Welt & Politik Register: Bundestag gewährt Kindern von Samenspendern Recht auf Wissen um Herkunft

12:25  19 mai  2017
12:25  19 mai  2017 Quelle:   Berliner Zeitung

Koalition einigt sich auf Betriebsrente

  Koalition einigt sich auf Betriebsrente Die Bundesregierung hat die Reform der Betriebsrente beschlossen. CDU, CSU und SPD einigten sich auf eine Neuregelung der betrieblichen Altersvorsorge, wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr. Der Bundestag soll dem Gesetzentwurf bereits am 1. Juni zustimmen, wie aus der Tagesordnung hervorgeht. Zuvor hatten die «Stuttgarter Zeitung» und die «Stuttgarter Nachrichten» darüber berichtet. Demnach haben sich Union und SPD darauf verständigt, dass es beim geplanten Garantieverbot bleiben wird.

Die folgenden Seiten werden nicht von Disney betrieben oder gesteuert. Es gelten andere Nutzungsbestimmungen. Falls Du ein Kind bist, dann frage bitte Deine Eltern um Erlaubnis.

Kostenlos: Die ultimative Analyse- und Investment-Plattform für Ihren Handelsalltag – Realtimekurse, Charting-Software, Musterdepot, Echtzeitnachrichten und Chartanalysen

Samenspende: Register: Bundestag gewährt Kindern von Samenspendern Recht auf Wissen um Herkunft © imago/jochen Register: Bundestag gewährt Kindern von Samenspendern Recht auf Wissen um Herkunft

Wer durch eine Samenspende gezeugt wurde, hat künftig einen gesetzlichen Anspruch auf Wissen um seine Abstammung. Der Bundestag verabschiedete in der Nacht zu Freitag ein Gesetz zur Einrichtung eines bundesweiten Samenspenderregisters. Dort werden Daten zu Samenspendern und Empfängerinnen gespeichert und 110 Jahre aufbewahrt. Nach Inkrafttreten des Gesetzes im kommenden Jahr kann jeder, der vermutet, durch Samenspende gezeugt worden zu sein, einen Antrag auf Auskunft aus dem Zentralregister stellen. „Jeder Mensch hat das Recht zu erfahren, von wem er abstammt“, erklärte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), der den Gesetzentwurf vorgelegt hatte. „Durch die Einrichtung eines bundesweiten Samenspenderregisters stärken wir das Recht von Kindern auf Kenntnis ihrer Herkunft.“ Für einen „hohen Schutz der gespeicherten persönlichen Daten“ sei gesorgt.

Pro Asyl kritisiert neues Asylpaket als "Abschiebemaschinerie"

  Pro Asyl kritisiert neues Asylpaket als Die Flüchtlingsorganisation Pro Asyl hat das geplante neue Asylpaket als "Abschiebemaschinerie" kritisiert und den Bundestag aufgerufen, dem Entwurf nicht zuzustimmen. "Dieses Gesetz baut Deutschland vom Aufnahmeland zum Abschiebeland um", erklärte Pro Asyl am Donnerstag in Berlin. Dort entscheidet der Bundestag am Abend über das Maßnahmenpaket. Das "Gesetz zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht" sieht unter anderem erweiterte Möglichkeiten für Abschiebehaft sowie zum Zugriff auf Smartphone-Daten von Flüchtlingen vor.

Rtl smart tv. Rtl - wir helfen kindern . RTLplus. Themen und Personen.

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. Zu weiß , zu britisch.

Samenspender werden über Anfragen informiert

Gespeichert werden personenbezogene Daten des Spenders und der Empfängerin, also Name, Geburtstag und Geburtsort, Staatsangehörigkeit und Anschrift. Darüber hinaus kann der Mann freiwillig weitere Angaben, zum Beispiel zu seinem Aussehen, seiner Schulbildung und den Beweggründen für seine Samenspende machen. Diese freiwilligen Auskünfte können später aber auch wieder gelöscht werden.

Bevor eine Auskunft an ein Spenderkind erteilt wird, wird auch der Samenspender darüber informiert. Gespeichert werden jene Samenspenden, die im Rahmen einer ärztlich unterstützten künstlichen Befruchtung eingesetzt wurden. Das neue Samenspenderegister wird beim Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (Dimdi) in Köln angesiedelt. Die Daten werden künftig 110 Jahre lang gespeichert. Derzeit müssen Ärzte und Reproduktionskliniken die Unterlagen nur 30 Jahre lang aufbewahren. (afp)

David Beckham: Eine Insel für Victoria .
David Beckham kauft eine Insel für seine Frau Victoria, um ihr 20-jähriges Liebesjubiläum zu feiern. Der ehemalige Fußballspieler hat sich bereits einige Orte in der Karibik angesehen. Auf die Idee kam David offenbar, da die Familie, die neben ihm und seiner Frau auch aus den Kindern Brooklyn (18), Romeo (14), Cruz (12) und Harper (5) besteht, schon seit längerem von einem Ort träumt, an dem sie entspannt Urlaub machen kann.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/welt-politik/-38800-register-bundestag-gewahrt-kindern-von-samenspendern-recht-auf-wissen-um-herkunft/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!