Welt & Politik Angela Merkel: Ein bisschen was Neues

08:55  12 februar  2018
08:55  12 februar  2018 Quelle:   ZEIT ONLINE

Binali Yildirim kommt nach Berlin : Merkel empfängt türkischen Ministerpräsidenten am Donnerstag

  Binali Yildirim kommt nach Berlin : Merkel empfängt türkischen Ministerpräsidenten am Donnerstag Binali Yildirim kommt nach Berlin : Merkel empfängt türkischen Ministerpräsidenten am DonnerstagYildirim will noch am Donnerstagabend zur Sicherheitskonferenz nach München weiterreisen. Bei einem der wichtigsten sicherheitspolitischen Treffen weltweit werden rund 20 Staats- und Regierungschefs sowie 80 Außen- und Verteidigungsminister erwartet. Merkel nimmt in diesem Jahr nicht teil. Die geschäftsführende Bundesregierung wird von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) vertreten. Neben Yildirim nimmt auch der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu teil.

Nun, Ende 2017, ist Angela Merkel immer noch nicht auf dem Weg Richtung Feuerland, aber auf der Titelseite des „Stern“ wenigstens schon mal im „Freien Fall“. Sie will der Welt ein neues , anderes Gesicht von Deutschland zeigen: freundlich und weltoffen.

Die Sätze von Angela Merkel , um die es geht, lauten wie folgt: "Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, die sind ein Stück vorbei, das habe ich in den letzten Tagen erlebt. Außerdem nennt er eine neue Partnerschaft mit Afrika.

Merkel will noch vier weitere Jahre im Amt bleiben – trotz aller Kritik. Doch die Zeiten, in denen sie kaum Rücksicht auf die Partei nehmen musste, sind endgültig vorbei.

Kanzlerin Merkel am Sonntag auf dem Weg ins © Paul Zinken Kanzlerin Merkel am Sonntag auf dem Weg ins "Berlin direkt"-Studio des ZDF.

Angela Merkel hat sich in den vergangenen Tagen einiges anhören müssen: Von "schweren Fehlern" war die Rede, der Koalitionsvertrag und vor allem die Verteilung der Ministerämter kämen einer "Demütigung" der CDU gleich. Die Kanzlerin gefährde gar den Status der CDU als Volkspartei. Die Stimmung an der Basis sei miserabel. Und überhaupt: Merkel müsse endlich ihre Nachfolge regeln.

Trotz Yücel-Inhaftierung: Merkel will Kontakte mit Ankara intensivieren

  Trotz Yücel-Inhaftierung: Merkel will Kontakte mit Ankara intensivieren Trotz Yücel-Inhaftierung: Merkel will Kontakte mit Ankara intensivieren Nach Monaten der Eiszeit wollen Deutschland und die Türkei ihre Kontakte wieder intensivieren. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte am Donnerstag nach einem Treffen mit dem türkischen Regierungschef Binali Yildirim in Berlin, die deutsch-türkischen Beziehungen seien unter anderem wegen der gemeinsamen Nato-Mitgliedschaft und den zahlreichen in Deutschland lebenden Türken von großer Bedeutung.

Fotostrecke: Angela Merkel looking at things. Strategiepapier: Gabriel stellt neue Digitalisierungspläne vor (14.03.2016). " es ist wichtig, breites Internet zu haben", sprach Merkel einmal. Wohl ihrem Redeschreiber nach.

Manchmal konnte er Angela Merkel sogar in die Bredouille bringen. 1. Ein bisschen härter als gedacht? Das heißt ja im Umkehrschluß, dass es noch sanfter geht! Seite neu laden. Sie haben gar keinen Adblocker oder bereits eine Ausnahme hinzugefügt?

All diesen Kritikern hat Merkel jetzt im ZDF-Interview mit einer Kampfansage geantwortet. Die nächsten vier Jahre werde mit ihr zu rechnen sein, sowohl als Kanzlerin als auch als Parteichefin. Selbst im Fall von Neuwahlen stehe sie bereit. Auf die Frage, ob sie derzeit einen Autoritätsverlust erlebe, antwortete sie kühl: "Nein, das empfinde ich nicht so".

Hat da jemand komplett das Gefühl für die politische Realität und die Stimmung in der eigenen Partei verloren? Lässt Merkel all die Kritik einfach ungerührt an sich abprallen, weil sie vor lauter Selbstherrlichkeit nicht mehr mitbekommt, was in ihrer Partei los ist?

Ein spezielles Kritikerlager

Wohl kaum. Merkel schätzt das Kritikerlager eben bislang als noch nicht ausreichend gefährlich für sich ein. Denn wer meldet sich derzeit öffentlich zu Wort? Noch sind das drei recht spezielle Gruppen: Die einen sind solche, die niemand kennt (der CDU-Hinterbänkler Michael von Abercron). Die anderen sind Merkels altbekannte Feinde, die nun die Gelegenheit zum Angriff sehen. Männer mit einem "Ex"- im Titel: Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz, Ex-Umweltminister Norbert Röttgen und Ex-Ministerpräsident Roland Koch. Und die dritte Kritikergruppe ist so etwas wie ein inoffizieller Unterstützerkreis von Merkels derzeit lautestem Gegenspieler, Finanzstaatssekretär Jens Spahn.

