Welt & Politik Berlusconis Verkauf des AC Mailand: Angeblich Ermittlungen wegen Verdachts der Geldwäsche

09:20  14 januar  2018
09:20  14 januar  2018 Quelle:   SPOX.com

Airbus soll 104 Millionen Euro Strafe wegen Raketen-Deal mit Taiwan zahlen

  Airbus soll 104 Millionen Euro Strafe wegen Raketen-Deal mit Taiwan zahlen Im Verfahren um ein umstrittenes Raketen-Geschäft mit Taiwan im Jahr 1992 soll der Airbus-Konzern nach eigenen Angaben 104 Millionen Euro Strafe zahlen. Im Verfahren um ein umstrittenes Raketen-Geschäft mit Taiwan im Jahr 1992 soll der Airbus-Konzern nach eigenen Angaben 104 Wie der europäische Luftfahrtkonzern am Samstag in Paris mitteilte, wurde die Strafe im Rahmen eines Schiedsverfahrens wegen "Vertragsbruchs" bei einem Verkauf von Raketen an Taiwan verhängt.

Immobilien, Autos, Stellenangebote, Kontakte beim Anzeigenportal. Anzeigen aus Wochenblättern aller Regionen in Deutschland. Finden Sie das richtige Angebot

Immobilien, Autos, Stellenangebote, Kontakte beim Anzeigenportal. Anzeigen aus Wochenblättern aller Regionen in Deutschland. Finden Sie das richtige Angebot

Silvio Berlusconi gerät wegen des Verdachts der Geldwäsche unter Druck © getty Silvio Berlusconi gerät wegen des Verdachts der Geldwäsche unter Druck

Der langjährige Eigentümer Silvio Berlusconi gerät wegen des Verdachts der Geldwäsche in Zusammenhang mit dem Verkauf des AC Mailand an chinesische Investoren offenbar unter Druck.

Nach Angaben der Tageszeitung La Stampa hat die Mailänder Staatsanwaltschaft Ermittlungen eingeleitet. Die Investoren der aus China kontrollierten Gruppe "Rossoneri Sport Investment Lux" sollen einen überhöhten Preis für den Klub gezahlt haben. Auf diese Weise habe Berlusconi Geld nach Italien zurückführen können, das er schwarz auf Bankkonten im Ausland hielt.

Bitcoin und Co. - Südkorea will Handel mit Kryptowährungen verbieten

  Bitcoin und Co. - Südkorea will Handel mit Kryptowährungen verbieten Südkorea sind Kryptowährungen suspekt: Zuletzt wurden mehrere Handelsplattformen wegen des Verdachts auf kriminelle Aktivitäten durchsucht. Nun will das Land den Handel mit digitalen Währungen ganz verbieten. © Reuters Südkorea plant ein Verbot des Handels mit digitalen Währungen. Foto: Reuters Südkoreas Justizminister hat am Donnerstag ein Verbot des Börsenhandels von Kryptowährungen angekündigt. Ein entsprechendes Gesetz sei in Vorbereitung, sagte Park Sang Ki vor Journalisten.

Fortbildung · Tagungen & Kurse. Stellenwert der Laparoskopie bei Verdacht auf Peritonealkarzinose.

Cannot Load Action. Bitte kontaktieren Sie Ihre Bibliothek für weitere Hilfe miami@uni-muenster.de.

Mehr: Milan an Brandt, Weigl, Hazard und Meyer interessiert | AC Milan: Andre Silva wird nicht abgegeben | Der AC Milan unter Gennaro Gattuso: Fesselt den Präsidenten!

Staatsanwalt Francesco Greco dementierte den Bericht: "Stand jetzt sind keine Ermittlungen bezüglich des Verkaufs des AC Mailand aufgenommen worden." La Stampa blieb bei ihrer Darstellung, zwei verschiedene Quellen hätten die Untersuchung bestätigt.

Staatsanwaltschaft prüft Beträge

Der Serie-A-Klub war für 740 Millionen Euro verkauft worden. Laut Bericht seien die Ermittler der Ansicht, dass der Kaufpreis um 300 Millionen aufgeblasen wurde.

Die Staatsanwälte prüften nun die Herkunft der an Berlusconi überwiesenen Beträge, die aus Hongkong stammen. Die Summe sei in zwei Tranchen gezahlt worden.

Ins Visier ist auch der chinesische Geschäftsmann Yonghong Li geraten, der seit neun Monaten Milan-Präsident ist. Die Ermittlungen werfen einen dunklen Schatten auf den Klub, der im Sommer massiv in neue Spieler investiert hatte. Unter anderem kam Starverteidiger Leonardo Bonucci von Meister Juventus Turin. Nach 20 Spieltagen ist Mailand mit 28 Punkten nur Tabellenelfter.

Rassismusvorwurf: DFB ermittelt gegen Hannover 96 .
Hannover 96 droht eine Sperre durch das DFB-Sportgericht. Am Montag nahm der DFB-Kontrollausschuss Ermittlungen gegen den Bundesligisten auf. Hintergrund sind die Aussagen der Mainzer Spieler Leon Balogun und Anthony Ujah, sie seien beim Warmlaufen vor der Partie des 1. FSV Mainz 05 bei den Niedersachsen rassistisch beleidigt worden. Im ersten Schritt der Ermittlungen wurden Balogun und Ujah sowie Hannover 96 um Stellungnahmen gebeten. Die beiden Mainzer Akteure hatten nach der Partie über ihre sozialen Kanäle von rassistischen Beleidigungen seitens eines Teils der Hannover-Fans berichtet.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/welt-politik/-58069-berlusconis-verkauf-des-ac-mailand-angeblich-ermittlungen-wegen-verdachts-der-geldwasche/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!