Welt & Politik Deutscher Gewerkschaftsbund fordert deutlich höhere Hartz-IV-Sätze

19:20  21 april  2018
19:20  21 april  2018 Quelle:   afp.com

Hartz IV: Bundesarbeitsminister stellt mehr Geld Aussicht

  Hartz IV: Bundesarbeitsminister stellt mehr Geld Aussicht Hartz IV: Bundesarbeitsminister stellt mehr Geld AussichtEs gehe ihm darum, die Lebensperspektiven der Menschen zu verbessern. Derzeit liegt der Regelsatz für einen Alleinstehenden bei 416 Euro im Monat. Für eine sogenannte Bedarfsgemeinschaft machen die Leistungen der Grundsicherung im Schnitt 954 Euro aus. Zudem wolle er prüfen, „welche Sanktionen noch sinnvoll sind“, sagte Heil.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund ( DGB ) ist ein Dachverband von acht Einzelgewerkschaften aus verschiedenen Branchen und Wirtschaftsbereichen. DGB : Hartz - IV - Sätze zu niedrig. DGB fordert : Schluss mit Missbrauch DGB fordert deutlich höhere Löhne.

Sowohl die katholische als auch die evangelische Kirche plädierten am Dienstag für eine Anhebung des monatlichen Hartz - IV -Regelsatzes von derzeit 359 Euro. Dafür sollten auch höhere Schulden in Kauf genommen werden, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, dem

DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann: Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat von der Bundesregierung eine Anhebung der Hartz-IV-Sätze gefordert. Es gebe © Bereitgestellt von AFP Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat von der Bundesregierung eine Anhebung der Hartz-IV-Sätze gefordert. Es gebe "Defizite im System der sozialen Sicherung", sagte der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann. Die Sätze müssten "deutlich angehoben werden".

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat von der Bundesregierung eine Anhebung der Hartz-IV-Sätze gefordert. Es gebe "Defizite im System der sozialen Sicherung", sagte der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann der Zeitung "neues deutschland" vom Samstag. "Die Hartz-IV-Sätze müssen deutlich angehoben werden - höhere finanzielle Hilfen für Erwerbslose sind auf jeden Fall nötig, unabhängig davon, wie die Debatte über einen öffentlichen Beschäftigungssektor ausgeht", ergänzte er.

SPD für mildere Hartz-IV-Sanktionen für junge Menschen

  SPD für mildere Hartz-IV-Sanktionen für junge Menschen  

Erneute Kritik an der Anhebung der Hartz - IV -Regelsätze, diesmal vom Deutschen Gewerkschaftsbund . Schneider kritisierte, dass die Erhöhung der Sätze um fünf Euro „in keiner Weise bedarfsdeckend“ sei. Er forderte eine Anhebung der Leistung um 23 Prozent auf 491 Euro im

Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert höhere Steuern. Die Vermögenssteuer soll wieder eingeführt werden und der Solidaritätszuschlag weiterlaufen. Baden-Württembergs DGB -Chef will Hartz IV um 100 Euro erhöhen.

Der frühere VW-Personalvorstand Peter Hartz, der die nach ihm benannte Arbeitsmarktreform ausarbeitete, übte indes scharfe Kritik an der Idee eines sogenannten solidarischen Grundeinkommens. "Es wäre ein Salto rückwärts", sagte er der "Bild"-Zeitung. "Wir haben mit der Reform gerade die Erwerbslosen aus der Sackgasse geholt und ihnen den Arbeitsmarkt geöffnet - sie würden jetzt wieder als zweitklassig eingestuft", sagte Hartz.

Insbesondere beim linken SPD-Flügel waren zuletzt Forderungen nach grundlegenden Korrekturen an den Hartz-IV-Gesetzen laut geworden. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) äußerte sich dazu eher skeptisch, sprach aber zuletzt von möglichen Leistungserhöhungen.

Heil plädiert zudem für die Schaffung eines sozialen Arbeitsmarkts, von dem Langzeitarbeitslose profitieren sollen. Ein solcher ist auch im Koalitionsvertrag von Union und SPD auf Bundesebene vorgesehen.

In der SPD wird zudem der Vorschlag von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller diskutiert, ein solidarisches Grundeinkommen einzuführen. Es sieht gemeinnützige Tätigkeiten auf Mindestlohnbasis vor.

Streit um Grundsicherung: Müller ist gegen weitere Ausgrenzung von Hartz-IV-Empfängern .
Streit um Grundsicherung: Müller ist gegen weitere Ausgrenzung von Hartz-IV-EmpfängernBerlins Regierungs- und SPD-Chef Michael Müller lehnt schärfere Sanktionen für junge Hartz-IV-Empfänger kategorisch ab. „Hartz IV sucht sich niemand aus“, sagte Müller am Freitag der Deutschen Presse-Agentur zu einem entsprechenden Vorschlag Berliner CDU-Politiker. „Hartz IV ist die Grundsicherung für Menschen in Not, die allen Menschen gesetzlich zusteht.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/welt-politik/-65912-deutscher-gewerkschaftsbund-fordert-deutlich-hohere-hartz-iv-satze/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!