Welt & Politik Nato-Generalsekretär Stoltenberg zu Besuch bei Trump

12:25  12 april  2017
12:25  12 april  2017 Quelle:   AFP

IS äußert sich erstmals zu Trump: "Idiot"

  IS äußert sich erstmals zu Trump: Ein Sprecher der Terrormiliz äußerte sich abfällig über den US-Präsidenten und die Wirtschaftsmacht der USA. Die Extremisten-Miliz Islamischer Staat hat sich erstmals direkt zu US-Präsident Donald Trump geäußert. Die USA würden ertrinken und von "einem Idioten geführt", sagte IS-Sprecher Abi al-Hassan al-Muhajer am Dienstag. Die Vereinigten Staaten seien pleite. Dies sei für alle ersichtlich, sagte er in einer Aufnahme, die auf dem Nachrichtendienst Telegram veröffentlicht wurde. "Es gibt keine weiteren Beweise als die Tatsache, dass ihr von einem Idioten geführt werdet, der nicht weiß, was Syrien oder der Irak oder der Islam sind", meinte der IS-Sprecher. Trump hat den Kampf gegen den IS zu einer Priorität seiner Präsidentschaft gemacht. Derzeit überprüft Trump Möglichkeiten, die Anti-IS-Strategie der USA auszuweiten.

Brüssel (AFP) Nato - Generalsekretär Jens Stoltenberg ist am Montag zu seinem ersten Besuch in den Vereinigten Staaten seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump aufgebrochen.

Die Reise von Nato - Generalsekretär Stoltenberg ist erfolgreich: Nach einem Besuch in Washington sagt Donald Trump sein Kommen zum Nato -Gipfel im Frühjahr zu. Eine Abkehr der USA vom Bündnis sähe anders aus.

Nato-Generalsekretär Stoltenberg besucht US-Präsident Trump: Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg ist am Mittwoch zu Besuch bei US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus. Dabei dürfte es unter anderem US-Angriff auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt in der vergangenen Woche gehen. Trump will Ende Mai an einem Nato-Gipfel in Brüssel teilnehmen. © Bereitgestellt von AFP Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg ist am Mittwoch zu Besuch bei US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus. Dabei dürfte es unter anderem US-Angriff auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt in der vergangenen Woche gehen. Trump will Ende Mai an einem Nato-Gipfel in Brüssel teilnehmen.

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg ist am Mittwoch zu Besuch bei US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus. Zu den zentralen Themen dürfte der US-Angriff auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt in der vergangenen Woche zählen (Pk 22.30 Uhr MESZ). Trump hatte den Einsatz als Reaktion auf einen mutmaßlich von den Truppen des Machthabers Baschar al-Assad verübten Giftgasangriff bezeichnet.

Ferner dürfte es bei dem Treffen um das Verhältnis der USA zur Nato gehen. Trump hatte die Allianz vor Amtsantritt als "obsolet" kritisiert, sich aber inzwischen nachdrücklich zur Nato bekannt. Allerdings besteht er auf deutlich höheren Militärausgaben der Verbündeten. Der US-Präsident will am 25. Mai zu einem Nato-Gipfel nach Brüssel reisen.

Superstar Brady fehlt beim Treffen mit Trump im Weißen Haus .
Super-Bowl-Empfang bei Präsident Donald Trump: Viele Spieler der Patriots haben keine Lust auf den obersten Patrioten.Trump lobte den 34:28-Sieg der Patriots in der Verlängerung gegen die Atlanta Falcons als "größtes Comeback im Super Bowl aller Zeiten". Im Gegenzug bekam Trump von Patriots-Besitzer Robert Kraft und Coach Bill Belichick ein Trikot mit der Nummer 45 überreicht. Kraft verglich das vierte Viertel gegen Atlanta mit Trumps Wahlkampf: "Er hat ausdauernd gearbeitet, um der 45. Präsident der Vereinigten Staaten zu werden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!