The page you are looking for is temporarily unavailable.
Please try again later

Welt & Politik Trump verkündet Ausstieg aus dem Atomabkommen mit Iran

23:06  08 mai  2018
23:06  08 mai  2018 Quelle:   sueddeutsche.de

Merkel pocht auf Atomabkommen und erweiterte Gespräche mit Iran

  Merkel pocht auf Atomabkommen und erweiterte Gespräche mit Iran Merkel pocht auf Atomabkommen und erweiterte Gespräche mit Iran"Unsere Haltung ist, dass der Vertrag nicht gekündigt wird", sagte Merkel am Mittwoch in Berlin. Allerdings müsse man die Gespräche mit dem Iran ausweiten, weil es Probleme mit dem iranischen Einfluss in Syrien, dem Raketenprogramm und der Frage gebe, was nach Auslaufen von Teilen des Atomprogramms geschehe. "Darüber sollte man zusätzlich sprechen." Dies sei auch "weitgehend gemeinsame Position" in der EU. US-Präsident Donald Trump will bis zum 12. Mai entscheiden, ob sein land aus dem Atomabkommen austreten wird.

Ausstieg aus Atomabkommen Trump fühlt sich nicht zuständig für Weltpolitik. Ungleichheit "Solidarität war immer das Ergebnis von Kämpfen". US-Entscheidung Trump verkündet Ausstieg aus dem Atomabkommen mit Iran .

US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag seine mit Spannung erwartete Entscheidung zum Atomabkommen mit dem Iran bekanntgegeben. Iran unentschlossen. Aus Teheran kamen zuletzt unterschiedliche Signale hinsichtlich eines US- Ausstiegs .

Außerdem droht er dem Regime in Teheran mit der Verhängung von Sanktionen. Frankreichs Präsident Macron äußerte sich umgehend zur Entscheidung des US-Präsidenten.

US-Präsident Donald Trump hat den Ausstieg der USA aus dem Atomdeal mit Iran verkündet. Die USA würden sich von dem Abkommen "zurückziehen", sagte er im Weißen Haus in Washington. Außerdem drohte Trump mit der Verhängung neuer Sanktionen. "Machtvolle Sanktionen" würden in Kraft treten, wenn das Regime seine nuklearen Ambitionen weiterverfolge, sagte er.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Abkommen habe keinen Frieden gebracht und werde das nie tun, sagte Trump. "Der schreckliche, einseitige Deal hätte nie abgeschlossen werden dürfen." In der Theorie sei er dazu gedacht gewesen, die USA und seine Verbündeten zu schützen. Tatsächlich aber habe er es Iran ermöglicht, weiterhin Uran anzureichern und auf lange Sicht "den Rand eine nuklearen Blackouts" zu erreichen.

Atomabkommen: Trump will Beschluss am Dienstag verkünden

  Atomabkommen: Trump will Beschluss am Dienstag verkünden Atomabkommen: Trump will Beschluss am Dienstag verkündenUS-Präsident Donald Trump will seine Entscheidung zum Atomabkommen mit dem Iran am Dienstag um 20.00 Uhr MESZ verkünden. Dies teilte Trump am Montag im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Hinweise darauf, wie seine Entscheidung aussieht, gab er nicht.

Rom(MehrNews)- Die EU-Außenbeauftragte, Federica Mogherini, hat den US-Präsidenten, Donald Trump , vor Aufkündigung des Atomdeals mit dem Iran gewarnt und erklärt, alle Berichte der Internationalen Atomenergiebehörde(IAEA) bestätigen, dass sich der Iran an das Atomabkommen

Sie lesen gerade: Iran - Atomabkommen : Macron rechnet mit Trumps Ausstieg . © Copyright Der französische Präsident Emmanuel Macron befürchtet, dass sein US-amerikanischer Amtskollege Donald Trump aus dem Atomabkommen mit dem Iran aussteigen wird.

Der "desaströse Deal" habe dem Regime in Teheran Milliarden Dollar beschert, "manche davon in bar", behauptete der US-Präsident. Es sei ein "gigantischer Irrglaube" gewesen, dass "ein mörderisches Regime sich nur ein friedliches Atomprogramm wünsche". Heute habe man wir den definitiven Beweis, dass das iranische Versprechen eine Lüge gewesen sei, sagte Trump.

Bedauern über die Trump-Entscheidung in Europa

Der französische Präsident Emmanuel Macron reagierte umgehend auf die Ankündigung Trumps: Frankreich, Deutschland und Großbritannien bedauerten die US-Entscheidung zum Ausstieg aus dem Atomabkommen mit Iran, teilte er auf Twitter mit. Die internationale Regelung zur Verhinderung der Verbreitung von Atomwaffen stehe auf dem Spiel.

Frankreich - Trump gibt Macron keinen Hinweis auf Iran-Entscheidung

  Frankreich - Trump gibt Macron keinen Hinweis auf Iran-Entscheidung US-Präsident Donald Trump hat nach französischen Angaben Präsident Emmanuel Macron nicht über einen bevorstehenden Rückzug aus dem Iran-Atomabkommen informiert. Trump habe Macron keinen Hinweis zu seiner Entscheidung gegeben, teilte das Präsidialamt in Paris am Dienstag auf Anfrage von Reuters mit und widersprach damit einem Bericht der "New York Times".Das Blatt hatte berichtet, Trump wolle den Rückzug aus dem Abkommen bekanntgeben. Dies habe Trump Macron am Morgen in einem Telefonat mitgeteilt, berichtete die "New York Times" (https://nyti.

Trump muss dem US-Kongress alle 90 Tage bescheinigen, dass Iran das Atomabkommen befolgt. Es wird nun erwartet, dass er am Donnerstag den ersten Schritt zum Ausstieg aus dem Abkommen verkündet , indem er die sogenannte Zertifizierung des Atomdeals verweigert.

Washington (ParsToady) - Der französische Präsident Emmanuel Macron hat am Ende seines Washington-Besuchs verkündet , dass US-Präsident Donald Trump möglicherweise aus dem Atomabkommen mit Iran aussteigen wird.

Das Abkommen war nach jahrelangen Verhandlungen im Juni 2015 zwischen Iran und der Gruppe der fünf UN-Vetomächte sowie Deutschland geschlossen worden. Es soll sicherstellen, dass Iran nicht die Fähigkeiten zur Entwicklung von Atomwaffen erlangt. In dem Abkommen willigt Iran ein, seine Urananreicherung deutlich zu reduzieren und verschärfte internationale Kontrollen seiner Atomanlagen zu akzeptieren.

Nachdem Teheran diese Bedingungen erfüllt hatte, hoben die Vereinten Nationen, die USA und die EU im Januar 2016 die im Atomstreit verhängten Finanz- und Handelssanktionen auf. Die Internationale Atomenergiebehörde hatte seither wiederholt bestätigt, dass sich Iran vollständig an das Wiener Abkommen hält. Erst seit dem Amtsantritt Donald Trumps als US-Präsident im Januar 2017 stand die Zukunft des Abkommens in Frage.

In Kürze mehr bei SZ.de

John Bolton: Machtwechsel im Iran ist nicht das Ziel .
John Bolton: Machtwechsel im Iran ist nicht das Ziel«Das ist nicht die Politik der Regierung», sagte Bolton in einem Interview des Senders ABC. Vielmehr solle sichergestellt werden, dass der Iran niemals in die Lage versetzt werde, Atomwaffen abzuschießen.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/welt-politik/-67669-trump-verkundet-ausstieg-aus-dem-atomabkommen-mit-iran/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!