Welt & Politik Kabinett beschließt Ausweitung von Bundeswehreinsatz in Mali

15:00  11 januar  2017
15:00  11 januar  2017 Quelle:   Reuters

Trudeau baut Kabinett um - Freeland wird Außenministerin

  Trudeau baut Kabinett um - Freeland wird Außenministerin Gut eine Woche vor der Vereidigung Donald Trumps als US-Präsident baut Kanadas Premierminister Justin Trudeau sein Kabinett um. Die bisherige Handelsministerin Chrystia Freeland, die für das Freihandelsabkommen Ceta zwischen Kanada und der EU gekämpft hatte, wird neue Außenministerin, wie Trudeau mitteilte. Neuer Handelsminister wird François-Philippe Champagne, ein Experte in internationalen Wirtschaftsfragen. Die Gestaltung der Handelsbeziehungen zu den USA soll aber weiter in Freelands Händen bleiben.

Weiterleitung. Sie werden in 5 Sekunden automatisch weitergeleitet! Oder klicken sie hier um direkt weitergeleitet zu werden. Bundestag beschließt Ausweitung von Bundeswehreinsatz im Irak und

Das neue MSN, Ihre anpassbare Sammlung des Besten aus Nachrichten, Sport, Unterhaltung, Finanzen, Wetter, Reise, Gesundheit und Lifestyle, kombiniert mit Outlook, Facebook, Twitter, Skype und mehr. Bundeswehr bereitet sich auf Ausweitung des Einsatzes in Mali vor Reuters

Das Bundeskabinett hat nach Angaben aus Regierungskreisen die Entsendung von Kampf- und Transporthubschraubern sowie bis zu 350 zusätzlichen Soldaten in den Blauhelm-Einsatz im Norden Malis beschlossen.

Die Helikopter sollten frühestens ab März in Gao die abziehenden Hubschrauber der niederländischen Armee ersetzen, hieß es am Mittwoch in Berlin. Die bis zu 350 zusätzlichen Soldaten sind für Wartung und Betrieb der Maschinen nötig. Insgesamt werden damit künftig bis zu 1000 deutsche Soldaten Teil des etwa 15.000 Soldaten und Polizisten umfassenden UN-Einsatzes Minusma sein, der die Einhaltung des Friedensabkommens zwischen der Regierung in Bamako und den islamistischen Rebellen überwacht. Das neue Mandat muss noch vom Bundestag gebilligt werden.

Portugals Europameister-Trainer Santos begrüßt WM-Aufstockung

  Portugals Europameister-Trainer Santos begrüßt WM-Aufstockung Laut dem Erfolgscoach wird die Mega-WM zu einem stärkeren Wettbewerb führen. Ab 2026 soll die Gruppenphase unter anderem in Dreiergruppen ausgetragen werden.Nach der Entscheidung des Weltverbandes FIFA, die Teilnehmerzahl von 32 auf 48 zu erhöhen, hatte es Kritik gehagelt. DFB-Präsident Reinhard Grindel hatte sich "nicht glücklich" gezeigt, Bundestrainer Joachim Löw kann der Aufstockung "aus rein sportlicher Sicht gar nichts abgewinnen". Der spanische Ligaverband LFP erwägt sogar, rechtliche Schritte einzuleiten.

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege. Kabinett beschließt höhere Renten für Kriegs- und Wehrdienstopfer.

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege. Kabinett beschließt höhere Renten für Kriegs- und Wehrdienstopfer.

  Kabinett beschließt Ausweitung von Bundeswehreinsatz in Mali © REUTERS/Kay Nietfeld/Pool

Die vier deutschen Kampfhubschrauber des Typs Tiger und vier Transporthelikopter des Typs NH90 sollen bis Mitte 2018 vor Ort bleiben. Danach soll ein anderer Staat die Maschinen stellen. Ohne Helikopter wäre eine Fortsetzung des deutschen Einsatzes nicht möglich, da die Maschinen nicht nur dem Schutz der Soldaten dienen, sondern auch notwendig sind, um Verletzte und Kranke aus dem Wüstengebiet ausfliegen zu können. Bisher leistet die Bundeswehr in Gao vor allem Aufklärungsarbeit unter anderem mit der Heron-Drohne und sorgt für die Absicherung des Lagers. Minusma ist mit über 100 getöteten Soldaten der gefährlichste UN-Einsatz. Die Niederländer, die bisher die Helikopter in Gao stellen, wollen ihre Maschinen im Frühjahr 2017 abziehen.

Abseits des Blauhelm-Einsatzes helfen weitere rund 120 Bundeswehr-Soldaten als Teil eines EU-Einsatzes bei der Ausbildung der malischen Sicherheitskräfte. Mali ist ein wichtiges Transitland für Migranten in Afrika.

Das Bundeskabinett stellte nach Angaben aus Regierungskreisen zudem die Weichen für die Verlängerung des Ausbildungseinsatzes der Bundeswehr im Nordirak, der seit Anfang 2015 läuft. Knapp 150 deutsche Soldaten helfen dort derzeit bei der Ausbildung der kurdischen Peschmerga in ihrem Kampf gegen die Extremistenmiliz IS. Künftig will die Bundeswehr auch verstärkt irakische Soldaten trainieren. Dieses Mandat muss ebenfalls noch vom Bundestag gebilligt werden.

Regierungsparteien machen Druck auf Maghreb-Staaten

  Regierungsparteien machen Druck auf Maghreb-Staaten Die Bundesregierung verstärkt ihren Druck auf unkooperative Herkunftsländer so genannter Terror-Gefährder. Vizekanzler Sigmar Gabriel bekräftigte am Wochenende seine Forderung, die Maghreb-Staaten zur Rücknahme abgelehnter Asylbewerber notfalls zu zwingen. Auch Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) forderte, "von der Entwicklungshilfe, über die Wirtschaftsförderung bis zur Visa-Erteilung nichts aus(zu)schließen".

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege. Kabinett beschließt höhere Renten für Kriegs- und Wehrdienstopfer.

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege. Kabinett beschließt höhere Renten für Kriegs- und Wehrdienstopfer.

Mali: von der Leyen wirbt für Ausweitung des Bundeswehreinsatzes .
Unter dem Eindruck des Selbstmordanschlags auf eine Militärbasis in Mali hat der Bundestag über die geplante Erweiterung des Bundeswehreinsatzes debattiert. Nur ein Teil der Opposition ist dagegen. © picture alliance/dpa/K. Nietfeld Die UN-Mission Minusma in Mali gilt als gefährlichster Einsatz von Blauhelmen weltweit. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) warb im Bundestag um Zustimmung zu dem neuen Mandat, das eine Aufstockung des Bundeswehrkontingentes auf 1000 Soldaten vorsieht.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!