richtung arbeiten wird."

Petersen-Elfmeter beschert Freiburg den Sieg gegen Werder Bremen .
Petersen-Elfmeter beschert Freiburg den Sieg gegen Werder BremenDer Ex-Bremer Nils Petersen traf per Foulelfmeter (24.) für die Freiburger, die seit sechs Partien zu Hause ungeschlagen sind und sich hartnäckig gegen die drohende 100. Heim-Pleite ihrer Erstliga-Historie wehren. Freiburgs Janik Haberer (88.) vergab mit einem verschossenen Foulelfmeter die Chance auf einen klareren Erfolg.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/sport/-60078-max-verstappen-sicher-mit-mercedes-antrieb-waren-wir-vorn/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!