Welt & Politik Altmaier sieht Chance auf Einigung bei Teilzeit-Gesetz

09:25  15 april  2017
09:25  15 april  2017 Quelle:   AFP

Einigung: Familienstreit um Tönnies beendet

  Einigung: Familienstreit um Tönnies beendet Im seit Jahren schwelenden Familienstreit um Deutschlands größten Fleischbetrieb Tönnies gibt es eine Einigung. Firmenchef Clemens Tönnies und sein Neffe Robert hätten sich gemeinsam mit Clemens' Tönnies Sohn Maximilian auf eine Neuordnung der Tönnies-Gruppe und der Zur Mühlen Gruppe geeinigt, hieß es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Damit würden alle gerichtlichen und sonstigen Auseinandersetzungen unter den Gesellschaftern endgültig beigelegt «und die in diesem Rahmen erhobenen Vorwürfe gegenstandslos».

Berlin (Reuters) - Im Streit um eine gesetzliche Regel für die Rückkehr von Teilzeit - in Vollzeitarbeit sieht Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) weiterhin die Chance auf eine Einigung der Koalition. Mit Bundesarbeitsministerin Andrea

Im Streit um eine gesetzliche Regel für die Rückkehr von Teilzeit - in Vollzeitarbeit sieht Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) weiterhin die Chance auf eine Einigung der Koalition. "Frau Nahles und ich sind darüber mit den Sozialpartnern im Gespräch"

Altmaier und Nahles suchen Einigung bei Teilzeit-Gesetz: Im Koalitionsstreit um ein Rückkehrrecht von Teilzeit- in Vollzeitarbeit sieht Kanzleramtschef Altmaier noch Chancen auf eine Einigung. Arbeitsministerin Nahles und er seien bei dem Thema im Gespräch, sagte Altmaier dem © Bereitgestellt von AFP Im Koalitionsstreit um ein Rückkehrrecht von Teilzeit- in Vollzeitarbeit sieht Kanzleramtschef Altmaier noch Chancen auf eine Einigung. Arbeitsministerin Nahles und er seien bei dem Thema im Gespräch, sagte Altmaier dem "Focus".

Im Koalitionsstreit um ein Rückkehrrecht von Teilzeit- in Vollzeitarbeit sieht Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) noch Chancen auf eine Einigung vor der Bundestagswahl. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) und er seien mit den Sozialpartnern über eine Kompromisslösung im Gespräch, sagte Altmaier dem Magazin "Focus". Nahles machte aber deutlich, sie werde kein "Placebo-Gesetz" mittragen.

Kabinett beschließt Gesetz gegen Hassbotschaften im Netz

  Kabinett beschließt Gesetz gegen Hassbotschaften im Netz Internetkonzerne wie Facebook und Google müssen sich auf Geldbußen von bis zu 50 Millionen Euro einstellen, wenn sie Hassbotschaften und strafbare Falschnachrichten im Netz ignorieren. Das sieht ein Gesetzentwurf von Justizminister Heiko Maas vor, den das Kabinett am Mittwoch verabschiedet hat. Neben den Strafen für die Konzerne nimmt die Regierung auch die für Beschwerden verantwortlichen Manager ins Visier. Ihnen drohen Geldstrafen bis zu fünf Millionen Euro, falls sie untätig bleiben. Sie können verhängt werden, wenn strafbare Inhalte gar nicht, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig gelöscht werden.

Berlin Im Streit um eine gesetzliche Regel für die Rückkehr von Teilzeit - in Vollzeitarbeit sieht Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) weiterhin die Chance auf eine Einigung der Koalition.

Altmaier sieht Chance auf Einigung bei Teilzeit - Gesetz . Startseite.

Die Arbeitsministerin hatte Ende vergangenen Jahres einen Gesetzentwurf vorgelegt, der die Rückkehr von Teilzeit in eine Vollzeitbeschäftigung erleichtern soll. Laut Nahles können derzeit 750.000 Beschäftigte in Teilzeit ihren Wunsch nicht realisieren, die Arbeitszeit zu verlängern. Dies treffe vor allem Frauen, denn 80 Prozent der Teilzeitbeschäftigten seien weiblich.

Die Sozialdemokraten pochen darauf, die im Koalitionsvertrag vereinbarte Reform in dieser Legislaturperiode auch umzusetzen. Die Union beklagt dagegen die Schaffung von bürokratischen Hürden für Unternehmen. Sie will das Rückkehrrecht auf große Betriebe ab 200 Mitarbeitern beschränken, die SPD plant dagegen eine Grenze von 15 Beschäftigten. Bei einem Treffen der Koalitionsspitzen Ende März blieb eine Einigung zu diesem Thema aus.

Debatte über Islam-Gesetz zeigt Richtungsstreit in CDU

  Debatte über Islam-Gesetz zeigt Richtungsstreit in CDU - von Andreas Rinke

Altmaier sieht Chance auf Einigung bei Teilzeit - Gesetz . Verteidigungsministerin von der Leyen - "Die Bundeswehr hat ein gigantisches Personalproblem". Startseite.

Zeitungsinformationssystem ZEFYS: Staatsbibliothek zu Berlin - historische Zeitungen

Altmaier regte nun im "Focus" ein Stufenmodell an, ab wann das Rückkehrrecht greifen soll. "Ich halte eine Einigung auf einen vernünftigen Einstieg mit schrittweiser Verbesserung für wünschenswert", sagte er. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gehöre "zu den wichtigsten Herausforderungen der nächsten Jahre".

Nahles sagte dem Berliner "Tagesspiegel", ihr sei sehr an einer Lösung gelegen. Wenn das geplante Recht auf Rückkehr aus Teilzeitjobs in Vollzeit aber erst für Betriebe ab 200 Mitarbeitern gelten würde, wären 60 Prozent der Beschäftigten davon ausgeschlossen. "So ein Placebo-Gesetz mache ich nicht mit", sagte Nahles. "Wenn es mit der Union nicht mehr zu machen ist, dann machen wir es nächstes Jahr mit Martin Schulz als Kanzler!"

EU und Bundesregierung erhoffen sich von Briten-Wahl mehr Klarheit .
Vertreter der Europäischen Union und der Bundesregierung erhoffen sich durch die Neuwahlen in Großbritannien mehr Klarheit für die Brexit-Verhandlungen. Aus dem Urnengang werde hoffentlich ein starker Regierungschef mit einem starken Rückhalt der Wähler hervorgehen, um die Gespräche zu führen, sagte ein EU-Vertreter am Dienstag. Die Wahl an sich sei aber eine interne Angelegenheit des Königreichs. © REUTERS/Yves Herman Bringen die Neuwahlen mehr Klarheit für die Brexit-Verhandlungen? Außenminister Sigmar Gabriel forderte die britische Regierung zu Berechenbarkeit auf.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!