The page you are looking for is temporarily unavailable.
Please try again later

Sport Deutsches Schiri-Quintett kann auf WM hoffen

09:37  07 märz  2018
09:37  07 märz  2018 Quelle:   ran.de

Schalke-Fan befindet sich nach Treppensturz in Lebensgefahr

  Schalke-Fan befindet sich nach Treppensturz in Lebensgefahr Schalke-Fan befindet sich nach Treppensturz in Lebensgefahr

Fünf deutsche Schiris dürfen auf WM -Einsatz hoffen . Juni bis 15. Juli) hoffen . Das bestätigte der deutsche Schiri -Boss Lutz Michael

Gleich fünf Bundesliga-Schiedsrichter dürfen auf einen Einsatz bei der anstehenden WM -Endrunde in Russland (14. Juni bis 15. Juli) hoffen . Das bestätigte der deutsche Schiri -Boss Lutz Michael

Köln - Gleich fünf Bundesliga-Schiedsrichter dürfen auf einen Einsatz bei der anstehenden WM-Endrunde in Russland (14. Juni bis 15. Juli) hoffen. Das bestätigte der deutsche Schiri-Boss Lutz Michael Fröhlich der "Sport Bild".

Als Schiedsrichter wird aller Voraussicht nach wie schon 2014 Felix Brych aus München dabei sein. Seine Linienrichter sind Mark Borsch (Mönchengladbach) und Stefan Lupp (Zossen). Nachdem die Fußball-Regelhüter im IFAB grünes Licht gegeben haben, wird der Videobeweis höchstwahrscheinlich auch bei der WM eingesetzt.

  Deutsches Schiri-Quintett kann auf WM hoffen © FIROFIROSID

Gute Chancen auch für Zwayer und Dankert

Dann hätten auch Felix Zwayer (Berlin) und Bastian Dankert (Rostock) gute Chancen, als Video-Assistenten für die WM nominiert zu werden. Die beiden Referees absolvieren bereits ein Schulungsprogramm des Weltverbandes FIFA.

Sie könnten in Russland anders als in der Bundesliga mit kalibrierten Abseitslinien arbeiten. "Das wird aktuell getestet und entwickelt für die WM", sagte Fröhlich.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Erfurt: Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens .
Erfurt: Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens . Das Gründungsmitglied der 3. Liga will damit den Weg für einen sportlichen und wirtschaftlichen Neuanfang freimachen. Aufgrund der DFB-Spielordnung droht dem abgeschlagenen Tabellen-Schlusslicht ein Abzug von neun Punkten, der wohl den sicheren Abstieg in die Regionalliga bedeutet.Seit Wochen machte das Szenario einer geordneten Insolvenz bei Rot-Weiß Erfurt die Runde. Am Mittwochvormittag bestätigte der Verein nun offiziell, diesen Weg zu wählen. "Auf der Mitgliederversammlung am 20. Januar haben wir den Verbleib in der 3.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!