Welt & Politik Russland weist Verantwortung für Abschuss von MH17 zurück

18:05  25 mai  2018
18:05  25 mai  2018 Quelle:   reuters.com

Wahnsinn in Russland: Hooligans bereiten sich in Camps auf die WM vor

  Wahnsinn in Russland: Hooligans bereiten sich in Camps auf die WM vor Wahnsinn in Russland: Hooligans bereiten sich in Camps auf die WM vor Die Freude bei den meisten Fußball-Fans auf die Weltmeisterschaft 2018 ist groß. Jedoch wachsen auch die Sorgen vor Ausschreitungen bei dem Turnier in Russland.Bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich war es teils zu schlimmen Szenen gekommen. Diese Welle der Gewalt soll sich nach Ansicht der Hooligans in Russland wiederholen. Und ausgerechnet die Gastgeber wappnen sich für die großen Schlachten gegen englische Schläger.Vorbereitung im TrainingscampRussische Hooligans bereiten sich in einem Trainingscamp auf die WM vor.

Russland hat die Verantwortung für den Abschuss des malaysischen Passagierfluges MH 17 über dem Kriegsgebiet Ostukraine zurückgewiesen und zweifelt an der Glaubwürdigkeit der Ermittlungen.

Der Druck auf Russland wächst: Die EU, Nato und die USA haben das Land dazu aufgerufen, Verantwortung für den Abschuss des Passagierflugs MH - 17 zu übernehmen.

  Russland weist Verantwortung für Abschuss von MH17 zurück © REUTERS/Grigory Dukor

Russland hat den Vorwurf einer internationalen Untersuchungskommission zurückgewiesen, für den Abschuss des Malaysia-Airlines-Flugzeugs im Juli 2014 über der Ostukraine verantwortlich zu sein.

Auf die Frage, ob die Regierung eine Verwicklung in den Vorfall bestreite, antwortete der Sprecher von Präsident Wladimir Putin, Dmitri Peskow: "Absolut". Russland sei nicht gleichberechtigt an den Ermittlungen zum Absturz beteiligt gewesen und könne den Ergebnissen daher nicht trauen. Die Frage nach Entschädigungen für die Familien der Opfer verwies Peskow an das Außenministerium.

Ermittlungen zu Flug MH17: Buk-Rakete kam von russischer Armee

  Ermittlungen zu Flug MH17: Buk-Rakete kam von russischer Armee Ermittlungen zu Flug MH17: Buk-Rakete kam von russischer ArmeeDie Rakete, mit der Passagierflug MH17 vor knapp vier Jahren über der Ostukraine abgeschossen worden war, stammte nach Angaben der Ermittler von der russischen Armee.

MH 17 : Niederlande und Australien machen Russland für Abschuss verantwortlich . Russland weist eine Einschätzung zurück , es sei rechtlich haftbar zu machen für den Abschuss des Fluges MH 17 über der Ostukraine.

Die gemeinsame Untersuchungskommission mit Fachleuten aus zahlreichen Ländern stellte im niederländischen Bunnik ein Zwischenergebnis ihrer langjährigen

Das könnte Sie auch interessieren:

Putin und Macron: Gemeinsam gegen Trump?

Eine internationale Ermittlungskommission war am Donnerstag zu dem Schluss gekommen, die Rakete, die das Flugzeug abgeschossen habe, sei von der 53. Luftabwehr-Brigade der russischen Armee abgefeuert worden. Die niederländische Regierung erklärte am Freitag, die Ergebnisse würden auf "eine direkte Beteiligung Russlands" deuten. Die Boeing 777 der Malaysian Airlines war am 17. Juli 2014 auf dem Flug von Amsterdam nach Kuala Lumpur über der Ostukraine abgeschossen worden, dabei starben 298 Menschen, zumeist Niederländer.

Mehr auf MSN

Gauland rudert nach massiver Kritik an Wertung der Nazi-Zeit zurück .
Gauland rudert nach massiver Kritik an Wertung der Nazi-Zeit zurückDas könnte Sie auch interessieren

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/welt-politik/-69422-russland-weist-verantwortung-fur-abschuss-von-mh17-zuruck/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!