The page you are looking for is temporarily unavailable.
Please try again later

Wissen & Technik Forschungprojekt : Ab März können Forscher Salat in der Antarktis ernten

00:36  12 januar  2018
00:36  12 januar  2018 Quelle:   rp-online.de

Der "seltsamste Stern der Milchstraße" : Doch keine Aliens - warum Tabbys Stern flackert

  Der Ein ungewöhnlich flackernder Stern gibt Astronomen seit Langem Rätsel auf. Nun sind sie der Ursache des Phänomens ein Stück näher gekommen. Der "seltsamste Stern der Milchstraße" ist wohl doch nicht die Heimat einer fortgeschrittenen außerirdischen Zivilisation, wie es einige Forscher zunächst aufgrund einer Theorie aus den 60er-Jahren vermutet hatten. Stattdessen ist vermutlich Staub für das rätselhafte Flackern dieser Sonne im Sternbild Schwan verantwortlich.

Forschungprojekt . Ab dem Frühjahr können sich Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in der Antarktis zumindest ein Stück weit von selbst angebautem Gemüse und Salat ernähren.

Ab dem Frühjahr können sich Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in der Antarktis zumindest ein Stück weit von selbst angebautem Gemüse und Salat ernähren. 57944- forschungprojekt - ab -marz-konnen- forscher - salat - in - der - antarktis - ernten /.

Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt bauen das neuartige Gewächshaus in der Antarktis auf. © dpa, jol abl Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt bauen das neuartige Gewächshaus in der Antarktis auf.

Ab dem Frühjahr können sich Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in der Antarktis zumindest ein Stück weit von selbst angebautem Gemüse und Salat ernähren.

Mit dem Aufbau eines neuartigen Gewächshauses ist vor einigen Tagen begonnen worden. Die Aussaat soll Anfang Februar erfolgen, Ende März könnten die ersten Salate und Radieschen geerntet werden, wie das DLR mitteilte. Das in Spezialcontainer integrierte Gewächshaus war per Schiff am 3. Januar im ewigen Eis angekommen. Mit Pistenbullys wurde es von der Schelfeiskante rund 20 Kilometer bis zur Neumayer-Station III des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) geschleppt. Dort wurden die Container auf ein Gerüst gesetzt.

Nun beginnt die Einrichtung im Inneren. In dem Gewächshaus sollen Gemüse und Kräuter ohne Erde und Tageslicht gedeihen. "Regale müssen eingerichtet, Pumpen für die Nährlösung installiert und Spezial-LEDs für die optimale Beleuchtung kalibriert werden", sagte der Leiter des Forschungsprojekts "Eden-ISS", Daniel Schubert. "Eden-ISS" gilt als Testlauf für bemannte Missionen zu Mond und Mars.

Über den Hashtag #MadeInAntarctica kann die Mission auf Twitter, Facebook und Instragram verfolgt werden.

Bericht: Zigarettenpreise steigen .
Die Zigarettenpreise steigen weiter. Marktführer Philip Morris läute zum 1. März eine Preisrunde ein, der Preis einer Schachtel Marlboro aus dem Automaten steige dann von 6,50 Euro auf 7,00 Euro, berichteten die "Stuttgarter Nachrichten" und die "Stuttgarter Zeitung" am Freitag. Bei der größeren Schachtel mit bisher 23 Stück und einem Preis von 7,00 Euro werde vom 1. März an eine Zigarette weniger enthalten sein. Bei der Marke L&M steige der Preis einer Schachtel mit 20 Stück um zehn Cent von 5,90 Euro auf 6,00 Euro. Auch die Verkaufspreise der anderen Philip-Morris-Marken wie Chesterfield und F6 steigen laut Zeitungsbericht.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/wissen-technik/-57944-forschungprojekt-ab-marz-konnen-forscher-salat-in-der-antarktis-ernten/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!