Welt & Politik Petry hält Diskussion über Kurs der AfD nicht für beendet

13:25  24 april  2017
13:25  24 april  2017 Quelle:   AFP

Reus trifft bei Comeback: BVB auf Königsklassen-Kurs

  Reus trifft bei Comeback: BVB auf Königsklassen-Kurs Borussia Dortmund hat im ersten Bundesliga-Spiel nach dem Bombenanschlag auf den Teambus weiter Kurs auf die Champions League gehalten. Vier Tage nach dem schockierenden Attentat gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel gegen Eintracht Frankfurt mit 3:1 (2:1) und blieb damit auch im 35. Bundesliga-Heimspiel in Serie ungeschlagen. Marco Reus bei seinem Comeback nach sechswöchiger Verletzungspause (3.), Abwehrchef Sokratis (34.) und Pierre-Emerick Aubameyang (86.) trafen für den BVB. Die Gäste blieben trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs durch Marco Fabian (29.) auch im zehnten Spiel in Folge ohne Sieg.

Das Dokument existiert nicht (mehr). Vielleicht ist einer der folgenden Inhalte für Sie relevant?

Bunter, schöner, sauberer: Seit 1874 sorgen die Qualitätsmarken von Brauns-Heitmann für mehr Farbe, Frische und gemütliche Stimmung im Haushalt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

AfD-Chefin Petry: AfD-Chefin Frauke Petry hält die Debatte um den Kurs der Partei trotz ihres gescheiterten Versuchs einer Kursklärung beim AfD-Parteitag am Wochenende nicht für beendet. The anti-immigration party, which hopes to win its first seats in the national parliament in a general election in September, gathers in the western city of Cologne on April 22-23, 2017. © Bereitgestellt von AFP AfD-Chefin Frauke Petry hält die Debatte um den Kurs der Partei trotz ihres gescheiterten Versuchs einer Kursklärung beim AfD-Parteitag am Wochenende nicht für beendet. The anti-immigration party, which hopes to win its first seats in the national parliament in a general election in September, gathers in the western city of Cologne on April 22-23, 2017.

AfD-Chefin Frauke Petry hält die Debatte um den Kurs der Partei trotz ihres gescheiterten Versuchs einer Kursklärung beim AfD-Parteitag am Wochenende nicht für beendet. Die Diskussion sei nicht vom Tisch, sagte Petry am Montag im ZDF-"Morgenmagazin". Die Partei sei aber "offenbar in ihrem jungen Alter" nicht bereit gewesen, eine schnelle Entscheidung zu treffen.

AfD-Politiker bemühen sich nach Petry-Verzicht um Geschlossenheit

  AfD-Politiker bemühen sich nach Petry-Verzicht um Geschlossenheit Nach dem Verzicht von AfD-Chefin Frauke Petry auf die Spitzenkandidatur bei der Bundestagswahl bemüht sich die Partei um Geschlossenheit. © REUTERS/Axel Schmidt - RTS123NE AfD-Politiker bemühen sich nach Petry-Verzicht um Geschlossenheit "Ich hoffe, dass der Parteitag seinen einigenden Effekt hat", sagte der baden-württembergische Landessprecher Marc Jongen am Donnerstag im SWR aktuell. Der Berliner AfD-Landeschef Georg Pazderski äußerte Verständnis für Petrys Schritt. Er unterstütze ihre Forderung, dass die AfD koalitionsfähig werden müsse, sagte Pazderski im RBB-Inforadio.

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege.

Rundschau für Klardenker und Freidenker by .

Umfragewerte der AfD: Die AfD hat zuletzt an Zustimmung eingebüßt. © Bereitgestellt von AFP Die AfD hat zuletzt an Zustimmung eingebüßt.

Petry hatte am Wochenende auf einem AfD-Parteitag in Köln für einen "realpolitischen Kurs" geworben. Sie scheiterte jedoch mit ihrem Anliegen, die Richtung der Partei zu klären. Parteivize Alexander Gauland und die baden-württembergische Ökonomin Alice Weidel wurden bei dem Parteitag zum Spitzenduo für die Bundestagswahl im September gekürt. Petry hatte bereits im Vorfeld ihren Verzicht auf eine eigene Kandidatur erklärt.

Die Parteichefin bezeichnete es erneut als "Fehler", dass die Frage des künftigen Kurses nicht geklärt worden sei. Viele Delegierten hätten ihr aber gesagt, dass die Diskussion trotzdem geführt werden müsse. Sie werde sich dafür einsetzen, dass dies auf allen Ebenen passiere.

Diskussion über de Maizières Leitkultur-Thesen .
Der Unions-Wirtschaftsflügel hat in der von Innenminister Thomas de Maizière (CDU) angestoßenen Debatte über zentrale Elemente einer deutschen Leitkultur Konsequenzen gefordert. «Immer nur «Nein» zu sagen, reicht nicht aus», sagte der Vorsitzende der Unions-Mittelstandsvereinigung MIT, Carsten Linnemann (CDU), der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. «Richtig ist aber auch, dass die Debatte nur der Anfang sein kann. Am Ende müssen gesetzgeberische Schritte folgen. Appelle allein reichen nicht.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/welt-politik/-36171-petry-halt-diskussion-uber-kurs-der-afd-nicht-fur-beendet/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!