Sport Dieser Virus sollte die Olympischen Winterspiele zerstören

14:00  13 februar  2018
14:00  13 februar  2018 Quelle:   wired.de

Nordkorea feiert 70. Gründungstag der Streitkräfte

  Nordkorea feiert 70. Gründungstag der Streitkräfte Nordkorea feiert 70. Gründungstag der StreitkräfteSatellitenbilder, die das US-Fachmedium 38 North auswertete, zeigten 13 000 Soldaten und rund 150 Militärfahrzeuge, die in der Hauptstadt Pjöngjang für das Großevent probten.

US-Sicherheitsfirmen wollen mit dem Olympic Destroyer den Virus entdeckt haben, der die Winterspiele 2018 während der Eröffnungsfeier attackiert hatte. Der Angriff auf die Olympischen Spiele war vom Organisationskomitee bereits am Sonntag bestätigt worden.

IT-Sicherheitsfirmen haben einen Virus identifiziert, der Computer der Olympischen Winterspiele 2018 zerstören sollte . „Tintenpatronen sind Betrug“-Video geht viral .

  Dieser Virus sollte die Olympischen Winterspiele zerstören © Carl Court/Getty Images

US-Sicherheitsfirmen wollen mit dem Olympic Destroyer den Virus entdeckt haben, der die Winterspiele 2018 während der Eröffnungsfeier attackiert hatte. Tatsächlich hatte es am Wochenende Probleme mit der Netzwerktechnik am Austragungsort gegeben. Die Malware sei auf Zerstörung von Systemen ausgerichtet, nicht auf Datendiebstahl.

Die Attacke während der Eröffnungsfeier zwang die Veranstalter, die offizielle Webseite vom Netz zu nehmen und sorgte für Störungen im Stadion-WLAN sowie Computerausfälle im Pressebereich. Wie Motherboard berichtet, haben jetzt gleich mehrere US-Sicherheitsfirmen wie die Cisco-Systems-Tochter Talos die Software dahinter entdeckt: Olympic Destroyer scheint gezielt darauf ausgerichtet zu sein, die Spiele zu stören und weist Parallelen zu Cyberattacken russischer und chinesischer Geheimdienste auf.

Rebensburg deutet Karriereende an

  Rebensburg deutet Karriereende an Rebensburg deutet Karriereende anDas erklärte die Skiläuferin in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. "Olympia ist nur alle vier Jahre, und Südkorea, das werden meine letzten Olympischen Spiele sein", so Rebensburg, deren Karriereende damit näher rückt. Eine Teilnahme an den Spielen 2022 in Peking steht demnach nicht zur Debatte (SERVICE: Der Zeitplan der olympischen Spiele).

Dieser Virus sollte die Olympischen Winterspiele zerstören . Dieser Virus sollte die Olympischen Winterspiele zerstörenDie Attacke während der Eröffnungsfeier zwang die Veranstalter, die offizielle Webseite vom Netz zu nehmen und sorgte für Störungen im Stadion-WLAN sowie

Es ist die Stadt, an die das Internationale Olympische Komitee die olympischen Winterspiele 2014 vergeben hat. So vieles ist nicht klar bei der Vorbereitung auf diese Spiele, und das soll wohl auch so sein. Wer kritisch fragt oder berichtet, wird von Lokalbehörden unter Druck gesetzt, berichtet

Der Angriff auf die Olympischen Spiele war vom Organisationskomitee bereits am Sonntag bestätigt worden. Am Montag teilte Talos im Firmenblog die Entdeckung der dahintersteckenden Malware mit. Daraus geht hervor, dass der Vektor, über den der Virus auf die Rechner im Austragungsort gelangt ist, nicht bekannt ist. Was allerdings klar ist: Die Webseite der Olympischen Spiele, Pyeongchang2018.com, und ein dazugehöriges Zugangspasswort sind hart im Code der Malware programmiert. Ansonsten sorgt die Software, ist sie einmal in ein Netzwerk eingedrungen, vor allem für Schäden, mit denen Zielcomputer unbrauchbar gemacht werden sollen.

Sicherheitsforscher vergleichen die Funktionsweise von Olympic Destroyer mit denen von BadRabbit und Nyetya, zwei anderen Formen von Malware, mit denen in der Vergangenheit größere Cyber-Angriffe durchgeführt wurden. Diese waren allerdings Ransomware, welche die Daten von Nutzern als Geisel genommen haben, um Geld zu erpressen. Nyetya wurde seinerzeit vom US-Geheimdienst CIA mit dem russischen Militärgeheimdienst in Verbindung gebracht.

