Wissen & Technik Wir waren nie am Mond!

19:21  10 juli  2018
19:21  10 juli  2018 Quelle:   futurezone.at

ESA geht den giftigen Geheimnissen des Mondstaubs auf den Grund

  ESA geht den giftigen Geheimnissen des Mondstaubs auf den Grund ESA geht den giftigen Geheimnissen des Mondstaubs auf den Grund zu gehen. © NASA/JSC Die Zusammensetzung beinhaltet Silicate, ein Material, das etwa auch in der Erdkruste vorkommt. Daher leiden auch Bergleute auf der Erde unter den Symptomen des Mond-Heuschnupfen, wenn sie mit damit in Berührung kommen.Auf dem Mond ist der Staub so scharf, dass er sogar Schichten der Schuhe der Astronauten aufgefressen hat. Auch der Vakuumverschluss der Apollo-Probenbehältern wurde vom aggressiven Mondstaub zerstört.

Wir müssen die Wahrheit akzeptieren: Wir waren nie am Mond . Also ich nicht, und Sie auch nicht. Andere Leute natürlich schon. Insgesamt haben zwölf Astronauten unseren Nachbarhimmelskörper betreten.

Warum die Erde Flach ist und wir nicht auf einem Globus leben können ? Geheimnisse Auf Dem Mond - Neue Doku 2018 (Deutsch) - Продолжительность: 51:19 Lena und Kasia 68 690 просмотров.

Woher wissen wir, dass die Mondlandung nicht im Filmstudio gedreht wurde? Manche Verschwörungstheorien machen richtig Spaß.

  Wir waren nie am Mond! © Getty Images/iStockphoto / stevecoleimages/iStockphoto

Wir müssen die Wahrheit akzeptieren: Wir waren nie am Mond.

Also ich nicht, und Sie auch nicht. Andere Leute natürlich schon. Insgesamt haben zwölf Astronauten unseren Nachbarhimmelskörper betreten. Sie haben Fotos gemacht, Messungen durchgeführt und Mondgestein mit nach Hause genommen. Trotzdem hält sich hartnäckig die Verschwörungstheorie, dass die Mondlandungen gefälscht waren.

Selbsternannte Weltraumexperten sehen sich ein paar Internetvideos an und fühlen sich dann qualifiziert, der NASA zu erklären, warum Weltraumfahrt prinzipiell gar nicht möglich ist. Die Aufnahmen sollen in einem Filmstudio gemacht worden sein, alle Astronauten, Wissenschaftler und Politiker sind Teil einer riesengroßen Verschwörung.

Fund zeigt: Eine Milliarde Jahre, bevor es Leben gab, existierte etwas Unglaubliches auf der Erde

  Fund zeigt: Eine Milliarde Jahre, bevor es Leben gab, existierte etwas Unglaubliches auf der Erde Fund zeigt: Eine Milliarde Jahre, bevor es Leben gab, existierte etwas Unglaubliches auf der ErdeWissenschaftler der University of California und der University of Wisconsin haben mikroskopisch kleine Fossilien in einem fast 3,5 Milliarden Jahre alten Steinbrocken aus West-Australien entdeckt. Es sind die ältesten Fossilien, die je gefunden wurden. Sie beweisen, dass es bereits eine Milliarde Jahre früher als bisher angenommen Leben auf der Erde gegeben hat.

Quelle : Giovanni Alaimo klar ist der Mond ist kein Gesteinsbrocken aus Staub ! Flache Erde warum es keine Satelliten gibt und wir nie auf dem Mond waren ! - Продолжительность: 55:42 Fungiro Inko 12 983 просмотра.

Kontakt: thefalseflag@protonmail.com. Die Meinung unserer Interviewgäste spiegelt nicht automatisch zur Gänze die unserige wieder, ich hoffe das versteht sich von selbst. Damit wir weiter wachsen können benötigen wir Ihre Unterstützung: Wer etwas dazu betragen möchte: http

Die richtig hartgesottene Fraktion unter den Mondlandungsleugnern hält die Existenz des Mondes überhaupt für eine Lüge. Schließlich müsste der angebliche Mond doch extrem schwer sein – warum ist er dann nicht schon längst auf die Erde gefallen? Möglicherweise handelt es sich um ein Hologramm oder um ein geheimes Raumfahrzeug, von dem uns das „astronomisch korrekte“ Establishment nichts erzählen will?

Die Mondlandung aus dem Fernsehstudio

Die Argumente der Mondlandungs-Leugner sind teilweise recht unterhaltsam. So hört man etwa immer wieder die Frage, warum man auf den Mond-Fotos keine Sterne sieht. Hat man da im Hollywood-Filmstudio einfach vergessen, ein paar Leuchtpunkte auf die Kulissen zu kleben?

