Sport Russland verweigert ARD-Dopingexperte Seppelt die Einreise

09:20  12 mai  2018
09:20  12 mai  2018 Quelle:   sueddeutsche.de

EuGH: Aufenthaltsrecht darf bei Verdacht auf Kriegsverbrechen verweigert werden

  EuGH: Aufenthaltsrecht darf bei Verdacht auf Kriegsverbrechen verweigert werden EuGH: Aufenthaltsrecht darf bei Verdacht auf Kriegsverbrechen verweigert werdenVerhandelt haben die Luxemburger Richter zwei Fälle aus den Niederlanden und aus Belgien, bei denen jeweils als Kriegsverbrecher verdächtigten Männern die Einreise verwehrt worden war, die sich auf das Recht auf Freizügigkeit berufen hatten. Nach dem Grundsatzurteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) kann EU-Neubürgern, bei denen der Verdacht auf früher begangene Gräueltaten besteht, das Aufenthaltsrecht durchaus verweigert werden. Dabei müsse im Einzelfall jedoch Schwere und Dauer der Verbrechen berücksichtigt werden (Az. C-331/16 und C366/16).

Повторите попытку позже. Опубликовано: 11 мая 2018 г. Russland verweigert ARD - Dopingexperte Seppelt die Einreise (Foto: Jens Wolf/dpa) Der investigative Journalist Hajo Seppelt darf nicht nach Russland fahren, er stehe laut ARD auf der Liste der "unerwünschten

Hajo Seppelt wird die Einreise anlässlich der Berichterstattung über die Fußball-WM in Russland vom Gastgeberland verweigert . Das vom SWR für den ARD -Doping-Experten beantragte Visum ist für ungültig erklärt worden. Der 55-Jährige stehe demnach auf einer Liste der in Russland

ARD-Doping-Experte: Hajo Seppelt. © Jens Wolf/dpa ARD-Doping-Experte: Hajo Seppelt.

Der investigative Journalist Hajo Seppelt darf nicht nach Russland fahren, er stehe laut ARD auf der Liste der "unerwünschten Personen".

ARD-Doping-Experte Hajo Seppelt wird die Einreise nach Russland anlässlich der Berichterstattung über die Fußball-WM von Seiten Russlands verweigert.

Das teilte die Tagesschau in einer Meldung mit. Das vom SWR für ihn beantragte Visum ist heute für ungültig erklärt worden. Hajo Seppelt steht demnach auf einer Liste der in Russland "unerwünschten Personen".

Seppelt recherchierte Dokumentationen wie "Geheimsache Doping - wie Russland seine Sieger macht" und war maßgeblich an der Aufdeckung des russischen Staatsdoping-Systems beteiligt.

In Kürze mehr auf SZ.de

Großbritannien verlängert Abramowitschs Visum nicht .
Großbritannien verlängert Abramowitschs Visum nichtRoman Abramowitsch besitzt laut Medienberichten kein Visum mehr zur Einreise nach Großbritannien. Das melden unter anderem die russische Nachrichtenagentur Tass und die britische Financial Times. Die Einreisegenehmigung des dem Kreml nahe stehendenden Oligarchen war im vergangenen Monat abgelaufen und bisher nicht erneuert worden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!