Welt & Politik Schulz will Reiche stärker besteuern

11:50  19 juni  2017
11:50  19 juni  2017 Quelle:   dpa

Europachef von Philip Morris würde seinen Kindern vom Rauchen abraten

  Europachef von Philip Morris würde seinen Kindern vom Rauchen abraten Der weltgrößte Tabakkonzern Philip Morris International läutet seine Abkehr von der herkömmlichen Zigarette ein - und will künftig immer stärker auf E-Zigaretten setzen. Seinen eigenen Kindern würde Philip-Morris-Europachef Fred de Wilde allerdings vom Rauchen abraten, wie er dem "Handelsblatt" vom Freitag sagte.Auf die Frage, ob er seinen Kindern die E-Zigarette "Iqos" des Unternehmens empfehlen würde, sagte de Wilde der Zeitung: "Wenn sie Raucher wären, dann würde ich ihnen sofort zu dem neuen Produkt raten. Wenn sie Nichtraucher wären, würde ich sagen: 'Fangt erst gar nicht mit dem Rauchen an.

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat erste Eckpunkte des sozialdemokratischen Steuerkonzepts genannt. Unter anderem will er Reiche stärker besteuern und mittlere Einkommen entlasten, wie er im Interview mit der "FAZ" erklärte.

Und damit sich die Bundestagswahl zu seinen Gunsten entscheidet, hat er einen Plan gefasst: Er will die Reichen in Deutschland stärker zur Kasse bitten. Es müsse Schluss damit sein, dass der Staat "Geschenke an die Reichen " verteile, sagte Schulz . "Dass normale Arbeit besteuert wird

Der Spitzensteuersatz solle später gelten, um die arbeitende Mitte zu entlasten, hatte Schulz angekündigt. © Foto: Kay Nietfeld Der Spitzensteuersatz solle später gelten, um die arbeitende Mitte zu entlasten, hatte Schulz angekündigt.

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will heute im Berliner Willy-Brandt-Haus das Steuerkonzept seiner Partei für die Bundestagswahl im Herbst vorstellen. Mit dabei sind nach Parteiangaben die stellvertretenden Vorsitzenden Olaf Scholz und Thorsten Schäfer-Gümbel.

Schulz hatte am Wochenende bekräftigt, dass die Sozialdemokraten Reiche stärker zur Kasse bitten wollen. In der Steuerpolitik gelte der Grundsatz: «Diejenigen, die für ihr Geld arbeiten, dürfen nicht schlechter gestellt werden als diejenigen, die ihr Geld für sich arbeiten lassen», sagte er in einem Interview der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».

Der Spitzensteuersatz solle später gelten, um die arbeitende Mitte zu entlasten, hatte Schulz angekündigt. Es sei nicht klug, diesen schon bei einem zu versteuernden Einkommen von 54.000 Euro greifen zu lassen.

Ihr komplettes Wahlprogramm für die Bundestagswahl will die SPD will am kommenden Sonntag (25. Juni) auf ihrem Bundesparteitag in Dortmund verabschieden.

Robin Schulz: "In Osnabrück bin ich einfach nur der Robin!" .
Robin Schulz (30) will daheim abschalten. Der Erfolgs-DJ ('Sugar') hat Millionen von Platten verkauft und ist einer der erfolgreichsten Vertreter seiner Zunft. Der Osnabrücker muss für seinen Job viel herumreisen, steigt aber dafür in netten Hotels ab und lässt es sich gut gehen. Trotzdem: Zu Hause in Niedersachsen ist alles noch beim Alten, wie er der 'TZ' offenbarte. "Mein Freundeskreis hat sich nicht verändert, ich bin immer noch mit der gleichen Frau zusammen und daheim in Osnabrück bin ich auch einfach nur der Robin! Und das tut natürlich gut!" Bei all der Hektik kann er dann wunderbar abschalten: "Es gibt für mich auch nichts Schöneres als einfach daheim zu sitzen, einen Film auf der Couch zu schauen, Barbecue mit Freunden zu machen oder was jeder andere auch so daheim macht!" Der Star, der gerade mit James Blunt den Song 'OK' herausgebracht, kann aber auch dem ständigen Reisen etwas abgewinnen: "Die Hektik, das Reisen und die vielen Eindrücke können aber auch sehr inspirierend sein! Manchmal komme ich von einem Festival, sitze im Flieger und sollte eigentlich schlafen. Ich bin dann aber noch so aufgewühlt oder positiv beeindruckt, das ich mich an den Laptop setze." Dabei heraus kommen dann Tracks, zu der die Welt tanzt. Wenn er auf der Bühne steht, darf dann aber ein Accessoire nicht fehlen: "Egal, ob Tag oder Nacht, man muss immer eine Sonnenbrille tragen, wenn man Musik macht. Hauptsache, man sieht cool aus", lachte Robin Schulz im Gespräch mit 'musicradar.com'.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/welt-politik/-41718-schulz-will-reiche-starker-besteuern/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!