Wissen & Technik Facebook nimmt in Deutschland Stellung zu Datenskandal

20:26  10 april  2018
20:26  10 april  2018 Quelle:   Reuters

Potenziell rund 310.000 deutsche Betroffene in Datenskandal

  Potenziell rund 310.000 deutsche Betroffene in Datenskandal Potenziell rund 310.000 deutsche Betroffene in Datenskandal Von dem Facebook-Datenskandal um Cambridge Analytica könnten rund 310.000 Nutzer aus Deutschland betroffen sein. Weltweit seien Informationen von möglicherweise bis zu 87 Millionen Mitgliedern unrechtmäßig zu der Analyse-Firma gelangt, teilte das Online-Netzwerk mit.Der Datenskandal könnte damit noch deutlich größer sein als bisher angenommen. Cambridge Analytica erklärte unterdessen, man habe von einem App-Entwickler nur Datensätze zu 30 Millionen Nutzern erhalten.

Datenskandal : Facebook soll strenger überwacht werden. Seit dem Datenskandal beschäftigen sich viele Nutzer mit ihren Datenschutzeinstellungen. Pläne für Digital- Deutschland : Ehrgeizig aus dem Funkloch.

Im Datenskandal um Facebook will Justiz- und Verbraucherschutzministerin Katarina Barley eine Erklärung des Unternehmens erzwingen. «Das europäische Facebook -Management muss zu diesem Skandal umfassend gegenüber der Bundesregierung Stellung beziehen», sagte die

Facebook © picture alliance/Pacific Press Agency Facebook

Facebook hat fristgerecht dem für den US-Konzern zuständigen Hamburger Datenschutzbeauftragten Johannes Caspar eine Stellungnahme zu dem Daten-Skandal übermittelt. Die Unterlagen seien am Montag eingegangen, sagte ein Sprecher der Hamburger Behörde am Dienstag. Die Prüfung der Dokumente werde aller Voraussicht frühestens kommende Woche abgeschlossen. Nach Angaben des sozialen Netzwerks könnten persönliche Informationen von bis zu 87 Millionen Nutzern an die Politikberatungsfirma Cambridge Analytica zweckwidrig weitergegeben worden sein, um den Wahlkampf von Präsident Donald Trump zu unterstützen. Facebook-Chef Mark Zuckerberg kündigte an, bei einer Anhörung im US-Kongress für den Datenmissbrauch um Entschuldigung zu bitten.

Caspar zweifelt an, dass die Standard-Einstellungen des Datenschutzes von Facebook-Nutzern ausreichend sind. Der Datenschutzbeauftragte will unter anderem von Facebook wissen, wieviele deutsche Nutzer von dem Skandal betroffen sind. Die Frist für eine Antwort war am Montag ausgelaufen.

Deutsche Großunternehmen starten Identitäts-Plattform Verimi .
Deutsche Großunternehmen starten Identitäts-Plattform VerimiKommt dieser Dienst gerade zur rechten Zeit? Verimi ist eine Identitätsplattform, die deutlich mehr Datenschutz bieten soll als Google und Facebook. Dahinter stecken zahlreiche deutsche Großunternehmen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!