Welt & Politik Merkel schließt Vermögenssteuern aus

16:20  19 mai  2017
16:20  19 mai  2017 Quelle:   Reuters

Merkel empfängt neuen französischen Präsidenten Macron am Montag in Berlin

  Merkel empfängt neuen französischen Präsidenten Macron am Montag in Berlin Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trifft den neuen französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron am Montag in Berlin. Merkel freue sich darauf, Macron am späten Nachmittag im Bundeskanzleramt zu empfangen, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin. Macron übernimmt das Amt des Staatschefs am Sonntag von seinem Vorgänger François Hollande. Die Reise nach Berlin ist seine erste Auslandsreise. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trifft den neuen französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron am Montag in Berlin.

Das Video wird geladen Umfrage: Soll Österreich die Grenze schließen ?

Das neue MSN, Ihre anpassbare Sammlung des Besten aus Nachrichten, Sport, Unterhaltung, Finanzen, Wetter, Reise, Gesundheit und Lifestyle, kombiniert mit Outlook, Facebook, Twitter, Skype und mehr.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Unternehmern in Deutschland versprochen, dass es mit ihrer Partei und mit ihr keine Steuern auf Vermögen geben wird.

  Merkel schließt Vermögenssteuern aus © REUTERS/Fabrizio Bensch

"Mit uns können sie sicher sein, dass es keine Vermögenssteuern geben wird - selbstverständlich", sagte sie am Freitag in Berlin vor dem Verband "Die Familienunternehmer". Sie verteidigte zudem die Politik der "schwarzen Null" und kündigte eine steuerliche Forschungsförderung in Deutschland an.

Zur Debatte um Handel und Protektionismus in der G20 unterstrich Merkel die Auffassung, dass "der freie Welthandel, der offene Handel und Wettbewerb die richtige Antwort ist" für die Gestaltung der Globalisierung. "Deshalb setzen wir uns gegen protektionische Tendenzen zur Wehr und versuchen einen regelbasierten und offenen Handel zu forcieren", ergänzte sie. Hier stehe der Abschluss eines solchen Handelsabkommens mit Japan auf der Tagesordnung. Den Briten sagte sie mit Blick auf die Brexit-Verhandlungen einen "fairen Umgang" zu. Sie fügte aber hinzu: "Natürlich hat das Ausscheiden aus der EU einen Preis".

Merkel und Schulz wollen mit Bildungspolitik punkten .
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz versucht nach Umfragenverlusten und drei verlorenen Landtagswahlen mit konkreten Ankündigungen Boden gutzumachen. Innerhalb der ersten 100 Tage nach seiner Wahl zum Kanzler wolle er Initiativen zur gleichen Bezahlung von Männern und Frauen auf den Weg bringen, erklärte der SPD-Chef am Wochenende. Seine Kontrahentin Angela Merkel versprach mit Blick auf die Bundestagswahl ebenso wie Schulz Verbesserungen in der Bildungspolitik. In einer Umfrage für "Bild am Sonntag" (BamS) führt die Union mit 13 Prozentpunkten vor der SPD.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/welt-politik/-38846-merkel-schliesst-vermogenssteuern-aus/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!