Erster Dopingfall in Pyeongchang

  Erster Dopingfall in Pyeongchang Erster Dopingfall in Pyeongchang• Hier geht es zu allen Ergebnissen der Winterspiele.

Radio SRF Virus . Olympische Winterspiele 2018 - Diese Sportarten waren mal olympisch – fast. Es geht los: In Pyeongchang werden die 23. Olympischen Winterspiele am 9. Februar eröffnet.

Die XXV. Olympischen Winterspiele sollen im Jahr 2026 stattfinden. Die Gastgeberstadt wird voraussichtlich bei der 133. IOC-Versammlung im September 2019 im italienischen Mailand verkündet werden.

Mehr auf MSN

Als Nächstes anschauen
  • Rodeln: Ludwig startet nach Bronze im Teamwettbewerb

    Rodeln: Ludwig startet nach Bronze im Teamwettbewerb

    SID-Logo
    SID
    1:16
  • Rückkehr auf die Trainerbank: Dutt übernimmt beim VfL Bochum

    Rückkehr auf die Trainerbank: Dutt übernimmt beim VfL Bochum

    SID-Logo
    SID
    0:36
  • Seoul: Neue Proteste gegen und für vereinigtes Korea

    Seoul: Neue Proteste gegen und für vereinigtes Korea

    SID-Logo
    SID
    1:09
  • Ludwig nach Bronze:

    Ludwig nach Bronze: "Habe die Gunst der Stunde genutzt"

    SID-Logo
    SID
    1:02
  • Enttäuschter Loch nach fünftem Platz:

    Enttäuschter Loch nach fünftem Platz: "Sehr, sehr ärgerlich"

    SID-Logo
    SID
    1:08
  • Bundestrainer Loch stolz auf Ludwig:

    Bundestrainer Loch stolz auf Ludwig: "Sauber runtergebracht"

    SID-Logo
    SID
    1:10
  • Olympiapark: Gutes Wetter und VR-Attraktionen locken Besucher

    Olympiapark: Gutes Wetter und VR-Attraktionen locken Besucher

    SID-Logo
    SID
    0:51
  • Rodeln: Loch verpasst drittes Einzelgold - Ludwig holt Bronze

    Rodeln: Loch verpasst drittes Einzelgold - Ludwig holt Bronze

    SID-Logo
    SID
    0:21
  • FC Bayern: Heynckes weiter krank - Hermann leitet Training

    FC Bayern: Heynckes weiter krank - Hermann leitet Training

    SID-Logo
    SID
    0:22
  • Biathlet Peiffer holt drittes Olympia-Gold für Deutschland

    Biathlet Peiffer holt drittes Olympia-Gold für Deutschland

    SID-Logo
    SID
    0:27
  • Hirscher scherzt:

    Hirscher scherzt: "Ich kann eigentlich nur verlieren"

    SID-Logo
    SID
    0:46
  • Ulreich: Im Blickfeld von Löw und neuer Vertrag beim FC Bayern

    Ulreich: Im Blickfeld von Löw und neuer Vertrag beim FC Bayern

    SID-Logo
    SID
    0:46
  • Löw: Ulreich

    Löw: Ulreich "sicherlich in unserem Blickfeld"

    SID-Logo
    SID
    0:40
  • Guardiola lobt Aguero nach Viererpack:

    Guardiola lobt Aguero nach Viererpack: "So wichtig für uns"

    SID-Logo
    SID
    0:52
  • Wellingers Gold-Party:

    Wellingers Gold-Party: "Um 5 Uhr waren wir zu Hause"

    SID-Logo
    SID
    1:07
  • Hüfner vor letztem Olympia-Start:

    Hüfner vor letztem Olympia-Start: "Vorfreude überwiegt Wehmut"

    SID-Logo
    SID
    0:57
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Vonn verstreut Asche ihres Opas .
Vonn verstreut Asche ihres Opas"Ich weiß, dass es ihm viel bedeuten würde, wieder hier zu sein, ein Teil von ihm ist immer in Südkorea", erklärte Vonn die ungewöhnliche Aktion gegenüber der Nachrichtenagentur AP und der südkoreanischen Zeitung The Chosun Ilbo.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/sport/-60222-dieser-virus-sollte-die-olympischen-winterspiele-zerstoren/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!