Merkel trifft türkischen Ministerpräsidenten in Berlin

  Merkel trifft türkischen Ministerpräsidenten in Berlin Merkel trifft türkischen Ministerpräsidenten in BerlinEin Thema der Unterredung dürfte die Inhaftierung des deutschen Journalisten Deniz Yücel sein, der seit einem Jahr ohne Anklageschrift in der Türkei im Gefängnis sitzt. Nach dem Treffen mit Merkel wollen beide Politiker am Nachmittag vor die Presse treten. Yildirim hatte am Mittwoch in einem ARD-Interview gesagt, er hoffe, dass Yücel in kurzer Zeit freigelassen werde. Neben Yücel sitzen nach Angaben des Auswärtigen Amtes weitere fünf Deutsche aus politischen Gründen in türkischen Gefängnissen.

Marcel Dettmann & Angela Merkel – Frohes Neues Jahr (6:02). Скачать песню Слушать On-Line На гудок. Angela merkel - ein weiblicher hitler – angela merkel - ein weiblicher hitler (1:16).

Angela Merkel - Erste Kanzlerin. Am 17.Juli 1954 wurde Merkel in Hamburg als Angela Dorothea Kasner geboren und war erstes Kind von Theologiestudent Horst Kasner und Lehrerin Herlind Kasner (geb.Jentzsch).

Viel spannender ist dagegen, wer sich bislang nicht äußert. Im Machtzentrum der Partei, in den Reihen der bisherigen Minister und Ministerpräsidenten, genießt Merkel nach wie vor sehr viel Unterstützung. Und bei allem Ärger, den es an der Basis über den Verlust des Finanzministeriums an die SPD und des Innenministeriums an die CSU sicher geben wird: Nicht wenige dürften Merkels zentrales Argument teilen, warum sie dem Kompromiss mit der SPD am Ende doch zugestimmt hat: Deutschland braucht eine stabile Regierung, Europa und die Welt brauchen ein handlungsfähiges Deutschland.

Scheitern war keine Option

Wie hätte es in einer solchen Situation ausgesehen, wenn die Koalitionsverhandlungen daran gescheitert wären, dass sich SPD und Union nicht auf Ministerposten einigen konnten? Merkel hat abgewogen: Das Scheitern der Gespräche hätte für die Demokratie eben weit fatalere Folgen gehabt als der Verzicht auf ein wichtiges Ministerium für die CDU.

Oettinger - Merkel wird Nachfolge geordnet einleiten

  Oettinger - Merkel wird Nachfolge geordnet einleiten Oettinger - Merkel wird Nachfolge geordnet einleitenEr sehe sie als "unverändert stark", sagte Oettinger am Montag im Deutschlandfunk. Er habe sie zuletzt als "ruhig und gelassen" empfunden. Merkel werde in den kommenden Jahren die richtigen Weichen für eine geordnete Nachfolgeregelung stellen.

Neu war den Polen dagegen, dass die deutsche Regierungschefin einen polnischen Großvater hatte. Alle wollten nach den polnischen Wurzeln von Angela Merkel graben, genauer gesagt nach In Kommentaren im Internet mischte sich in den Stolz, „ ein bisschen Kanzlerin“ zu sein, auch ein

International Business Times - Ein neues Foto, welches die Bundeskanzlerin Angela Merkel 1972 in Uniform zeigt, erhizt derzeit die Gemüter. Gaffer helfen bei einem Unfall wenig, und eine zweiwöchige Ausbildung am Stück bringt wohl ein bißchen mehr als ein oder zwei Tage für den

Merkel weiß, dass sie den Unmut in der Partei nicht einfach ignorieren kann. So stark ist sie eben nicht mehr. Dass sie, die Interviews sonst gerne meidet, den Koalitionsvertrag persönlich im Fernsehen verteidigt, zeigt, dass sie verstanden hat, dass sie ihre Entscheidungen besser erklären muss.

Und sie kommt ihren Kritikern durchaus entgegen. Ihren Ausstieg aus der Politik will sie zwar nicht skizzieren. Sie weiß, das würde sie zur lame duck machen und nur noch weiter schwächen. Aber immerhin will sie nun vor dem Parteitag, auf dem über den Koalitionsvertrag abgestimmt wird, offenlegen, wer im neuen Kabinett Platz nehmen wird.

Die Abstimmung über den Vertrag wird damit de facto auch zur Abstimmung über die zukünftigen Minister der CDU. Damit Merkel am Ende eine hohe Zustimmung für den Vertrag erhält, muss sie dafür sorgen, dass auch eine große Mehrheit des Parteitags mit der Kabinettsliste einverstanden ist. Alle relevanten Gruppen müssen sich vertreten fühlen. Über ihren Kritiker Jens Spahn wird Merkel kaum einfach hinweggehen können.

Im Vergleich zur Mitgliederabstimmung der SPD mag die Entscheidung des CDU-Parteitags wenig sein. Doch wenn man bedenkt, dass die CDU es in der Vergangenheit nicht mal für nötig hielt, überhaupt einen Parteitag über den Koalitionsvertrag abstimmen zu lassen, ist das ein Zugeständnis. Merkel zeigt, dass sie die von ihr geforderte personelle Erneuerung tatsächlich vorantreiben will. Nur eben in ihrem Tempo.

Union und SPD einigen sich : Merkels neue Groko wird links und frei .
Union und SPD einigen sich : Merkels neue Groko wird links und freiDrei Begriffe prägen diesen Koalitionsvertrag. Dynamik. Aufbruch. Zusammenhalt. Wer die jüngsten Auftritte von Martin Schulz, Angela Merkel und Horst Seehofer (Durchschnittsalter: 64,3 Jahre), das mögliche neue Kabinett und das Gerangel um die Interpretationen der Beschlüsse erlebt hat, dem fallen viele Begriffe ein, aber nicht diese.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/welt-politik/-60110-angela-merkel-ein-bisschen-was-neues/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!