Wäre die Mondlandung tatsächlich im Studio gefilmt worden, hätte man daran wohl gedacht. Der Grund für das Fehlen von Sternen auf den Mondlandungs-Aufnahmen hat aber einen ganz banalen Grund: Die Mondlandung fand bei Tag statt, und bei Tag sieht man keine Sterne.

Astronauten erklären den deprimierenden Grund, warum seit 45 Jahren niemand auf dem Mond war

  Astronauten erklären den deprimierenden Grund, warum seit 45 Jahren niemand auf dem Mond war Astronauten erklären den deprimierenden Grund, warum seit 45 Jahren niemand auf dem Mond war Insgesamt 12 Menschen hat die NASA auf den Mond gebracht. Die Mondlandungen zählen bis heute zu den größten Erfolgen der Raumfahrtgeschichte.Steine sammeln, Fotos schießen und Flaggen aufstellen — dann kehrten die Astronauten zurück. Die Apollo Mission erstreckten sich über Wochen und Monate. Zu einer dauerhaften menschlichen Präsenz auf dem Mond hat sie nicht geführt.

KC REBELL & SUMMER CEM - WENN DER MOND IN MEIN GHETTO KRACHT 2 (OFFICIAL HD VERSION) - Продолжительность: 4:50 Sido - ihr habt uns so gemacht feat. Bushido & Saad - Nie ein Rapper [HQ] - Продолжительность: 4:09 MATAD0R1337 2 523 365 просмотров.

Wir Bayern.

Klar: Der Mond hat keine Atmosphäre, daher zeigt sich der Himmel dort auch tagsüber in einheitlichem Nachtschwarz. Doch die Mondoberfläche ist taghell. Eine Filmkamera, die auf den hellen Vordergrund mit Astronauten und Mondgestein eingestellt ist, hat keine Chance, die schwachen Sterne am Himmel sichtbar zu machen.

Andere Leute haben messerscharf erkannt, dass die berühmte US-Flagge am Mond ohne Luft doch gar nicht wehen kann. Das stimmt. Sie weht auch nicht, aber die Fahnenstange vibriert und versetzt die Flagge in Bewegung.

Wieder andere glauben die Mondlandungs-Lüge aufzudecken, indem sie en Schattenwurf der Astronauten untersuchen. Wenn man wenig von Fototechnik und Perspektive versteht, dann lassen sich leicht irgendwelche unerklärlichen Phänomene finden – auch wenn sie von jedem echten Experten sofort erklärt werden könnten. Unwissenheit ist manchmal sehr hilfreich: Man muss nur ausreichend wenig von Geometrie verstehen, und schon kann man auch bei Tante Ernas Hochzeitsfoto zweifellos nachweisen, dass es keinesfalls von diesem Planeten stammen kann.

"Le Monde": Startverbot für Froome bei der Tour

  "Le Monde": Startverbot für Froome bei der TourDer 33 Jahre alte Brite war im September in Spanien vor seinem späteren Vuelta-Sieg mit einem erhöhten Wert des Asthmamittels Salbutamol aufgefallen. Seitdem ist das Verfahren schwebend, er darf aber nach den Statuten der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA weiterfahren.

Ist dies ein weiterer Beweis, dass die Mondlandung gar nie stattgefunden hat? Hat die Mondlandung nun stattgefunden oder nicht? Was meinst du? Die Argumente der NASA findest du Morgen bei uns . Vom Mond zum Mars.

Der Mond versteckt sich, Denn ihm graut vor mir Kein Licht im Weltenmeer Kein falscher war golden und der Himmel klar 1617 als es Sommer war Wir lagen im flsternden Gras Ihre Hand auf meiner Haut War zrtlich und warm Sie ahnte Denn der Hunger hrt nie auf Eines Tages, wenn die Erde stirbt

Die Mondlandung ist ähnlich unbestreitbar wie die Existenz von Madagaskar, Albert Einstein oder Himbeereis. Man braucht schon eine merkwürdige Persönlichkeitsstruktur, um alle Fakten beiseitezuschieben und eine dunkle Verschwörung zu wittern.

Man hat Mondgestein auf die Erde gebracht, das sich chemisch und physikalisch von Erdgestein unterscheidet, weil es am Mond lange Zeit kosmischer Strahlung ausgesetzt war. Man hat Reflektoren am Mond installiert, die man von der Erde aus mit Laserpulsen beschießen kann – so lässt sich exakt vermessen, wie weit der Mond von der Erde entfernt ist. Man kann sogar weitere Raumfahrzeuge zum Mond schicken und die alten Apollo-Landeplätze fotografieren. Dem Lunar Reconnaisance Orbiter gelangen hochauflösende Aufnahmen, inklusive Mondfahrzeug-Reifenspuren und Fußabdrücken der Astronauten.

