Welt & Politik Özdemir - Gabriel sendet falsche Signale in Richtung Türkei

12:35  08 januar  2018
12:35  08 januar  2018 Quelle:   reuters.com

Erdogan reist am Freitag nach Frankreich

  Erdogan reist am Freitag nach Frankreich Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan reist am kommenden Freitag nach Frankreich. Er wolle dort über die Beziehungen zwischen Paris und Ankara sprechen, sagte Erdogan am Samstag in einer vom Fernsehen übertragenen Rede vor Mitgliedern seiner Partei AKP im nordtürkischen Sinop. Es handelt sich um Erdogans ersten Besuch in Frankreich seit dem gescheiterten Putschversuch im Juli 2016 und seit dem Amtsantritt des französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Die beiden Staatschefs haben sich jedoch bereits bei mehreren internationalen Gipfeln getroffen.Macron hatte die Türkei im September als wichtigen Partner bezeichnet.

Özdemir - Gabriel sendet falsche Signale in Richtung Türkei Der scheidende Grünen-Chef Cem Özdemir hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) vorgeworfen, falsche Signale in Richtung Türkei auszusenden. "Wenn ich Deutschland repräsentiert hätte

Berlin (Reuters) - Der scheidende Grünen-Chef Cem Özdemir hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) vorgeworfen, falsche Signale in Richtung Türkei auszusenden.

  Özdemir - Gabriel sendet falsche Signale in Richtung Türkei © REUTERS/Ralph Orlowski

Der scheidende Grünen-Chef Cem Özdemir hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) vorgeworfen, falsche Signale in Richtung Türkei auszusenden.

"Wenn ich Deutschland repräsentiert hätte, hätte ich sicherlich nicht mit einem türkischen Teeservice dem amtierenden türkischen Außenminister Tee serviert und mich dabei fotografieren lasen", kritisierte Özdemir am Montag im ARD-Morgenmagazin Gabriels Treffen mit dessen Kollegen Mevlüt Cavusoglu in Goslar. Diese Bildsprache werde in der Türkei derart verstanden, "dass quasi Deutschland die Türkei und den türkischen Außenminister bedient". Dabei gehe es um den Außenminister eines Landes, das "willkürlich" deutsche Staatsbürger gefangen halte, wie beispielsweise Journalisten, und das Oppositionelle in Haft nehme.

Gabriel mit Rückendeckung für Bayern-Camp in Katar

  Gabriel mit Rückendeckung für Bayern-Camp in Katar Für sein alljährlich umstrittenes Trainingslager in Katar hat der deutsche Meister Bayern München offenbar moralische Rückendeckung durch die Bundesregierung bekommen. "Außenminister Sigmar Gabriel hat mir neulich bestätigt, dass sich die Situation der Arbeiter in Katar durch den Fußball verbessert habe, auch wenn sie natürlich immer noch besser werden könne", sagte Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge der tz vor dem für Dienstag geplanten Abflug der Bayern in den Wüstenstaat.

Der scheidende Grünen-Chef Cem Özdemir hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) vorgeworfen, falsche Signale in Richtung Türkei auszusenden. "Wenn ich Deutschland repräsentiert hätte

Cem Özdemir – Gabriel sendet falsche Signale in Richtung # Türkei . 38 IS-Verdächtige in # Türkei festgenommen. ***** Bursa’da DEAŞ operasyonu: 38 gözaltı. … via @WNH-Ajans - Deutsch Türkische Nachrichten.

"Ich würde mir wünschen, dass Deutschland in gebotener Form das zum Ausdruck bringt", forderte Özdemir. Die Antwort könne auch nicht sein, solche "Geiselnahmen" mit der Frage von Rüstungsgeschäften mit dem Land zu vermengen. "Das geht nicht", sagte Özdemir.

Gabriel hatte am Wochenende seinen türkischen Kollegen Cavusoglu in seiner Heimatstadt Goslar getroffen. In seinem Spiegel-Gespräch hatte er zuvor erklärt, die Bundesregierung werde auch weiterhin keine Rüstungsexporte an die Türkei genehmigen, solange der Fall des inhaftierten deutschen Journalisten Deniz Yücel nicht gelöst ist.

Türkei will erneut Ausnahmezustand verlängern .
Die türkische Regierung will den nach dem Putschversuch vor rund anderthalb Jahren verhängten Ausnahmezustand um drei weitere Monate verlängern. © REUTERS/Osman Orsal Das Kabinett habe sich auf diesen Schritt ab dem 18. Januar verständigt, sagte Vize-Ministerpräsident Bekir Bozdag am Mittwoch. Die Zustimmung des Parlaments ist reine Formsache, weil die regierende AK-Partei dort eine deutliche Mehrheit hat.Seit Verhängung des Notstands am 20. Juli 2016 wurden mehr als 50.000 Menschen festgenommen und 150.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!