Welt & Politik Iran schließt Abzug aus Syrien nicht aus

19:25  04 august  2018
19:25  04 august  2018 Quelle:   msn.com

Dutzende Tote bei Selbstmordanschlägen

  Dutzende Tote bei Selbstmordanschlägen Dutzende Tote bei SelbstmordanschlägenDamaskus/Beirut. Im Süden Syriens sind mehrere Anschläge verübt worden. Nach ersten Informationen sprengte sich mindestens ein Attentäter in der Luft. Es gibt Berichte über Dutzende Tote.

Iran schließt Abzug aus Syrien nicht aus . Europäische und deutsche Großbanken mit USA-Geschäft schreckten vor Krediten bei Iran -Geschäften zurück. Seit Trump das Atom-Abkommen aufkündigte und eine neue Eiszeit zwischen Washington und Teheran herrscht, ist es für deutsche

Iran unterstützt das Assad-Regime in Syrien . Auf eine Aussage von Putin reagiert Teheran verstimmt. Putin schlug dabei vor, dass sich nach den Erfolgen gegen den Terrorismus alle ausländischen Truppen aus Syrien zurückziehen sollten.

Im Syrienkrieg gehört der Iran gemeinsam mit Russland und der schiitischen Hisbollah-Miliz aus dem Libanon zu den wichtigsten Unterstützern von Staatschef Assad. © Foto: Ammar Safarjalani/XinHua Im Syrienkrieg gehört der Iran gemeinsam mit Russland und der schiitischen Hisbollah-Miliz aus dem Libanon zu den wichtigsten Unterstützern von Staatschef Assad.

Der Iran hat einen vollständigen Abzug aus Syrien nicht ausgeschlossen. «Sobald wir das Gefühl haben, dass Syrien sich einer Stabilität nähert, können auch wir definitiv unsere militärischen Beratungen reduzieren - oder ganz abziehen», sagte Irans Außenamtssprecher Bahram Ghassemi.

Im Syrienkrieg gehört der Iran gemeinsam mit Russland und der schiitischen Hisbollah-Miliz aus dem Libanon zu den wichtigsten Unterstützern der Führung unter Staatschef Baschar al-Assad.

Pompeo: USA lehnen Krim-Annexion durch Russland ab

  Pompeo: USA lehnen Krim-Annexion durch Russland ab Pompeo: USA lehnen Krim-Annexion durch Russland abRussland solle die Besetzung der Schwarzmeer-Halbinsel beenden, sagte Pompeo nach einer Pressemitteilung am Mittwoch in Washington. Derartige Aktionen seien einer großen Nation unwürdig, Russland habe sich damit selbst von der internationalen Gemeinschaft isoliert.

Der Iran ist mit Militärberatern und Offizieren in Syrien und dem Irak präsent und unterstützt dort die Regierungen beim Kampf gegen illegale bewaffnete Gruppierungen. Nun hat der Berater von Ayatollah Ali Chamenei, Ali Akbar Velayati, die Bedingungen für den Abzug iranischer Militärs genannt.

Nahost: Israel fordert Abzug iranischer Truppen aus Syrien . Beobachter schlossen nicht aus , dass die mit dem Iran verbündete Hisbollah-Miliz zu einem Gegenschlag aus dem Süden des Libanon ausholen könnte.

Das könnte Sie auch interessieren: Palästinenser stirbt nach Zusammenstößen an Gaza-Grenze

Einen Abzug aus Syrien machte der Sprecher aber alleine von der syrischen Seite abhängig. Demnach ist der Iran auf Wunsch der Regierung in Damaskus überhaupt in den Konflikt hereingezogen worden. Deswegen müsse auch die syrische und keine andere Regierung über einen Abzug des Irans entscheiden, so der Sprecher in einem Interview mit dem Nachrichtenportal Pana.

Die Äußerungen des Außenamtssprechers reflektieren den wachsenden Druck, der auf der iranischen Führung lastet. Russlands Präsident Wladimir Putin hatte vorgeschlagen, dass nach den Erfolgen gegen den Terrorismus und mit Beginn des politischen Prozesses in Syrien, alle ausländischen Truppen sich aus Syrien zurückziehen. Nach Einschätzung iranischer Medien sowie von Nahost-Experten ist damit auch der Iran gemeint.

Iran stellt Bedingungen für Treffen mit Trump

  Iran stellt Bedingungen für Treffen mit Trump Iran stellt Bedingungen für Treffen mit TrumpDas könnte Sie auch interessieren:

Exisistenzrecht. Israel fordert den Abzug des Iran aus Syrien und der Iran fordert den Abzug Israels aus Palästina - sonst würden Haifa und sonstige Städte in Israel dem Erdboden gleich gemacht!

Einsatz in Syrien In einem Gespräch mit Assad kündigte Putin nach Berichten russischer Nachrichtenagenturen an, er werde mit dem Iran und der Türkei daran

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte vor einem Gespräch mit Putin im Juli deutlich gemacht, dass sein Land keine iranischen Truppen an der syrisch-israelischen Grenze dulden werde.

Die USA betrachten genau wie Israel den Iran als größtes Problem im Nahen Osten. Sie drängen Russland, den iranischen Einfluss in Syrien zu begrenzen. Zugleich verlangen sie von Teheran, das «aggressive Verhalten» in der Außenpolitik zu ändern.

Ab Montag treten wieder Sanktionen der USA gegen den Iran in Kraft. Diese dürften der ohnehin am Boden liegenden Wirtschaft weiter schaden. Bei Protesten im Iran sollen Berichten zufolge Menschen verlangt haben, dass sich die Führung weniger um Syrien oder den Gazastreifen, sondern mehr ums eigene Land kümmert.

Mehr auf MSN:

Laut UNO 20.000 bis 30.000 IS-Kämpfer in Syrien und Irak .
Laut UNO 20.000 bis 30.000 IS-Kämpfer in Syrien und IrakIn Libyen hielten sich demnach noch 3.000 bis 4.000 IS-Kämpfer auf, während wichtige IS-Mitglieder weiterhin nach Afghanistan verlegt würden, hieß es. Dort zählte die Gruppe 3.500 bis 4.500 Kämpfer und wachse.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/welt-politik/-76561-iran-schliesst-abzug-aus-syrien-nicht-aus/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!