Wissen & Technik "Falcon Heavy" : Riesenrakete erfolgreich gestartet

10:25  07 februar  2018
10:25  07 februar  2018 Quelle:   rp-online.de

Offiziell: Formel-1-Rennen starten ab sofort um 15:10 Uhr

  Offiziell: Formel-1-Rennen starten ab sofort um 15:10 Uhr Wie bereits vermutet, hat Liberty Media die Startzeiten an einem Formel-1-Wochenende überarbeitet - Die Europarennen starten 2018 in der Regel um 15:10 UhrFormel-1-Fans müssen sich an eine neue Startzeit gewonnen. Ab sofort werden die meisten Rennen im Kalender - darunter fast alle Europarennen - um 15:10 Uhr Ortszeit gestartet. 'Motorsport-Total.com' hatte bereits darüber berichtet, dass Liberty Media darüber nachdenkt, die Startzeit der Rennen zu überarbeiten. Auch das Qualifying wird eine Stunde später als bisher gestartet (15:00 Uhr).

Falcon Heavy erfolgreich gestartet . Im Kennedy Space Center wurde der Start der Falcon Heavy frenetisch gefeiert. Zwei der wiederverwertbaren Raketenteile sind heil gelandet.

Jungfernflug der „ Falcon Heavy “ im Livestream Elon Musks Riesenrakete erfolgreich gestartet . Elon Musk hat für seine „ Falcon Heavy “ kräftig die Werbetrommel gerührt. Sehen Sie den Raketenstart im Stream.

Der Moment der Zündung: Die © rtr, HB Der Moment der Zündung: Die "Falcon Heavy" hebt ab.

Die Großrakete "Falcon Heavy" des privaten US-Raumfahrtunternehmens SpaceX hat am Dienstag nach mehrstündiger Verzögerung zu ihrem Jungfernflug abgehoben. Ihre Ladung: ein Elektro-Sportwagen der Marke Tesla.

Nach rund 70 Kilometern Flug wurden die Antriebsraketen der ersten Zündstufe unter dem frenetischen Jubel Zehntausender Schaulustiger abgekoppelt.

Die "Falcon Heavy" ist nach Angaben von SpaceX mit 70 Metern Länge und über 60 Tonnen Nutzlast die größte derzeit im Einsatz befindliche Weltraumrakete. Sie wurde von derselben Rampe in Cape Canaveral abgeschossen, die einst von der erfolgreichen bemannten Mondmission Apollo 11 genutzt worden war.

Starman sitzt am Steuer - Tesla schießt Roadster ins All

  Starman sitzt am Steuer - Tesla schießt Roadster ins All Starman sitzt am Steuer - Tesla schießt Roadster ins AllTesla-Gründer und SpaceX-Besitzer Elon Musk ließ es sich heute (Montag, 5.2.2018) via Instagram nicht nehmen, einen weiteren Passagier zu benennen. Am Steuer des Tesla Roadsters sitzt Starman, ein Puppe im Raumanzug. Mit „Starman“ will Musk wohl an einen Song von David Bowie erinnern, denn schließlich ertönt auch schon vor dem Start der SpaceX-Rakete dessen Song „Space Oddity“.

SpaceX-Rakete " Falcon Heavy " erfolgreich zum Testflug gestartet . Zwei der zum Start genutzten Boosterraketen setzten wenige Minuten nach dem Start wieder auf dem Luftwaffenstützpunkt Cape Canaveral auf.

Jungfernflug der „ Falcon Heavy “ Elon Musk schickt Riesenrakete ins All. Mit dem erfolgreichen Start der größten privaten Rakete geht Musk in die Rasant startete das schneeweiße Raketen-Trio von der Abschussrampe, schnellte durch eine Rauchwolke hinauf in den Himmel, platzierte Musks

Erst Probleme mit dem Wetter

Der Gründer und Vorstandschef von SpaceX, Elon Musk, hat als Ladung für den Testflug seinen Elektro-Sportwagen der Marke Tesla in die Rakete laden lassen. Der Test war um mehr als zwei Stunden verschoben worden, nachdem die zulässigen Windgeschwindigkeiten überschritten worden waren.

Das Spektakel in Cape Canaveral wurde am Boden von Zehntausenden Schaulustigen verfolgt. Die Hotels an der sogenannten Space Coast in Florida sind seit langer Zeit ausgebucht. Auch der einstige Mondfahrer Buzz Aldrin verfolgte das Geschehen vor Ort.

Weltraumfirma SpaceX darf US-Breitbandnetz mit Satelliten aufbauen .
Weltraumfirma SpaceX darf US-Breitbandnetz mit Satelliten aufbauenDie Genehmigung gilt auch für Gebiete außerhalb der USA. Im vergangenen Jahr hatte die FCC bereits für ähnliche Projekte der Firmen OneWeb, Space Norway und Telesat ihr Okay gegeben.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!