Die Verschwörungs-Formel

Das Verrückteste an der Mondlandungs-Verschwörungstheorie ist aber die Vorstellung, dass man so etwas überhaupt geheim halten könnte. Angenommen, die Mondlandung hätte es tatsächlich nie gegeben. Angenommen, Weltraumfahrt sei tatsächlich gar nicht möglich. Welcher Aufwand wäre dann nötig, um das vor der Öffentlichkeit zu verbergen?

Zahl der Wissenschaftler an deutschen Hochschulen steigt

  Zahl der Wissenschaftler an deutschen Hochschulen steigt Zahl der Wissenschaftler an deutschen Hochschulen steigtZum wissenschaftlichen und künstlerischen Personal gehörten etwa 47.400 Professoren - ein Plus von 1,2 Prozent. Der Frauenanteil innerhalb der Professorenschaft erhöhte sich um 0,7 Prozentpunkte auf rund 24 Prozent. Deutlich höher war der Frauenanteil mit 70 Prozent beim Verwaltungs-, technischen und sonstigen Personal. Die Gruppe umfasste 309.400 Mitarbeiter - ein Plus von 1,6 Prozent. Der Frauenanteil beim gesamten Personal lag bei 53 Prozent.

eine nacht Was haben wir für pläne oft gemacht Wir suchten neue sterne, die keiner vor uns sah Dass so ein glück für immer hält war klar Wenn ich heute nacht in deinen armen frier Bin ich einsam und ich such den grund dafür Ich geb nie auf und ich glaub an große träume Denn oft ist in der asche noch

[Strophe 1] Es ist noch gar nicht lange her da Hab' ich den Mann am Mond besucht Bin getaucht zum Marianengraben Hab' vom Himalaya wieder Wie's früher nie war Wär' die Liebe nicht vergebens Vom Wühltisch des Lebens Nur übrig bleibt, was immer übrig war Und wir sing'n unsre Lieder [?]

Alle Weltraumorganisationen der Erde müssten reiner Schwindel sein. Alle Leute, die dort arbeiten, wären Teil der Verschwörung. Physikstudenten müsste man spätestens im dritten Semester beiseite nehmen, um ihnen mit furchterregenden Ritualen einzubläuen, dass sie die Geheimnisse der wahren Weltraumphysik niemals ausplaudern dürfen.

Jeder, der mal eine Überraschungsparty mit mehr als 20 Gästen organisiert hat, weiß, dass es verdammt schwer ist, Geheimnisse zu bewahren, in die viele Leute eingeweiht sind. Und ein Geheimnis wie die Mondverschwörung geheim zu halten wäre eine ganz andere Herausforderung.

David Grimes von der Universität Oxford hat berechnet, mit welcher Wahrscheinlichkeit eine große Verschwörung auffliegt. Das hängt natürlich von der Anzahl der Personen ab, die eingeweiht sein müssen, von ihrer Verschwiegenheit und von der Länge des Zeitraums, den die Verschwörung überdauern soll. Mit einer schönen, übersichtlichen Formel lässt sich die Wahrscheinlichkeit für das Aufrechterhalten einer Weltverschwörung abschätzen. Das Ergebnis: Dass eine Verschwörung mit tausenden Mitwissern, über Jahrzehnte unentdeckt bleibt, ist praktisch ausgeschlossen.

Das gilt natürlich nicht nur für die Mondlandungs-Verschwörungstheorie, sondern auch für verrückte Geschichten über die Anschläge vom 11. September, über Chemtrails oder über Reptilien-Aliens, die als Menschen getarnte die Macht an sich gerissen haben. So unglaubwürdig diese Phantastereien auch sein mögen – die Vorstellung, dass man solche Verschwörungen geheim halten könnte, ist mindestens genauso absurd.

Zur Person

  Wir waren nie am Mond! © Florian Aigner

Florian Aigner ist Physiker und Wissenschaftserklärer. Er beschäftigt sich nicht nur mit spannenden Themen der Naturwissenschaft, sondern oft auch mit Esoterik und Aberglauben, die sich so gerne als Wissenschaft tarnen.

4 Meter in die Tiefe gestürzt: Zwillinge fallen beim Spielen aus dem Fenster .
4 Meter in die Tiefe gestürzt: Zwillinge fallen beim Spielen aus dem FensterDie 20 Monate alten Kinder wurden nach dem Sturz am Samstag in Filderstadt bei Stuttgart schwer verletzt mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus gebracht.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/wissen-technik/-74022-wir-waren-nie-am-mond/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!