Wissen & Technik Forscher könnten gerade den Beweis gefunden haben, dass ein Paralleluniversum existiert

11:10  19 mai  2017
11:10  19 mai  2017 Quelle:   businessinsider.de

Fund in Mönchengladbach: Obduktion soll Klarheit über Toten im Baum bringen

  Fund in Mönchengladbach: Obduktion soll Klarheit über Toten im Baum bringen Nach dem Fund einer Leiche in der Baumkrone eines Privatgartens in Mönchengladbach soll nun eine Obduktion Klarheit über die Umstände des Todes des jungen Mannes bringen. Die Nachbarn zeigen sich erschüttert. Der Schock bei den Anwohnern einer Wohnsiedlung in Mönchengladbach sitzt auch zehn Tage nach dem fürchterlichen Fund noch tief. Die Blicke der Anwohner sind gesenkt, als sie an dem Grundstück vorbeigehen, auf dem bereits Ende April ein Spaziergänger die Leiche eines Mannes in einer Baumkrone entdeckte."Traurig und gruselig zugleich", sagt eine Anwohnerin in dem belebten Wohngebiet mitten in Mönchengladbach.

Forscher könnten gerade den Beweis gefunden haben , dass ein Paralleluniversum existiert . „Wenn weitere und detailliertere Analysen beweisen , dass dies der Fall ist, könnte der kalte Fleck der erste Beweis für das Multiversum sein“, sagt Shanks.

Forscher könnten gerade den Beweis gefunden haben , dass ein Paralleluniversum existiert http://read.bi/2qsUURU с помощью @BIDeutschland.

Galaxie © Provided by Business Insider Inc Galaxie

In der endlosen Dunkelheit des Kosmos ist es schwer vorstellbar, dass außer uns noch andere Lebensformen existieren. Stellt euch aber für einen Augenblick mal vor, dass wir nicht alleine sind, sondern umgeben von unendlich vielen Paralleluniversen. In jedem einzelnen herrscht eine andere Realität und es existieren unendlich viele Versionen von uns. In einem Universum könntet ihr Bundeskanzler sein, im anderen aus Gelantine bestehen.

Wie der US-Sender CNN berichtet, könnte diese Theorie eines „Multiversums“ jetzt durch eine Studie bewiesen worden sein. Forscher haben nämlich einen mysteriösen „kalten Fleck“ im All entdeckt.

Forscher benennen Echse nach Kultmonster

  Forscher benennen Echse nach Kultmonster Seit den 50er Jahren versetzt das japanische Monster Godzilla die Menschheit in über 30 Filmen in Angst und Schrecken. Nun haben Forscher eine Meeresechse entdeckt, die dem Filmmonster zum Verwechseln ähnlich sieht. Im Gegensatz zu seinem Pendant aus dem Kino ist diese aber ganz friedlich und sogar schutzbedürftig. Wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet haben Forscher der Technischen Universität Braunschweig die Meeresechse a uf den Galapagos-Inseln entdeckt. Die Biologen benannten die Echse prompt nach dem weltberühmten Kultmonster Godzilla, die Ähnlichkeit zu diesem sei nämlich eindeutig.

38782- forscher - konnten - gerade - den - beweis - gefunden - haben - dass - ein - paralleluniversum - existiert /. Nach Air-Berlin-Aus: Lufthansa fliegt Rekordgewinn ein. Dreßen verpasst Sieg nur knapp. Alles Wichtige zur Auslosung am Freitag.

Das könnte euch auch interessieren: Forscher könnten gerade den Beweis gefunden haben , dass ein Paralleluniversum existiert . Forscher zeichnen im All unheimliche stimmenartige Geräusche auf — das steckt dahinter.

Dieser 1,8 Milliarden Lichtjahre breite kalte Fleck beschäftigt Wissenschaftler seit Jahren. Es wurde gemessen, dass die Strahlung dieses Flecks mit 0.00027 Grad Celsius rund 0.00015 Grad kälter als seine Umgebung ist. Bis jetzt war laut Forschern eine Erklärung hierfür, dass er rund 10.000 Galaxien weniger als vergleichbare Regionen enthält.

Nicht durch fehlende Materie erklärbar

Eine neue Studie zeigt jedoch, dass diese „riesige Leere“ gar nicht existieren kann, da der kalte Fleck nicht durch fehlende Materie erklärbar ist. Es befinden sich in dem Fleck zwar etwas weniger Galaxien, jedoch bei weitem nicht genug, um den Temperaturunterschied zu erklären. Dies führt zu eigenartigeren Erklärversuchen. Davon ist einer, dass der kalte Fleck Beweis für ein Multiversum sei.

„Wir können nicht völlig ausschließen, dass die Ursache des Flecks eine ungewöhnliche Schwankung ist, die durch das Standardmodell [der Partikelphysik] erklärt wird“, sagt der Co-Autor der Studie, Professor Tom Shanks, Astronom an der Durham Universität in Großbritannien.

Weiterlesen auf businessinsider.de

Nasa entdeckt Monsterstürme über Jupiter-Polen .
Überraschende neue Erkenntnisse vom größten Planeten des Sonnensystems: Auf dem Jupiter toben laut Nasa mächtige Stürme, die möglicherweise sogar Schnee oder Hagel bringen. Wie Forscher der US-Raumfahrtbehörde am Donnerstag (Ortszeit) in einer Erklärung mitteilten, werfen die neuen Erkenntnisse das bisherige Wissen über den Gasriesen weitgehend über den Haufen. "Da passiert so viel, das wir nicht erwartet haben", sagte Scott Bolton, Chefwissenschaftler der Nasa-Mission "Juno" vom Southwest Research Institute in San Antonio. Es entwickele sich das Bild von einem "ganz neuen Jupiter".

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/wissen-technik/-38782-forscher-konnten-gerade-den-beweis-gefunden-haben-dass-ein-paralleluniversum-existiert/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!